Rubrik auswählen
 Freiburg im Breisgau
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Freiburg im Breisgau

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Freiburg los ist.

Seite 1 von 10
  • Verkehrsunfall mit Sachschaden - Pkw gerät nach Vorfahrtsverletzung in Gleisbereich einer Museumsbahnstrecke - Geringe Behinderungen im Bahnverkehr

    Freiburg (ots) - Landkreis Lörrach Gemeinde Binzen Am Samstagvormittag, den 21.05.2022, gegen 11.25 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst über Notruf, dass in Binzen, im Bereich der Autobahn - Behelfsausfahrt von der A 98 ein Verkehrsunfall passiert sei. Ein Pkw drohe eine kleine Böschung herab zu stürzen und in den Gleisbereich einer Bahnstrecke in der Nähe einer Kurve zu geraten. Durch den geistesgegenwärtigen Notruf des Passanten konnte über den Betriebsleiter der Bahn der Bahnverkehr glücklicherweise rechtzeitig gewarnt werden. Bei der betroffenen Strecke, der Kandertalbahn (im Volksmund: "Chanderli"), handelt es sich zwar um eine Museumsbahn, mit geringer Verkehrsauslastung, aber neben Betriebsfahrten finden aktuell wieder insbesondere am Wochenende auch Fahrten mit Personenverkehr statt. Die hinzu beorderte örtliche Feuerwehr konnte das Fahrzeug so weit absichern, dass eine Bergung mittels einfachem Abschleppfahrzeug (kleiner Bergekran) noch möglich erscheint. Das verunfallte Fahrzeug ragt dennoch so weit in den Gleisbereich hinein, dass es zu einem Folgeunfall hätte kommen können. Nach ersten Ermittlungen der eintreffenden Polizisten, übersah ein 21-jähriger Fahrzeuglenker, der die A 98 an der Behelfsausfahrt Binzen (Fahrtrichtung Weil am Rhein) verließ, an der folgenden Einmündung auf die L 134 einen Pkw einer 45-jährigen Fahrerin, welcher in Richtung "Dreispitz" fuhr. Mit diesem Wagen kollidierte er, nachdem er nach links auf die L 134 eingebogen war und sein Fahrzeug wurde nach rechts von der Straße abgewiesen. Glücklicherweise wurde bei dem Zusammenstoß niemand verletzt. Das Fahrzeug des Unfallverursachers schlug im Bereich der Böschung aber noch an eine Signalanlage der Bahn, welche ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde. Insgesamt rechnet die Polizei mit einem Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Mit Abschluss der Bergungsarbeiten der Unfallfahrzeuge wird im Verlauf des frühen Nachmittages gerechnet. Der Bahnbetrieb wird ebenfalls wiederaufgenommen werden können, auch wenn es in diesem Bereich aufgrund der beschädigten Signalanlage für die nächsten Betriebstage zu geringen zeitlichen Verzögerungen kommen wird. FLZ/mt Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761/882-0 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Sachbeschädigung an Pkw, Serie - erneut wird eine Vielzahl von Fahrzeugen zerkratzt - mutmaßlich politischer Hintergrund - Zeugenaufruf

