Rubrik auswählen
 Flensburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

FL - Sohn hilft Vater aus der "Patsche" und erspart ihm Gefängnisaufenthalt

Flensburg (ots) - Gestern Morgen gegen 08:00 Uhr kontrollierten Bundespolizisten den Intercity Einreisezug aus Dänemark nach Ankunft im Bahnhof Flensburg.

Dabei fiel das Augenmerk der Beamten auch auf einen 43-jährigen Mann, der sich zwar ordnungsgemäß ausweisen konnte, doch nach Abgleich seiner Personalien mit dem Fahndungssystem zu verhaften war.

Eine Staatsanwaltschaft suchte den Afghanen mittels Haftbefehl, da dieser bereits 2019 wegen vorsätzlichen Führens eines Kraftfahrzeugs ohne Fahrerlaubnis zu einer Geldstrafe in Höhe von 450,- Euro verurteilt worden war. Da er seinerzeit nicht gezahlt hatte und auch den ersatzweise zu entrichteten Strafantritt für 45 Tage hatte verstreichen lassen, wurde jetzt nach dem Mann gesucht.

Auch diesmal hatte er nicht genug Geld für die Auslösung dabei und es drohte der Weg ins Gefängnis. Doch der 43-Jährige hatte Glück. Sein Sohn zahlte den fehlenden Restbetrag auf einer Polizeidienststelle am Heimatort ein und so konnte der Mann seinen Weg nach Hause weiter fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 / 31 32 - 1011 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Flensburg