Rubrik auswählen
 Flensburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

A7/Jalm: Gefahrguttransport stillgelegt

A7/Jalm (ots) - Am Dienstagabend (15.06.2021), gegen 19.50 Uhr, wurde durch Beamte des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres Nord, Fachdienst Bezirk Schleswig, auf dem Rastplatz Jalmer Moor auf der A7 ein Gefahrguttransport kontrolliert.

Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass auf der Ladefläche des Aufliegers 24.580 kg Kaliumnitrat, verpackt in 20 Säcken, von Dänemark nach Belgien verbracht werden sollte.

Bei der Kontrolle der Ladungssicherung wurde festgestellt, dass diese Säcke lediglich mit Spanngurten gesichert waren, wobei die Säcke durch die Fahrt teilweise in Schieflage geraten waren.

Durch diese Schieflage hatten sich einige der Spanngurte dermaßen gelockert, dass man sie mühelos von Hand verdrehen konnte. Dadurch bestand durch die Spanngurte keine Sicherungsfunktion mehr.

Da das Kaliumnitrat als entzündend, oxidierend und brandfördernd eingestuft ist, wurden auch die zwingend für diesen Gefahrguttransport mitzuführenden zwei Feuerlöscher einer Kontrolle unterzogen.

Hierbei wurde festgestellt, dass bei einem der beiden Feuerlöscher die Funktion nicht mehr gegeben war. Dieser war praktisch unbrauchbar.

Auf Grund dieser Umstände wurde die Weiterfahrt bis zur ausreichenden Ladungssicherung und Beschaffung eines funktionsfähigen Feuerlöschers untersagt.

Es wurden jeweils eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Fahrer, den Verlader und den Beförderer wegen des Verstoßes gegen die Bestimmungen des Gefahrgutrechtes gefertigt, wobei das zu erwartende Bußgeld für alle drei Beteiligten jeweils im dreistelligen Euro-Bereich liegen wird.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg

Weitere beliebte Themen in Flensburg