Rubrik auswählen
 Fulda
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Unfallmeldungen aus dem PP Osthessen

Fulda (ots) -

Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf BAB 4 - eine Person verletzt

Am Freitag, dem 14.01.2022, gg. 20.05 Uhr, kam es auf der BAB 4, Kirchheim in Richtung Dresden, zwischen der AS Herleshausen und der Rastanlage Eisenach, ca. km 315,300, Gemarkung Herleshausen, Werra-Meißner-Kreis, zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 35-jähriger Fahrzeugführer aus dem Raum Eisenach mit seinem PKW den o. g. Autobahnabschnitt auf dem linken von drei Fahrstreifen. Auf dem mittleren Fahrstreifen befand sich ein weißer Kleintransporter, welcher den Fahrstreifen nach links wechselte und seitlich gegen den erwähnten PKW stieß, sodass dieser zunächst in die Mittelschutzplanke fuhr und von dort abgewiesen wurde. Im weiteren Verlauf, die Ursache ist u. a. derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen, geriet ein 56-jähriger, aus dem Raum Gotha stammender Fahrzeugführer eines PKW, welcher den rechten Fahrstreifen befuhr, ins Schleudern und stieß gegen die Außenschutzplanke. Hierbei wurde dieser verletzt und ins Klinikum Eisenach eingeliefert. Der Fahrzeugführer bzw. die Fahrzeugführerin des erwähnten weißen Kleintransporters flüchtete von der Unfallstelle. Das Fahrzeug müsste Beschädigungen an der linken Seite aufweisen, näheres ist derzeit nicht bekannt.

Die BAB 4 musste für die Dauer von etwa eineinhalb Stunden zwecks Bergungsarbeiten voll gesperrt werden, eine entsprechende Rundfunkwarnmeldung wurde veranlasst.

Es bildete sich ein Rückstau von etwa 4 km.

Der Gesamtschaden wird derzeit auf etwa 25.000,- Euro geschätzt.

An der Unfallstelle waren neben den Feuerwehren aus Herleshausen und Herleshausen-Wommen zwei Rettungswagen sowie Notarzt eingesetzt.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld, Tel.: 06621-5088-0, in Verbindung zu setzen.

(Berichterstatter: PHK Schug, Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld)

Beim Rangieren beschädigt - Zeugin gesucht

Bad Hersfeld - Ein roter Opel Movano parkte am Freitag den 14.01. gegen 15:30 Uhr in der Gotzbertstraße rückwärts aus einem Grundstück aus. Hierbei beschädigte er einen silbernen Renault Clio und entfernte sich dann in Richtung der Straße Am Wendeberg. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet. Die Frau erkannte auf dem Kleintransporter ein Firmenlogo und rief bei dieser Firma an. Ein Mitarbeiter dieser Firma wiederum verständigte den 39-Jährigen Fahrer des Kleintransporters. Dieser traf zeitgleich mit der Polizei wieder an der Unfallstelle ein. An dem Clio entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. An dem Transporter erkannte man zwar Spuren des Zusammenstoßes, es entstand jedoch kein Sachschaden. Die Polizei Bad Hersfeld sucht jetzt nach der Zeugin, die sich mit der Firma in Verbindung gesetzt hat. Sie wird gebeten, sich unter der 06621/932-0 bei der Polizeistation Bad Hersfeld zu melden.

(Berichterstatter: PHK Figge - Polizeistation Bad Hersfeld)

Kling, EPHK - FUL PP Osthessen, Tel.: 0661 / 105-2031

Kontakt:

Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber)

Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0

Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen


Weitere beliebte Themen in Fulda