Rubrik auswählen
Frankfurt am Main
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

- 1356 Bundesautobahn 3: Schwerer Verkehrsunfall

candy1812 / Adobe Stock

Frankfurt (ots) -

(fue) Am Mittwoch, den 23. November 2022, gegen 12.45 Uhr, befuhr ein 38-Jähriger mit seinem Peugeot die BAB 3 in Fahrtrichtung Würzburg auf dem mittleren von drei Fahrstreifen. An der Anschlussstelle Kelsterbach wollte er die Autobahn in Richtung der Bundesstraße 43 verlassen und wechselte hierzu noch vor einem Sattelzug auf die Ausfahrt. Dabei prallte er jedoch mit Wucht auf den Aufpralldämpfer des Fahrbahnteilers und wurde von dort auf die Hauptfahrbahn zurückgeschleudert. Dabei geriet er vor die Sattelzugmaschine, prallte mit dieser zusammen, wurde gegen die Schutzplanke gedrückt, schleuderte mehrfach um die eigene Achse und kam schließlich auf der rechten Fahrspur der BAB 3 zum Stehen. Der Peugeot war völlig zerstört, Trümmerteile lagen verstreut über der Autobahn und der B43, die aus diesem Grund und wegen der anstehenden Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden mussten. Der schwerverletzte 38-Jährige wurde von den Rettungskräften aus seinem Fahrzeug geborgen. Durch die Sperrung der Autobahn Richtung Würzburg und der Anschlussstelle Kelsterbach entstand ein Rückstau von ungefähr zehn Kilometern Länge.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Frankfurt und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Frankfurt am Main