Rubrik auswählen
 Freiburg im Breisgau
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Freiburg im Breisgau

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Freiburg los ist.

Seite 1 von 10
  • Zwei Unfallfluchten in Rheinfelden / "Zeugenaufruf"

    Freiburg (ots) - Landkreis Lörrach - Rheinfelden Gleich zwei Unfallfluchten in Rheinfelden wurden dem Polizeirevier am Freitagnachmittag unabhängig voneinander gemeldet. Der erste Sachverhalt ereignete sich gegen 15.15 Uhr auf der Alten Landstraße, gegenüber der Hausnummer 4. Der Fahrer eines braunen Volvo XC60 hatte zu diesem Zeitpunkt gerade sein Fahrzeug am Straßenrand geparkt und beabsichtigte auszusteigen, als ein vorbeifahrender grauer BMW die Fahrertüre streifte. Im Anschluss fuhr der BMW weiter, ohne dass eine Schadensregulierung ermöglicht wurde. Zur zweiten Verkehrsunfallflucht war es zwischen 08.30 Uhr und 18.20 Uhr in der Werderstraße gekommen. Hier wurde ein schwarzer Toyota Yaris gestreift, welcher am Straßenrand geparkt war. Der Außenspiegel an der Fahrerseite wurde beschädigt und die Abdeckung fiel zu Boden. Bislang ist in beiden Fällen nicht bekannt, wer den Unfall verursacht hat. Wer einen der Sachverhalte beobachtet hat und sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich unter 07623 74040 mit dem Polizeirevier Rheinfelden in Verbindung zu setzen. Stand: 28.05.2022, 10.55 Uhr FLZ / PK Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882-0 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Betrug durch falsches Gewinnversprechen

    Freiburg (ots) - Lkr. Lörrach - Schwörstadt Einer verbreiteten Betrugsmasche ist ein 35-jähriger Mann am Freitagmittag erlegen. Über den Tag verteilt erhielt er immer wieder Anrufe einer angeblichen Lotteriegesellschaft. Dabei wurde ihm verkündet, er habe einen fünfstelligen Betrag bei einer Lotterieziehung gewonnen. Zur Abwicklung der Geldübergabe müsse er allerdings zunächst mehrere hundert Euro vorstrecken. Nachdem er dann einige Gutscheine gekauft und die Codes übermittelt hatte, war die angebliche Lotteriegesellschaft nicht mehr zu erreichen. Ermittlungen wegen gewerbsmäßigem Betrug laufen an. FLZ / RM Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Telefon: 0761 / 882 - 0 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Pkw beschädigt und geflüchtet / Zeugenaufruf

    Freiburg (ots) - - Lkr. Lörrach - Grenzach - Wyhlen In der Zeit von Donnerstag, 18.00 Uhr bis Freitag, 17.00 Uhr, kam es in der Engelbergstraße zu einem Unfall, bei welchem sich der Verursacher widerrechtlich entfernte. Dabei wurde ein silberner Mercedes-Benz, SLK 200, an der Fahrerseite beschädigt, der zur Tatzeit am Straßenrand gegenüber der Hausnummer 4 geparkt war. Bislang ist nicht bekannt, wer den Unfall verursacht hat. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter 07623-74040 mit dem Polizeirevier Rheinfelden in Verbindung zu setzen. FLZ / RM Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Telefon: 0761 / 882 - 0 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Landkreis Lörrach - Grenzach-Wyhlen - Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

    Freiburg (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am späten Abend des Freitag, 27.05.2022. Gegen 23:40 Uhr erfolgte über Notruf Unfallmeldung an die Polizei. Der Anrufer hatte einen lauten Knall wahrgenommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr der 22-jährige Fahrer eines Mercedes die Straße "Am Wasserkraftwerk" in südliche Richtung. In einer Rechtskurve im Gewerbegebiet von Whylen kam der Pkw dann von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Neben dem Fahrer befanden sich vier weitere Personen zwischen 20 und 22 Jahren als Mitfahrer im Fahrzeug. Die mittig auf der Rückbank sitzende Frau wurde durch den Verkehrsunfall schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt - die übrigen Mitfahrer wurden leicht verletzt. Gegen den Pkw-Fahrer wird wegen Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ermittelt - die Ermittlungen werden vom Polizeirevier Rheinfelden geführt. Wem ist vor dem Verkehrsunfall ein schwarzer Mercedes Typ C-Klasse in Grenzach-Whylen aufgefallen? Wer kann zum Unfallverlauf Angaben machen? Hinweise werden rund um die Uhr an das Polizeirevier Rheinfelden erbeten, Tel. 07623 74040 Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Breisgau-Hochschwarzwald -- Staufen -- Leichtsinn führt zu schweren Verletzungen