    Freiburg (ots) - Stadt Freiburg im Breisgau Freiburg im Breisgau - Ortsteil: FR-Neuburg, FR-Herdern Im Laufe der Nacht von Freitag 20.05.2022 auf Samstag 21.05.2022, wurden im Bereich der Karlstraße in Freiburg-Neuburg und Freiburg-Herdern mehrere geparkte Fahrzeuge zerkratzt. Die Polizei hat bislang Erkenntnisse über 25 beschädigte Fahrzeuge mit zum Teil erheblichen Schäden über die gesamte Fahrzeugoberfläche. An vier Fahrzeugen wurden Symbole mit politischem Bezug festgestellt: "Hakenkreuz" und "Z". Insgesamt wird der Sachschaden vermutlich im hohen fünfstelligen Bereich liegen. Dies reiht sich in weitere Tatserien in der jüngeren Vergangenheit in diesem Bereich ein, die mutmaßlich Bezug auf den Ukraine-Krieg nehmen. Und tatsächlich meldete bereits ein Geschädigter über online-Anzeige der Polizei (Internetwache der Polizei Baden-Württemberg), er sei bereits das zweite Mal in kurzer Zeit von einer Serie mit diesem Bezug betroffen. Das Polizeirevier Freiburg-Nord (Tel.: 0761 882-4221) hat die Ermittlungen übernommen und sucht in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Dezernat der Kriminalpolizei weitere Geschädigte und mögliche Zeugen der Tat, die möglicherweise in einer der Tatnächte verdächtige Beobachtungen in den Freiburger Stadtteilen Neuburg, Herdern und Zähringen gemacht haben. FLZ/mt Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761/882-0 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg-Brühl: Jugendlicher auf Messegelände beraubt - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Bereits am Sonntag, 15.05.22, kam es gegen 17.30 Uhr auf dem Messegelände in Freiburg zu einer schweren, räuberischen Erpressung gegen einen 14-jährigen Jungen. Der Junge befand sich auf dem Messegelände am Treppenaufgang der Halle 1, als er von einem unbekannten Jugendlichen, der ein Messer bei sich hatte, dazu aufgefordert wurde, sein Bargeld auszuhändigen. Nachdem der 14-Jährige sich weigerte, nahm der unbekannte Täter, der mit einem Begleiter unterwegs war, das Bargeld in derzeit unbekannter Höhe eigenhändig aus der Umhängetasche des Jungen. Daraufhin entfernte sich der Täter zusammen mit seinem Begleiter vom Tatort. Zu einer konkreten Bedrohung mit dem Messer ist es nach derzeitigen Erkenntnissen nicht gekommen. Der 14-Jährige blieb unverletzt. Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 160 bis 170 cm groß, etwa 15 bis 16 Jahre alt mit blonden Haaren, hellhäutig und mit etwas übergewichtiger Figur. Die Haare waren an den Seiten kürzer geschnitten, das Deckhaar ca. 7 cm lang. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Sportjacke mit hellen Streifen und führte ein Einhand- oder Klappmesser in der Hosentasche mit sich. Die Begleitperson des Täters wird wie folgt beschrieben: ca. 160 bis 170 cm groß, etwa 14 bis 15 Jahre alt, dunkelhäutig mit schwarzem, lockigem Haar und braunen Augen. Der Begleiter trug ein blaues T-Shirt, dunkle Jogginghose und weiße Airpods-Kopfhörer. Die Kriminalpolizei Freiburg (Tel. 0761/882-2880) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang oder zur Täterschaft geben können. ek Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Erik Kunz Tel. 0761/882-1009 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Waldkirch: Flüchtiger Ladendieb - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Am Donnerstag, 19.05.2022, gegen 11:05 Uhr, entwendete ein derzeit unbekannter Mann Kühlware im Wert von rund 70 Euro aus einem großen Lebensmittelgeschäft am Ende der Mauermattenstraße in Waldkirch. Dies blieb im Markt nicht unbemerkt, weshalb der Dieb diesen schnellen Schrittes mit dem Diebesgut verließ. Unter dem Druck der Verfolgung entledigte er sich dann spontan seines Diebesgutes und konnte unerkannt zu Fuß über die Mauermattenstraße flüchten. Möglicherweise ist Passanten das auffällige Verhalten des etwa 30-Jährigen, der ein schwarzes Oberteil trug, aufgefallen und es ergeben sich Hinweise, welche der Polizei bei ihrer Ermittlungsarbeit helfen. Telefon: 07681/4074-0. WKI/rb Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Waldkirch: E-Biker stürzen über Draht

    Freiburg (ots) - Wie der Polizei im Nachgang mitgeteilt wurde, verletzten sich am frühen Mittwochabend, 18.05.2022 zwei E-Bike-Fahrer im Bereich des Kandelgipfels, weil sie über einen gespannten Draht stürzten. Die beiden 65 und 70-jährigen Männer waren kurz nach 18 Uhr mit ihren E-Bikes auf einem breiten, geschotterten Weg, der den Parkplatz "Schwarzmoos" mit dem "Gummenhof / Fensterlewirt" verbindet, zügig talwärts bei gutem Wetter unterwegs. Etwa 150 Meter vor Erreichen des Gummenhofs bremste ein über den Weg gespannter Draht abrupt die Fahrt der beiden, die daraufhin stürzten und sich schmerzhafte Verletzungen zuzogen. An den Fahrrädern entstand Sachschaden. Die Polizei ermittelt nun, wie der Draht, der ursprünglich als Begrenzung einer oberhalb liegenden Weide parallel zum Weg gespannt war, als lebensgefährliches Hindernis für Radfahrer im Anschluss über den viel befahrenen Weg gelangen konnte. Nach derzeitigen Erkenntnissen muss dies in der Zeit zwischen 17 Uhr und etwa 18 Uhr geschehen sein. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Waldkirch unter Telefon: 07681/4074-0 entgegen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Neuenburg: Großeinsatz auf der Landesgartenschau

