Rubrik auswählen
 Frankenthal
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

FW Frankenthal: Verdacht der Gewässerverunreinigung

20210814_Verdacht_Gewässerverunreinigung.jpg

Frankenthal (Pfalz) (ots) -

Gegen 16 Uhr am heutigen Samstag wurde die Feuerwehr Frankenthal zu einer möglichen Gewässerverunreinigung des auf Frankenthaler Gemarkung befindlichen Kräppelweihers alarmiert. Vor Ort konnten - wie durch die Mitteilerin bereits beschrieben wurde - einige tote kleine Fische im Uferbereich gesichtet werden.

Es wurden durch die Feuerwehr u.a. verschiedene Wasserproben gezogen und diese für deren Untersuchung direkt zur Berufsfeuerwehr Ludwigshafen verbracht. Noch während der Untersuchung der Proben konnte Kontakt zu dem zuständigen Gewässerwart aufgenommen werden, welchem das "Fischsterben" bereits bekannt war. Dieser konnte eine mutmaßliche Ursache für das Fischsterben lediglich dieser einen Fischart (Kaulbarsche) mitteilen. Diese liegt nach seinen Angaben im natürlichen Bereich und hängt mit dem hochwasserführenden Rhein zusammen. Die Untersuchung der Wasserproben ergab KEINERLEI Hinweise auf eine Gewässerverschmutzung oder -verunreinigung.

Die toten Fische werden nach Angaben des Gewässerwartes zeitnah abgefischt. Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr, welche mit 8 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort waren, wurden gegen 18 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:

Pressemeldungen inkl. ggf. beigefügter Fotos der Feuerwehr Frankenthal sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei

Feuerwehr Stadt Frankenthal, Nordring 3, 67227 Frankenthal Redaktion: Gisela Böhmer / Thomas Bader (Pressesprecher) E-Mail: presse@feuerwehr-frankenthal.de Facebook: https://www.facebook.com/FeuerwehrFrankenthal/ Twitter: https://twitter.com/FT_Feuerwehr @FT_Feuerwehr Instagram: https://www.instagram.com/feuerwehrfrankenthal/

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Frankenthal

Weitere beliebte Themen in Frankenthal