Rubrik auswählen
 Frankfurt am Main
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

- 410 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Trio raubt Mobiltelefon - Kriminalpolizei sucht Zeugen

Frankfurt (ots) - (em) Gestern Mittag (07.04.2021) haben zwei Männer und eine Frau das Mobiltelefon eines 44-jährigen Mannes geraubt. Dabei wurde das Opfer leicht verletzt. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen.

Gegen 13.00 Uhr stand der 44-Jährige neben einem Hoteleingang in der Karlstraße. Aus dem Nichts kam ein Unbekannter auf ihn zu und drückte ihn gegen eine Hauswand. Anschließend zog der Täter dem 44-jährigen Mann sein Smartphone (Marke: Samsung) aus der Hosentasche und ergriff die Flucht in Richtung Niddastraße. Das Opfer eilte dem Täter hinterher und bekam ihn schließlich an der Kreuzung Karlstraße/Niddastraße am seinem Arm zu fassen. Dies schien dem Räuber nicht zu gefallen, so dass er sich zur Wehr setzte. Zeitgleich näherte sich ein weiterer Mann, welcher das Handy übernahm und es sofort an eine Frau übergab, welche in Richtung Moselstraße floh. Der erste Täter konnte sich losreißen, so dass dem Trio schlussendlich die Flucht gelang. Der 44-jährige Mann war durch die Gegenwehr des Räubers zu Boden gestürzt und hatte sich dabei leicht verletzt.

Wer kann Angaben zu der Täterin bzw. den Tätern und/oder der Tat machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-51499 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Frankfurt am Main