    Kleiner Vorgeschmack zum Tag der Polizei auf der Landesgartenschau

    Freiburg (ots) - Am Pfingstsonntag, 5. Juni 2022, steht die Landesgartenschau in Neuenburg am Rhein ganz im Zeichen der Polizei. Bürgernah, nachhaltig und grenzüberschreitend - unter diesem Motto zeigt das Polizeipräsidium Freiburg seine gesamte Vielfalt, an der sich auch Partnerdienststellen aus Frankreich und der Schweiz sowie das Polizeipräsidium Einsatz und die Bundespolizei beteiligen. An diesem Tag der Polizei sind neben Polizeihunden und Polizeipferden auch Polizeiboote, ein Polizeihubschrauber, Drohnen und zahlreiche Spezialfahrzeuge zum Anfassen vor Ort. In entspannter Atmosphäre können wir mit Ihnen ins Gespräch kommen. Tauchen Sie in die Arbeitsweise unserer Kriminaltechnik ein. Erleben Sie die Unfallaufnahme aus Sicht unserer Verkehrspolizei. Lassen Sie sich die neuste Technik zum Thema Einbruchschutz präsentieren. Auch unsere Einstellungsberater stehen dem Nachwuchs für alle Fragen zur Verfügung. Mitmachaktionen und Gewinnspiele laden Groß und Klein dazu ein, einen erlebnisreichen Familientag zu verbringen. Ein ökumenischer Gottesdienst mit dem Polizeiseelsorger eröffnet den Tag. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Konzerte der Polizeikapellen Freiburg und Basel-Land sowie ein Quintett des Bundespolizeiorchesters Hannover. Einen ersten Vorgeschmack erhalten Sie über den Link in unserem QR-Code. ###################### Hinweis an die Medienschaffenden: Für Rückfragen, detaillierte Schilderungen des vorgesehenen Programmablaufs und der Vorführungen, sowie Pressebegleitung am Veranstaltungstag stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg-St. Georgen: Zwei Pkws kollidieren an Ampelkreuzung - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagmorgen, 19.05.22, kollidierten gegen 9.40 Uhr zwei Autos an einer Ampelkreuzung im Bereich der Besanconalleebrücke bei der Einmündung der B 3 aus Richtung Schallstadt. Ein 69-jähriger Autofahrer befuhr die Besanconallee in Richtung St. Georgen, als er kurz nach der Besanconalleebrücke an der dortigen Ampelkreuzung mit einem 50-jährigen Autofahrer zusammenstieß. Letzterer fuhr von der B 3 aus auf die Besanconallee ein und missachtete offenbar die rote Ampel. Daraufhin kam es zur Kollision. Beide Autofahrer mussten ärztlich behandelt werden. Der Sachschaden an beiden Pkws wird auf insgesamt rund 11000 Euro geschätzt. Die Verkehrspolizei Freiburg (Tel. 0761/882-3100) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können. ek Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Erik Kunz Tel. 0761/882-1009 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Weil am Rhein: Verdacht des besonders schweren Diebstahls - Tatverdächtiger in Haft

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 18.05.2022, gegen 00.40 Uhr, wurde im Spielweg ein hochwertiges E-Bike aus einem Carport gestohlen. Zwei Täter wurden dabei von einer Überwachungskamera aufgenommen. Im Rahmen der Fahndung konnte einer der beiden mutmaßlichen Täter vorläufig festgenommen werden. Er war mit einem anderen, aber wohl ebenfalls gestohlenen Fahrrad unterwegs. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen steht der 18-Jährige zudem in Verdacht drei weitere Fahrraddiebstähle im Stadtgebiet von Weil am Rhein begangen zu haben. Auch soll sich der Tatverdächtige illegal im Bundesgebiet aufgehalten haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lörrach wurde gegen den Tatverdächtigen durch das Amtsgericht Lörrach Untersuchungshaft angeordnet. Der Mann kam in der Folge in eine Justizvollzugsanstalt. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Weil am Rhein: Fußgängerin von Pkw erfasst - schwer verletzt