    Freiburg (ots) - Zu einem tragischen Unfall kam es in Staufen am Abend des Freitag, 27.05.2022, gegen 23:20 Uhr. Ein Zeuge hatte der Polizei über Notruf den Schrei einer Person mitgeteilt. Vor Ort stellte sich folgender Sachverhalt dar: ein 15-jähriger Jugendlicher war im Beisein weiterer Personen an einem Strommasten hoch geklettert. Es kam dann zu einem Spannungsbogen, der dazu führte, dass die Kleidung des Jugendlichen zu brennen begann. Der Verletzte sprang dann in den angrenzenden See,um die brennende Kleidung abzulöschen. Durch den Vorfall verletzte sich der junge Mann schwer, aber nicht lebensgefährlich. Er zog sich nicht unerhebliche Verbrennungen zu. Die Polizei untersucht nun die Umstände des Vorfalls. PP FR, FLZ / MP Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg - Stadtgebiet -- Diebstahl von Pkw -- Zeugen gesucht !

    Freiburg (ots) - Am 27.05.2022, in der Zeit zwischen 16.45 Uhr und 18.22 Uhr, wurde vor dem Anwesen Heinrich-von-Stephan-Straße 16, ein dortig geparkter Pkw Audi, Typ B 5, schwarz, ausgestattet mit Gepäckträger, entwendet. Der Pkw wurde mit Originalschlüssel gefahren, da der Geschädigte den Fahrzeugschlüssel im Schloss der Fahrertüre stecken ließ. Zeugen werden gebeten, sich rund um die Uhr mit dem Polizeirevier Freiburg-Süd unter 0761 882-4421 in Verbindung zu setzen. RFS / PA PP FR. FLZ / MP Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Breisgau-Hochschwarzwald -- Buggingen -- Brand auf dem Gelände eines Entsorgungsunternehmens

    Freiburg (ots) - Am heutigen Freitag, den 27.05.2022, gegen 18:00 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle in Freiburg sowie der Polizei der Brand in einem Industriebetrieb in Buggingen bekannt. Nach gegenwärtigen Kenntnisstand war es bei dem Entsorgungsunternehmen am Ortsrand von Buggingen in einer Halle zum Brand von dort gelagertem Müll gekommen. Die Halle selbst brannte nicht, sondern nur das dort gelagerte Material. Es kam hierdurch kurzfristig zu einer starken Rauchentwicklung - der Sachschaden beläuft sich etwa auf 15.000 Euro. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefährdung der Bevölkerung durch Schadstoffbelastung. Die eingesetzte Feuerwehr führte vor Ort entsprechende Messungen durch. Stand 20:30 Uhr sind die Maßnahmen vor Ort weitestgehend beendet. Die Polizei prüft nun die Ursache für den Brandausbruch. PP FR, FLZ / MP Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Landkreis Waldshut-Tiengen - Waldshut -- Straßenverkehrsgefährdung: Überholvorgang mit Gefährdung des Gegenverkehrs - Zeugen gesucht!

