Rubrik auswählen
 Frankfurt am Main
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

- 0879 Frankfurt-Westend: Verkehrsunfallflucht - Zeugensuche

Frankfurt (ots) - (fue) Am Dienstag, den 20. Juli 2021, gegen 21.35 Uhr, fiel einer Zivilstreife im Reuterweg ein Mercedes AMG durch seine Fahrweise auf und sollte aus diesem Grund kontrolliert werden. Der Fahrer des Wagens entzog sich jedoch der Kontrolle, wendete und fuhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Alte Oper davon. Zum gleichen Zeitpunkt wollte ein 67-jähriger Frankfurter bei Grünlicht mit seinem Smart von der Taunusanlage in die Guiollettstraße abbiegen. Der flüchtige Mercedes fuhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit von der Alten Oper kommend bei Rotlicht in die Kreuzung ein und rammte den Smart. Nachdem der Mercedes zum Stehen kam, flüchteten die drei Insassen vom Unfallort. Der 67-Jährige musste noch an der Unfallstelle von der Besatzung eines Rettungswagens erstversorgt werden. Anschließend wurde er zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus verbracht. An seinem Smart entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 EUR, an dem Mercedes in Höhe von etwa 20.000 EUR. An dem Mercedes befanden sich Kennzeichen aus Neuss, die dort am Vortag entwendet worden waren.

Die Flüchtigen werden wie folgt beschrieben:

1. Person: Schwarze Haare, an den Seiten kurz rasiert, bekleidet mit einem bunt gemusterten Hemd, heller Hose und hellen Sneakers. 2. Person: Schwarze Haare, bekleidet mit Bluejeans, hellem T-Shirt und schwarzen Schuhen. Trug eine Umhängetasche mit sich. 3. Person: Schwarze, kurz rasierte Haare, bekleidet mit einem schwarzen Jogginganzug mit weißen Streifen auf den Ärmeln und Hosenbeinen und einem Emblem auf der Brust. Dunkle Schuhe, führte ebenfalls eine Umhängetasche mit sich.

Alle Personen sollen von südeuropäischem Erscheinungsbild sein.

Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen, den Geflüchteten oder zu den sonstigen Umständen machen können, sich mit dem 13. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75511300 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Weitere beliebte Themen in Frankfurt am Main