Rubrik auswählen
Friedberg/Bayern
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

+ Schläge und Tritte nach Hitler-Gruß + Lkw und Transporter kontrolliert + Exhi auf Radweg + Werkzeug erbeutet + Promilleunfall + Haus durchwühlt + Diesel gestohlen +

Animaflora PicsStock / Adobe Stock

Friedberg (ots) -

--

Butzbach: Überladung und Ladungssicherung im Fokus -

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verkehrsdienste aus dem Landkreis Gießen und der Wetterau nahmen am Donnerstagmorgen die Regeltreue im Güterverkehr ins Visier. Zwischen 08.00 Uhr und 13.30 Uhr lotsten die Verkehrsexperten Lkw und Klein-Transporter von der A 5 auf das Gelände des Polizeizentrums in Butzbach. Insgesamt stoppten sie 26 Fahrzeuge und Gespanne verschiedenster Tonnagen. Zweimal ahndeten sie Verstöße nach dem Güterkraftverkehrgesetz. Fünfmal monierten die Polizistinnen und Polizisten die Ladungssicherung - in diesen Fällen durften die Fahrer erst wieder ihre Touren fortsetzen, nachdem sie diese nachgebessert hatten. Außerdem beanstandeten die Ordnungshüter kleinere technische Mängel, denen allerdings eine Weiterfahrt nichts im Wege stand. Eine besonders hohe Überladung brachte die Kontrolle eines Sprinterfahrers aus Serbien zutage. Sein Transporter brachte es auf beachtliche 4.380 kg, obwohl sein Gefährt für maximal 3.200 kg zugelassen ist. Für die mehr als 30 prozentige Überladung musste der Fahrer einen mittleren dreistelligen Eurobetrag als Sicherheitsleistung hinterlegen.

Büdingen: Hitler-Gruß hat Schläge und Tritte zur Folge / Polizei sucht Zeugen -

Der Staatsschutz der Friedberger Kriminalpolizei ermittelt gegen einen 33-Jährigen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie der Volksverhetzung. Zudem fahnden die Ermittler nach einer Gruppe Jugendlicher, die den 33-Jährigen mit Schlägen und Tritten traktierte.

Der in Büdingen lebende 33-Jährige hielt sich am Samstagabend, gegen 18.25 Uhr mit mehreren Bekannten am Bahnhof auf. Als eine Gruppe Jugendlicher vorbeilief, zeigte er den Hitler-Gruß und rief in deren Richtung "Scheiß Ausländer". Die Jugendlichen ging auf den alkoholisierten 33-Jährige los und schlugen und traten auf ihn ein. Anschließend rannten sie in Richtung Innenstadt davon. Beschreibungen der Angreifer liegen nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung des leicht verletzten Büdingers.

Die Ermittler suchen Zeugen und fragen:

- Wer hat die Auseinandersetzung am Samstagabend, gegen 18.25 Uhr am Bahnhof beobachtet? - Wer kann Angaben zu den Jugendlichen machen, die den 33-Jährigen angriffen?

Hinweise erbittet die Polizeistation Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

Wöllstadt: Exhibitionist entblößt sich auf Radweg -

Nachdem sich ein Unbekannter einer Frau gegenüber entblößte, bittet die Friedberger Polizei um Mithilfe. Das Opfer war am Samstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr auf dem Radweg R4 von Groß-Karben in Richtung Assenheim unterwegs. An einer Bank stoppte die Radlerin und ruhte sich aus. Der unbekannte Radfahrer stoppte ebenfalls und begann zu rauchen. Die Frau bat ihn nicht zu rauchen - daraufhin dreht er sich um. Jetzt bemerkte sie, dass er seinen Penis aus der Hose geholt hatte und offensichtlich onanierte. Sie schrie ihn an, worauf er letztlich wieder auf sein Rad stieg und in Richtung Assenheim davonfuhr. Der Täter war zwischen 30 und 40 Jahre alt und nach Einschätzung des Opfers Deutscher. Er war ca. 180 cm groß, hatte eine normale Statur, goldblonde Haare in Igelfrisur sowie einen schütteren Kinnbart. Der Unbekannte trug einen grauen Windbreaker mit senkrechten breiten Streifen sowie eine dunkelgraue Jeans. Er war mit einem dunkelgrauen / schwarzen Trekkingrad unterwegs, an dem rechts eine rote Satteltasche und eine Tasche auf dem Gepäckträger angebracht waren. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der exhibitionistischen Handlung und sucht Zeugen: Wer hat den Mann am Samstagnachmittag auf dem Radweg beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dessen Identität machen? Hinweise erbittet die Polizeistation Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

Altenstadt: Diebe auf der Baustelle -

Unter anderem mit Trennschleifern, einer Druckplatte und einem Stampfer suchten Diebe in der Vogelsbergstraße das Weite. In der Nacht von Freitag auf Samstag betraten die Unbekannten dort ein Baustellengelände, knackten das Schloss eines Containers und griffen sich die Werkzeuge. Angaben zum Wert der Beute können noch nicht gemacht werden. Hinweise erbittet die Polizeistation Büdingen unter Tel.: (06042) 96480.

Ortenberg: Promilleunfall -

Unverletzt überstand ein 26-jähriger Unfallfahrer am späten Freitagabend einen Überschlag mit seinem Nissan. Gegen 22.30 Uhr kam der Kefenroder auf der Landstraße zwischen Hirzenhain und Gelnhaar nach rechts von der Fahrbahn ab. Bei dem Versuch den Wagen wieder auf die Straße zu lenken, verlor er die Kontrolle über den Nissan, überschlug sich und landete auf dem Dach. Sein Alkoholtest erbrachte einen Wert von 0,88 Promille. Er musste sich auf der Büdinger Wache einer Blutentnahme unterziehen. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt. Sein Nissan hat nur noch Schrottwert - die Höhe des Schadens schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro. Auf den 26-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung zu.

Bad Vilbel: Haus durchwühlt -

In der Friedrich-Ebert-Straße brachen Diebe in ein Wohnhaus ein. Am Samstag, zwischen 15.15 Uhr und 19.45 Uhr hebelten sie ein Fenster auf und stiegen ein. Auf der Suche nach Beute fielen den Tätern Manschettenknöpfe von noch nicht bekanntem Wert in die Hände. Die Reparatur der Aufbruchschäden wird rund 300 Euro kosten. Zeugen, die die Täter am Samstagnachmittag in der Friedrich-Ebert-Straße beobachteten oder denen dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06101) 54600 mit der Polizeistation Bad Vilbel in Verbindung zu setzen.

Karben - Okarben: Diesel gestohlen -

Rund 300 Liter Diesel erbeuteten Diebe aus einem auf dem Rewe-Parkplatz in der Straße "Am Wathweg" geparkten blauen Scania Truck. In der Nacht von Samstag auf Sonntag saugten die Täter den Treibstoff aus den Tanks des Lkw. Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation Bad Vilbel unter Tel.: (06101) 54600 entgegen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8

35394 Gießen Telefon: 0641/7006-2045

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Inhalt melden
Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung
Aktuelle Meldungen in der meinestadt.de App
Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung