Rubrik auswählen
Fulda
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

E-Scooter gestohlen - Sonnenschirm gestohlen - Betrügerische Teerkolonne in der Rhön unterwegs - Ihre Polizei warnt - Einbruch in Schule

Kara / Adobe Stock

Fulda (ots) -

E-Scooter gestohlen

Fulda. Einen schwarzen E-Scooter im Wert von etwa 250 Euro entwendeten Unbekannte am Donnerstagabend (23.06.), zwischen 18.30 Uhr und 20.15 Uhr. Das Elektrokleinstfahrzeug mit dem Versicherungskennzeichen 628-BJE war zur Tatzeit mit einem Zahlenschloss an einer Laterne in der Marktstraße gesichert gewesen. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Sonnenschirm gestohlen

Engelhelms. Von der Terrasse eines Restaurants in der Schloßstraße entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Sonntag (26.06.) einen blauen Sonnenschirm mit der Aufschrift Förstina-Sprudel. Anschließend flüchteten die Täter mit dem Diebesgut im Wert von rund 200 Euro in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Betrügerische Teerkolonne in der Rhön unterwegs - Ihre Polizei warnt

Ehrenberg. Unbekannte gaben sich am vergangenen Dienstag (21.06.) und Mittwoch (22.06.) gegenüber Anwohnern als Straßenbauarbeiter aus. Nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen erklärten rund 15 Personen, dass sie in der Rhön mit Straßenbauarbeiten beauftragt gewesen seien. Hiervon sei nun eine große Menge Teer übrig, die man für einen günstigen Quadratmeterpreis anbieten könne.

Ein Anwohner glaubte den Angaben der Betrüger und gab das Asphaltieren der Hofeinfahrt in Auftrag. Mit einem weißen Lkw (Rechtslenker) und einem weißen Kleinbus reisten die vermeintlichen Bauarbeiter an. Nach Abschluss der Arbeiten verlangten sie einen hohen viertstelligen Geldbetrag von dem Mann aus Ehrenberg. Die verrichteten Arbeiten waren jedoch nur mangelhaft und oberflächlich verrichtet worden.

Auch ein zweiter Mann aus der Gemeinde Ehrenberg glaubte den Angaben der Schwindler und gab die Arbeiten für eine Fläche von rund 120 Quadratmetern in Auftrag. Auch hier waren die Teerschichten nicht fachmännisch und mangelhaft aufgebracht worden. Anschließend überwies er einen mittleren vierstelligen Betrag auf das Konto der vermeintlichen Firma. Da dieses Konto der Bank des Ehrenbergers bereits aus vorangegangenen Betrügereien bekannt war, informierten sie den Mann aus der Rhön, welcher die Überweisung rückgängig machen konnte.

In diesem Zusammenhang warnt Ihre Polizei:

Bei sogenannten Haustürgeschäften geben sich Betrüger als Handwerker aus. Handwerks-, Elektrik-, Gas- oder Wasserarbeiten sind nur einige der angebotenen Leistungen. Nicht selten fordern die Kriminellen bereits im Voraus hohe Geldbeträge für in Aussicht gestellte Arbeiten, die tatsächlich jedoch niemals durchgeführt werden oder sie erbringen mangelhafte oder schlechte Leistungen, die zudem noch eine völlig überteuerte Rechnung nach sich ziehen.

Wichtig ist:

Überprüfen Sie die Angaben der Dienstleister und der zugehörigen Firma (Gibt es die Firma überhaupt und liegen Rezessionen vor?) und achten Sie bei Internetauftritten von Firmen auf tatsächlich existente Erreichbarkeiten, Impressum und Adressen! Zahlen Sie nicht im Voraus für in Aussicht gestellte Leistungen und lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag sowie eine Rechnung aushändigen!

Einbruch in Schule

Eichenzell. Eine öffentliche Schule in der Munkenstraße wurde in der Zeit von Freitag (24.06.) bis Sonntag (26.06.) Ziel unbekannter Täter. Durch Aufhebeln eines Fensters verschafften sich die Einbrecher unbefugten Zugang zu dem Gebäude. Anschließend durchwühlten sie mehrere Klassenräume und entwendeten jeweils eine Geldkassette aus der Mensa sowie dem Lehrerzimmer. Aus der Kantine stahlen die Langfinger zudem eine Handkasse. Der genaue Wert des Diebesguts ist aktuell noch unbekannt. Es entstand Sachschaden von rund 5.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Sandra Hanke, Pressesprecherin

Kontakt:

Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber)

Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0

Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen


Weitere beliebte Themen in Fulda