    Freiburg (ots) - Eine 24-jährige Frau wollte am Donnerstag, 19.05.2022, gegen 12.05 Uhr, die Fußgängerfurt in der Hauptstraße, beim Übergang zur Lustgartenstraße, bei Grünlicht der Lichtzeichenanlage überqueren. Eine 20-jährige Pkw-Fahrerin, welche von Friedlingen kam, übersah wohl ihr Rotlicht sowie die Fußgängerin und erfasste diese auf der Fußgängerfurt. Die 24-Jährige wurde auf die Motorhaube aufgeladen und wieder abgeworfen. Der Rettungsdienst brachte die schwer verletzte Fußgängerin in ein Krankenhaus. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Bad Bellingen: unter Wohnwagen gekommen - Frau schwer verletzt

    Freiburg (ots) - Am Donnerstag, 19.05.2022, gegen 17.40 Uhr, wurde eine 63-jährige Frau von einem Wohnwagen erfasst. Sie stürzte und wurde etwa zwei Meter von diesem mitgezogen. Im weiteren Verlauf wurde ihr linkes Bein von dem rechten Rad des Wohnwagens überrollt. Der Gespann-Fahrer wollte von dem öffentlich zugänglichen Einfahrtsbereich einer Campinganlage auf einen Stellplatz fahren. Zuvor stieg die 63-jährige Beifahrerin aus und lief nach hinten. Der Gespann-Fahrer fuhr wohl in einem Bogen nach rechts an und der Wohnwagen erfasste dabei die 63-Jährige. Ein Rettungshubschrauber flog die schwer verletzte Frau in die Uni Klinik nach Freiburg. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Gemarkung Bad Bellingen: Unfallflucht auf der Kreisstraße - Polizei sucht Zeugen

    Freiburg (ots) - Ein Pkw-Fahrer befuhr am Donnerstag, 19.05.2022, gegen 13.45 Uhr, mit seinem grauen Mercedes-Benz die Kreisstraße 6347 von Kleinkems kommend in Richtung Rheinweiler. Auf dem geraden Streckabschnitt soll ihm eine Fahrzeugkolonne entgegengekommen sein. Das dritte oder vierte Fahrzeug aus dieser Kolonne geriet wohl auf seine Fahrspur, weshalb der Mercedes-Fahrer nach rechts in den Grünstreifen ausgewichen sei, wo er mit der rechten Fahrzeugseite einen Leitpfosten touchiert haben soll. An dem Mercedes entstand ein nicht unerheblicher Schaden. Bei dem in den Gegenverkehr gekommenen Fahrzeug soll es sich um einen weißen Kleinlieferwagen gehandelt haben. Der Polizeiposten Markgräflerland hofft auf Hinweise von den Kolonnen-Fahrern, welche den Unfallhergang vielleicht beobachteten. Die Hinweise nimmt der Polizeiposten unter der Telefonnummer 07626 97780-0 (24 h) entgegen. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Rheinfelden: Führerloser Mercedessprinter rollt Hang hinunter und überschlägt sich

    Freiburg (ots) - Am Donnerstag, 19.05.2022, gegen 11.30 Uhr, überschlug sich auf einem landwirtschaftlichen Weg, in der Nähe des Kärndelweg, ein Mercedessprinter. Der 28-jährige Fahrer parkte den Sprinter auf seinem Gartengrundstück und vergaß wohl beim Aussteigen die Handbremse richtig zu betätigten. Wegen dem starken Gefälle rollte der Pkw über eine Wiese einen Abhang hinunter, durchbrach einen Zaun, gelangte auf einen geteerten Landwirtschaftsweg, überschlug sich und kam auf dem Fahrzeugdach zum Liegen. Es wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Schwörstadt: Einbruch in Schnäppchenmarkt - Tresor aufgeflext