    Freiburg (ots) - Am 27.02.2022 gegen 14:00 Uhr, überholte auf der Straße zwischen Waldshut und Gurtweil ein 22-Jähriger Fahrzeugführer einen anderen Pkw. Hierbei kam es zu einer Gefährdung des Gegenverkehrs. Ein entgegenkommender, bislang unbekannter Fahrer, eines blauen Dacia mit Waldshuter Zulassung musste nach rechts über den Grünstreifen ausweichen, um eine Frontalkollision zu vermeiden. Der 22-Jährige Verursacher konnte durch die Polizei festgestellt werden. Das Polizeirevier Waldshut (07751 8316 531) bittet Zeugen, die den Verkehrsvorgang beobachtet haben und insbesondere den gefährdeten Fahrzeugführer des blauen Dacia, sich zu melden. Tr / RWT PP FR, FLZ / MP Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Müllheim-Hügelheim: Pedelec-Fahrerin und Fahrradfahrer kollidieren frontal - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Am Mittwochnachmittag, 25.05.22, kollidierten im Müllheimer Ortsteil Hügelheim gegen 15.10 Uhr ein 23-jähriger Fahrradfahrer und eine 67-jährige Pedelec-Fahrerin auf der Basler Straße (Bundesstraße 3). Der Fahrradfahrer befuhr den gemeinsamen Fuß- und Radweg entlang der Basler Straße in Richtung Heitersheim. Hierbei kam ihm die Pedelec-Fahrerin entgegen, woraufhin beide Beteiligten auf Höhe der Hausnummer 21 frontal miteinander kollidierten. Die 67-Jährige zog sich bei der Kollision schwere Verletzungen zu und musste notoperiert werden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der Fahrradfahrer zog sich leichte Verletzungen zu. An beiden Rädern entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Die Verkehrspolizei Freiburg (Tel. 0761/882-3100) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können. ek Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Erik Kunz Tel. 0761/882-1009 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg: Autofahrer schlägt Autofahrer - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, dem 25.05.2022, gg. 06.45 Uhr, kam es auf dem Autobahnzubringer Mitte in Freiburg zu einem Vorfall zu welchem die ermittelnden Verkehrspolizei Zeugen sucht. Hierbei fuhr der spätere Geschädigte mit einem gelben Fiat 500 von der Autobahn auf die B31A auf. Ein von Hinten kommender Autofahrer musste dadurch abbremsen. In der Folge fuhr dieser dem Fiatfahrer dicht auf und fuhr rechts an dem Auto vorbei. Bei der Ausfahrt Betzenhausen bremste er den nun hinter ihm fahrenden Fiat bis zu Stillstand aus. Der Fahrer stieg daraufhin aus und ging zu dem Fiat. Mehrfach schlug er gegen die Fahrerscheibe und ohrfeigte den Fiatfahrer als dieser das Fenster öffnete. Im Anschluss setzte der Schlagende seine Fahrt fort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Freiburg, T: 0761-882-3100, zu melden Der schlagende Autofahrer wird wie folgt beschrieben: Männlich, Ende 40, Oberlippenbart, PKW: weiß, vermutlich Kombi, älteres Modell, französisches Kennzeichen sk Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stefan Kraus Pressestelle Telefon: 0761 / 882-1012 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Emmendingen: Einbruch in Freizeiteinrichtung - Zeugen gesucht

    Freiburg (ots) - In der Nacht zum Mittwoch, 25.05.22, wurde circa zwischen 01:30 und 02:30 Uhr in eine Freizeiteinrichtung in der Straße Am Sportfeld eingebrochen. Die unbekannte Täterschaft konnte sich über ein Fenster und eine Tür Zutritt verschaffen und durchsuchte das Gebäude. Das Polizeirevier Emmendingen (Tel. 07641/582-0) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang oder zur Täterschaft geben können. RE/ak/ek Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Erik Kunz Tel. 0761/882-1009 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lkr. Emmendingen/Teningen: Radfahrer gestürzt

    Freiburg (ots) - Am Donnerstagabend, 26.05.22, wurde gegen 21:35 Uhr ein gestürzter Radfahrer auf dem geteerten Feldweg, Verlängerung der Freiburger Straße, gemeldet. Der verletzte 52-jährige Radfahrer lag auf seinem Rad und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Er war deutlich alkoholisiert und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Emmendingen gebracht werden. Zeugen des Geschehen werden gebeten, sich bei der Polizei Emmendingen (Tel.: 07641/582-0) zu melden. RE/ak/ek Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Erik Kunz Tel. 0761/882-1009 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • LKr Emmendingen, Waldkirch: Wenig Sicht

    Freiburg (ots) - Am Mittwochnachmittag befuhr eine 1949 geborene Frau mit ihrem elektrisch unterstützten Fahrrad den neuen Jünglingssteg in Richtung Stadtmitte. Sie hatte vor, über die leicht ansteigende Passage über die Ringstraße in die Engelstraße einzufahren. Hierbei beachtete sie nicht, dass sich von rechts aus der Ringstraße kommend ein Auto näherte. Grundsätzlich gilt an dieser Stelle Rechts vor Links. Aufgrund der Sichtverhältnisse ist es dort auch für Fahrradfahrer erforderlich, sich in den Kreuzungsbereich "hineinzutasten". Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, in deren Verlauf die Fahrradfahrerin stürzte und sich Verletzungen zuzog. Einen Schutzhelm trug die Radfahrerin leider nicht. An Rad und Auto entstand Sachschaden. Nach aktuellem Ermittlungsstand muss die Polizei auch dem Autofahrer, den nicht weit genug rechts fuhr, ein Fehlverhalten vorwerfen. Die Ermittlungen dauern an. rb/ RWK Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stefan Kraus Pressestelle Telefon: 0761 / 882-1012 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • LKr. Emmendingen, Waldkirch: Alkohol am Steuer

