Rubrik auswählen
 Frankenthal
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

FW Frankenthal: Wohnungsbrand mit glimpflichem Ausgang

Frankenthal (Pfalz) (ots) -

Keine Verletzten, aber leider eine tote Katze, sind die Bilanz eines Wohnungsbrandes am heutigen Vormittag in der Mahlastraße in Frankenthal.

Gegen 9 Uhr war die Feuerwehr Frankenthal zu dem Wohnungsbrand in dem 4-stöckigen Wohngebäude alarmiert worden. Bei Eintreffen der ersten Kräfte war eine Rauchentwicklung aus einem der Fenster erkennbar, sowie das Treppenhaus ebenfalls teilweise verraucht.

Durch einen Trupp im Innenangriff unter schwerem Atemschutz wurde der Brand in einem Zimmer der Wohnung gelöscht. Parallel dazu wurden durch weitere Trupps das Treppenhaus auf mögliche Personen kontrolliert und über dieses dann insgesamt 7 Erwachsene und 2 Kleinkinder aus den übrigen Wohnungen evakuiert, bzw. gerettet. Zudem wurden über eine Drehleiter auf der Gebäuderückseite zwei Erwachsene und ein Kind gerettet.

Alle Geretteten wurden dem Rettungsdienst vorgestellt, jedoch bedurften sie keiner Behandlungs- bzw. Versorgungsmaßnahmen.

Der Brand konnte zügig gelöscht und eine vermisste Katze aus der Wohnung gerettet werden. Allerdings konnten die Gabe von Sauerstoff und die durchgeführten Reanimationsmaßnahmen die Katze leider nicht zurück ins Leben holen.

Die betroffene Wohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar, die Mieterin mit ihren Kindern, welche zum Brandausbruch allesamt nicht zu Hause waren, kommen bei Verwandten unter.

Die Feuerwehr Frankenthal war zwischenzeitlich mit 27 Kräften und 10 Fahrzeugen bis ca. 11:30 Uhr im Einsatz. Der Bereich um die Einsatzstelle war während des Einsatzes weiträumig durch Kräfte der Polizeiinspektion Frankenthal abgesperrt.

Der Rettungsdienst war auf Grund des Einsatzstichwortes und der hohen Bewohnerzahl mit einem Großaufgebot von mehreren Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeug, sowie Organisatorischen Leiter und leitendem Notarzt vor Ort.

Die Brandwohnung wurde an den Kriminaldauerdienst beim PP Rheinpfalz übergeben, welcher auch die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen hat.

Rückfragen bitte an:

Pressemeldungen inkl. ggf. beigefügter Fotos der Feuerwehr Frankenthal sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei

Feuerwehr Stadt Frankenthal, Nordring 3, 67227 Frankenthal Redaktion: Gisela Böhmer / Thomas Bader (Pressesprecher) E-Mail: presse@feuerwehr-frankenthal.de Facebook: https://www.facebook.com/FeuerwehrFrankenthal/ Twitter: https://twitter.com/FT_Feuerwehr @FT_Feuerwehr Instagram: https://www.instagram.com/feuerwehrfrankenthal/

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Frankenthal

Weitere beliebte Themen in Frankenthal