Rubrik auswählen
 Frankfurt am Main
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

- 0699 Frankfurt-Nordend/Innenstadt: Volksverhetzung

Frankfurt (ots) - (fue) Am Donnerstag, den 10. Juni 2021, gegen 20.20 Uhr, meldete eine Zeugin, dass soeben in der Haltestelle "Höhenstraße" der U-Bahn der Linie 4 eine Person zugestiegen sei, die mehrfach "Heil Hitler" und "Alle ab nach Auschwitz" rief. Die Polizei nahm die Person, einen 29-jährigen Wohnsitzlosen, dann an der Haltestelle "Willy-Brandt-Platz" fest. Ein anderer Zeuge gab später an, dass der Beschuldigte noch weitere Äußerungen nationalsozialistischer und antisemitischer Einstellung lautstark von sich gab.

Nach Feststellung seiner Identität und Durchführung der weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde der 29-Jährige wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Frankfurt am Main