    Freiburg (ots) - Gegen die allgemein bekannte Erkenntnis, dass "Alkohol am Steuer" keine gute Idee ist, hat am Donnerstagnachmittag (Vatertag) ein Autofahrer verstoßen. Die Polizei stoppte den 1963 geborenen Mann, weil dieser auf der Vorbeifahrt -für eine Polizeistreife gut sichtbar- aus einer Bierflasche trank. Bei der Kontrolle zeigte sich schnell, dass dies wohl nicht das einzige alkoholhaltige Getränk war, welches der Autofahrer konsumiert hatte. Mit einem Atemalkoholwert von etwa 1,4 Promille musste er mit der Polizei zum Alkoholtest. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren bei der Staatsanwaltschaft und auch ein Prüfverfahren bei der Führerscheinbehörde, ob und wann er seine Fahrerlaubnis wiedererhält. Die Ermittlungen dauern. rb/ RWK Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stefan Kraus Pressestelle Telefon: 0761 / 882-1012 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • LKr Emmendingen, Waldkirch: Brandfehlalarm

    Freiburg (ots) - Am Freitagvormittag, es war etwa 09:45 Uhr, hörten Passaten aus einem Gebäude auf dem Waldkirch Marktplatz einen Rauchmelder piepsen. Da nicht klar war, ob tatsächlich ein entstehender Brand verhindert werden muss, waren schnell auch Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei vor Ort. Weitere Aufklärungen ergaben jedoch, dass die Alarmgeräusche von einem Brandmelder aus einer Wohnung kamen, in der sich zum Feststellungszeitpunkt niemand befand. Schnell war dann klar, dass der Melder offensichtlich einen Fehlalarm verursacht hatte und getauscht werden muss. rb/ RWK Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stefan Kraus Pressestelle Telefon: 0761 / 882-1012 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • LKr. Emmendingen, Winden: Pubertäre Schießübungen?

    Freiburg (ots) - Bereits am Dienstagnachmittag wurde festgestellt, dass ein Fenster der Grundschule in Niederwinden beschädigt wurde. Auch am Bahnhof wurde eine Glasscheibe und der Fahrkartenautomat auf gleiche Weise beschädigt. Aufgrund des Beschädigungsbildes geht die Polizei davon aus, dass jemand sehr wahrscheinlich mit einer Gasdruckwaffe Schießübungen auf das kleine Kellerfenster des Schulhauses und die Einrichtungen am Bahnhof gemacht und diese damit beschädigt. Möglicherweise sind vor dem Feststellungszeitpunkt Personen oder spielende Kinder im Bereich des Anwesens Hauptstraße 84, oder am Bahnhof Niederwinden, beobachtet worden. Sachdienliche Mitteilungen bitte an die Polizei Waldkirch. Telefon: 07681/4074-0. rb/RWK Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Stefan Kraus Pressestelle Telefon: 0761 / 882-1012 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Grenzach-Wyhlen: Verdacht der Ausübung der verbotenen Prostitution - Massagestudio durchsucht

    Freiburg (ots) - Bei der Staatsanwaltschaft Lörrach ist ein Ermittlungsverfahren gegen zwei 44 bzw. 36 Jahre alte Frauen anhängig, welche verdächtig werden, in einem Massagestudio in Grenzach-Wyhlen die aufgrund Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg vom 03.03.1976 in Gemeinden bis zu 35.000 Einwohnern generell verbotene Prostitution ausgeübt bzw. hierzu Beihilfe geleistet zu haben. Nachdem das Amtsgericht Lörrach Durchsuchungsbeschlüsse erlassen hatte, wurden am Donnerstag, 19.05.2022, unter der Federführung des Kriminalkommissariats Lörrach das Massagestudio sowie eine Privatwohnung in Wehr durchsucht. In dem Betrieb wurden die 36-Jährige und eine weitere, 55-jährige Frau angetroffen. Die 36-Jährige versteckte sich dabei in einem Behelfskleiderschrank unter einem abgedeckten Zwischenboden, vermutlich um sich dem Zugriff der Polizei zu entziehen. Die 44-jährige Tatverdächtige konnte in der Wohnung in Wehr angetroffen werden. Bei den Durchsuchungen wurden zahlreiche Gegenstände sichergestellt, die als Beweismittel in Betracht kommen. Weiter wurden auch mehrere tausend Euro Bargeld sowie mehrere tausend Schweizer Franken sichergestellt. Insoweit kommen Maßnahmen der Vermögensabschöpfung in Betracht. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Frauen auf freien Fuß entlassen. Die Ermittlungen dauern an. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lörrach: 9-Jähriger klemmt sich beim Spielen sein Bein in einem Rohr ein - Feuerwehreinsatz

