Rubrik auswählen
 Frankfurt am Main
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

- 0213 Frankfurt-Sindlingen: Bewaffneter Überfall auf Tankstelle

Frankfurt (ots) - (mc) Kurz nach Mitternacht (21. Februar 2021) überfielen zwei bewaffnete Männer eine Tankstelle in der Höchster-Farben-Straße. Erfolglos flohen sie vom Tatort.

Der 33 Jahre alte Mitarbeiter befand sich im Verkaufsraum, als die zwei maskierten Täter in die Tankstelle traten. Unter Vorhalt einer Schusswaffe und einem Stemmeisen forderten sie die Herausgabe des Bargeldbestandes. Der besonnene Angestellte begab sich hinter den Verkaufstresen und redete währenddessen beruhigend auf die Räuber ein. Um ihrem Ansinnen mehr Nachdruck zu verleihen, schlug einer der Täter mit dem Stemmeisen gegen die Plastikscheibe und legte eine Plastiktüte auf den Tresen. Allerdings betätigte der Geschädigte den Alarmknopf und brachte sich selbst in einem Lagerraum in Sicherheit, statt der Forderung nachzukommen.

Die Räuber flüchteten daraufhin ohne Beute.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 / 75551299 zu melden, wenn sie sachdienliche Angaben zur Sache machen können.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Frankfurt am Main