    Freiburg (ots) - Ein Zeuge meldete am Freitagmorgen, 20.05.2022, kurz nach 05.00 Uhr, eine eingeschlagene Scheibe bei einem Schnäppchenmarkt in der Straße "Im Steinfacht". In der vergangenen Nacht schlugen Unbekannte ein Seitenfenster des Marktes ein um in die Büroräumlichkeiten zu gelangen. Ein Tresor wurde aus einer Verankerung gerissen und aufgeflext. Aus dem Tresor wurde ein kleinerer Bargeldbetrag gestohlen. Die Schadenshöhe ist hier nicht bekannt. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Bad Säckingen: Diebstähle in der Schillerstraße - Polizei bittet um Hinweise!

    Freiburg (ots) - In der Nacht auf Freitag, 20.05.2022, kam es in der Schillerstraße in Bad Säckingen zu zahlreichen Diebstählen. Unbekannte durchwühlten mindestens vier dort auf der Straße geparkte Autos und stahlen aus diesen Wertsachen wie Bargeld, Maschinen oder Kleidungsstücke. Die Autos waren alle unverschlossen. Auch ein hinter einem Haus abgestelltes neuwertiges Fahrrad wurde entwendet, vermutlich von der gleichen Täterschaft. Das Fahrrad war zwar mit einem Schloss versehen, allerdings nicht angeschlossen. Der entstandene Diebstahlsschaden liegt bei mehreren tausend Euro. Die Tatzeit lag genau zwischen Mitternacht und 06:00 Uhr. Um die Mitteilung verdächtiger Beobachtungen und anderer sachdienlicher Hinweise bittet das Polizeirevier Bad Säckingen, Tel. 07761 934-0. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 / 8316 - 201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Jestetten: Exhibitionist am Rudersteg bei Altenburg - Polizei bittet um Hinweise!

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagabend, 19.05.2022, gegen 20:00 Uhr, soll ein mutmaßlicher Exhibitionist am Rudersteg bei Jestetten-Altenburg aufgetreten sein. Gegenüber einer 56-jährigen Frau soll sich der Tatverdächtige entblößt haben. Andere Personen hielten sich zu diesem Zeitpunkt nicht am Bootssteg auf, jedoch liegt eine Beschreibung des Tatverdächtigen vor. Dieser soll 40 bis 45 Jahre alt gewesen sein, 170 bis 175 cm groß mit normaler Statur und kurzen dunkelblonden Haaren. Er trug eine dunkle Jogginghose, ein dunkelblaues T-Shirt mit hellgrauer Schrift und führte eine Tasche mit sich. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Waldshut-Tiengen unter der Telefonnummer 07761 934-500 entgegen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 / 8316 - 201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Waldshut-Tiengen/Wutöschingen: Rauchentwicklung aus Wohnung und Pkw - Einsatz von Feuerwehr und Polizei

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagabend, 19.05.2022, hat Rauch aus einer Wohnung auf dem Waldshuter Aarberg und aus einem Pkw auf der B 314 bei Wutöschingen-Ofteringen zu Einsätzen von Feuerwehr und Polizei geführt. In beiden Fällen gab es kein offenes Feuer. In der betroffenen Wohnung hatte ein auf dem eingeschalteten Herd vergessener Topf die Rauchentwicklung ausgelöst. Sachschaden entstand keiner. Am Pkw war während der Fahrt unterhalb des Lenkrades plötzlich Qualm aufgestiegen. Vorsorglich wurde die Batterie abgeklemmt und der Pkw abgeschleppt. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 / 8316 - 201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Stühlingen: Auffahrunfall bei Überquerungshilfe auf der B 314 - ein Autofahrer wird leicht verletzt

    Freiburg (ots) - Bei einem Auffahrunfall am Mittwochabend, 18.05.2022, gegen 18:20 Uhr, bei einer Überquerungshilfe auf der B 314 in Stühlingen ist ein Autofahrer leicht verletzt worden. Ein 41 Jahre alter VW-Fahrer war dem Renault eines 46 Jahre alten Mannes aufgefahren, der vor der Überquerungshilfe angehalten hatte, um Kindern das Überqueren der Straße zu ermöglichen. Der Renault-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der Renault musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei insgesamt ca. 9000 Euro. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 / 8316 - 201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg, Eisenbahnstraße Randalierende und beleidigende Person - Zeugenaufruf