    Freiburg (ots) - Beim Spielen auf einer Grünfläche zwischen dem Landratsamt und der Sparkasse klemmte sich am Mittwoch, 25.05.2022, gegen 17.40 Uhr, ein 9-jähriger Junge sein Bein in einem Rohr ein. Er sei über die Grünfläche gelaufen und dabei sei sein Bein im Erdreich stecken geblieben. Wie sich herausstellte rutschte er mit dem Bein in ein im Boden verlaufendes Rohr und konnte sich aus eigenen Kräften, auch nicht mit der Unterstützung seiner Mama, aus dieser misslichen Lage befreien. Die Feuerwehr grub die Fläche um das Bein des Kindes frei und zog das Kind samt dem Rohrstück aus dem entstandenen Erdloch. Mittels eines Trennschleifers wurde das Rohr aufgeschnitten. Der Rettungsdienst brachte das Kind in die Kinderklinik. Das Kind hatte wohl noch einmal Glück im Unglück und wurde nicht schwer verletzt. Nach Auskunft der Mama zog er sich nur Abschürfungen und Prellungen zu. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Freiburg-Munzingen: Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

    Freiburg (ots) - Freiburg-Munzingen: Am Freitag, 27.05.2022, kam es in der Zeit zwischen 08:55 Uhr und 09:05 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf einem Parkplatz in der Straße "Große Roos" in Freiburg-Munzingen. Der Geschädigte stellte seinen Motorroller auf dem Parkplatz ab und begab sich in ein anliegendes Gebäude. Als er kurze Zeit später zurückkehrte, bemerkte er, dass der Roller an einer anderen Örtlichkeit als zuvor stand und zudem Beschädigungen an der rechten Seite aufwies. Ein Verursacher konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall machen können, werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Freiburg (0761-882-3100) in Verbindung zu setzen. js Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Johannes Saiger Telefon: 0761 / 882 - 1026 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Lörrach: zündelnde Jugendliche im Grüttpark unterwegs - Feuerwehreinsatz

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 25.05.2022, kurz vor 20.00 Uhr, waren wohl zündelnde Jugendliche im Grüttpark unterwegs. Zunächst ging bei der Feuerwehr die Mitteilung ein, dass bei einem Pavillon eine Sitzbank aus Holz brennen würde. Man habe drei Jugendliche gesehen, welche geflüchtet seien. Nach Sachlage wurde die Sitzfläche der Bank mittels Grillanzünder und flüssigem Grillanzünder in Brand gesetzt. Zu einem späteren Zeitpunkt wurde ein weiterer kleiner Brand im Bereich des Wasserwerkes gemeldet. Dort wurden wohl Grillanzünder und Brennpaste in ein Gebüsch und auf einer Grünfläche platziert und angezündet. Die Feuerwehr löschte die kleinen Brände ab und suchte vorsorglich die weitere Umgebung nach kleineren Bränden ab. Eine Fahndung nach den Jugendlichen verlief ergebnislos. Die Höhe des Sachschadens ist hier noch nicht bekannt. Medienrückfragen bitte an: Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Freiburg

Stadt in Baden-Württemberg

  • Einwohner: 224.191
  • Fläche: 153.06 km²
  • Postleitzahl: 79098
  • Kennzeichen: FR
  • Vorwahlen: 0761, 07665, 07664
  • Höhe ü. NN: 278 m
  • Information: Stadtplan Freiburg

Das aktuelle Wetter in Freiburg im Breisgau

Aktuell
17°
Temperatur
9°/19°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Freiburg im Breisgau