Rubrik auswählen
 Flensburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Föhr (Alkersum und Nieblum) - Brand eines Reifenstapels neben Kuhstall und Vandalismus, Polizei sucht Zeugen und Hinweisgeber

Sebastien Barrio / Adobe Stock

Föhr (ots) -

In der Nacht zu heute (Mittwoch, 18.05.22), gegen 02.00 Uhr, nahm die Bewohnerin eines Bauernhofes in Alkersum Brandgeruch wahr und informierte die Feuerwehr. Ein Reifenstapel an einer Silage-Anlage war aus bisher unbekannter Ursache in Brand geraten. Den Feuerwehrkräften gelang es, ein Übergreifen des in voller Ausdehnung brennenden Reifenstapels auf den benachbarten Kuhstall mit ca. 100 Tieren zu verhindern. Bei Tageslicht stellte sich heraus, dass außerdem an vier Fahrzeugen auf dem Hof und weiteren vier Fahrzeugen auf dem gegenüberliegendem Hof Reifen zerstochen wurden. In der angrenzenden Ortschaft Nieblum, unter anderem im Drunken-Manns-Stieg, wurden an weiteren 16 Fahrzeugen und zwei E-Bikes die Reifen zerstochen. Zudem wurden auf dem Friedhof der Nieblumer Kirche drei Grabsteine umgekippt und zwei Ortschilder (Nieblum/Alkersum) mit silberner Farbe beschmiert.

Die Ermittler der Polizeistation in Wyk auf Föhr haben die Ermittlungen des Brandes, der Sachbeschädigungen und der Störung der Totenruhe aufgenommen und fragen: Wer hat am gestrigen Abend (Dienstag, 17.05.22) oder in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die mit diesen Taten in Verbindung stehen könnten? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04681-758980 oder per Mail: Wyk.PSt@polizei.landsh.de zu melden. Vielen Dank!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg


Weitere beliebte Themen in Flensburg