    Freiburg (ots) - Am Mittwochnachmittag, dem 18.08.2022, gg. 16.40 Uhr, kam es in und vor einem Lebensmittelgeschäft in der Freiburger Eisenbahnstraße zu einem Vorfall, bei dem es zunächst in dem Geschäft, und nach erteiltem Hausverbot, auch davor zu massiven Ausfälligkeiten kam. Die Person beleidigte zunächst im Markt Kunden und Angestellte aufs Übelste. Teilweise waren die Beleidigungen auch antisemitisch, was Marktmitarbeiter dazu veranlasste der Person ein Hausverbot auszusprechen. Vor dem Markt täuschte der Mann vor, dass er durch Mitarbeiter geschlagen worden sei und verständigte selbst die Polizei. Letztendlich wurde ihm ein Platzverweis erteilt und es folgen Anzeigen wegen Beleidigungen und Volksverhetzung. Die Polizei bittet in dem Zusammenhang Zeugen und weitere Geschädigte sich beim Polizeirevier Freiburg-Nord, Tel: 0761-882-4221, zu melden. sk Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stefan Kraus Pressestelle Telefon: 0761 / 882-1012 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Eichstetten, LKr. Breisgau-Hochschwarzwald Besonders schwerer Fall des Diebstahls von hochwertigem Wohnwagen

    Freiburg (ots) - Eichstetten - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 17./18.05.2022, wurde aus einem umzäunten Gelände in Eichstetten ein Wohnwagen im Wert von ca. 23.000,- Euro entwendet. Hierzu wurde die Rollkralle des Wohnwagens sowie die Schließvorrichtung am Rolltor entfernt und mitgenommen. Wer sachdienliche Angaben zum Diebstahl machen kann, wird gebeten sich mit dem Polizeirevier Breisach Tel.: 07667/9117-0 oder dem Polizeiposten Bötzingen Tel.: 07663/6053-0 in Verbindung zu setzen. dr/rb sk Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stefan Kraus Pressestelle Telefon: 0761 / 882-1012 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Waldkirch/Denzlingen: Körperverletzung - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Über Umwege erreichte die Polizei in Waldkirch eine Anzeige wegen eines Verkehrsdeliktes, welches letztendlich zu einer Körperverletzung führte. Am Donnerstagnachmittag, 05.05.2022, befuhren zwei Autofahrer die B 3 von Freiburg kommend in Richtung Waldkirch. An der Gabelung Emmendingen/Waldkirch war es in Fahrtrichtung Elztal zu einem Ereignis im Straßenverkehr gekommen, welcher offensichtlich der Auslöser für einen anschließenden Streit war. Der eine Autofahrer, der sich vom Anderen gefährdet fühlte, fuhr seinem Widersacher hinterher, bis man schlussendlich in Denzlingen in der Schwarzwaldstraße, Höhe Hausnummer 57 nebeneinander stand. Nach derzeitigen Erkenntnissen stieg ein Fahrzeugführer aus und stellte den anderen Autofahrer durch dessen heruntergelassene Beifahrerscheibe zur Rede. Im weiteren Verlauf schlug der im Auto sitzende Autofahrer den am Fenster stehenden mit der Faust ins Gesicht und gab das Vollgas. Der Geschlagene hielt sich am Auto fest und wurde noch einige Meter mitgeschleift. Er wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Das Polizeirevier Waldkirch (Tel. 07666-9383-0) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben und Hinweise zu einem blauen Pkw mit Münchner Kennzeichen (M) geben können. Besonders interessiert ist die Polizei an den Beobachtungen einer Frau, welche den Vorfall damals beobachtet hatte und ein Kind bei sich hatte. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bissierstraße 1 - 79114 Freiburg Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Freiburg

Stadt in Baden-Württemberg

  • Einwohner: 224.191
  • Fläche: 153.06 km²
  • Postleitzahl: 79098
  • Kennzeichen: FR
  • Vorwahlen: 0761, 07665, 07664
  • Höhe ü. NN: 278 m
  • Information: Stadtplan Freiburg

Das aktuelle Wetter in Freiburg im Breisgau

Aktuell
15°
Temperatur
14°/24°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Freiburg im Breisgau