Rubrik auswählen
 Gießen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Kontrollen bringen einiges zu Tage+++ Aus dem Auto gelockt und bestohlen+++ Unbekannter verletzt Person mit Messer+++ Wellbleche von Anhänger verloren+++ Gas- und Bremspedal verwechselt

Gießen (ots) - Pressemeldungen vom 23.02.2021:

Kontrollen bringen einiges zu Tage - viele Wettautomaten sichergestellt+++ Aus dem Auto gelockt und bestohlen+++ Unbekannter verletzt Person mit Messer+++ Wellbleche von Anhänger verloren+++ Gas- und Bremspedal verwechselt

Gießen: Kontrollen bringen einiges zu Tage

Mehrere Strafverfahren mussten Polizeibeamte der Gießener Polizeidirektion und der Gießener Kriminalpolizei nach Kontrollen am Montag in der Gießener Innenstadt einleiten. Angefangen hatte es am Nachmittag mit Überprüfungen am Lahnufer. Drei Personen im Alter von 23, 30 und 32 Jahren hatten Drogen in geringer Menge dabei. Gegen sie wird wegen des illegalen Besitzes ermittelt. Zehn kleine Verpackungen an Drogen hatte ein 28 - Jähriger tunesischer Asylbewerber dabei. Gegen ihn wird nun nicht nur wegen des Besitzes von Drogen, sondern auch wegen des Handels mit Drogen ermittelt. Im Bereich einer Skater-Anlage fanden die Beamten kleinere Mengen an Drogen. Offenbar hatte dies ein Unbekannter vor einer Kontrolle entsorgt.

Am Nachmittag fiel einer Streife dann in der Liebigstraße ein Fahrzeug auf. Es stellte sich heraus, dass die daran angebrachten Kennzeichen gestohlen waren. Der Fahrer, ein 24 - Jähriger Deutscher aus dem Lahn-Dill-Kreis, konnte weder einen Führerschein noch Fahrzeugpapiere vorlegen. Offenbar stand er auch unter dem Einfluss von Drogen. Da gegen ihn ein richterlicher Beschluss zur Unterbringung in eine Psychiatrie vorlag, wurde er nach den polizeilichen Maßnahmen dort eingeliefert.

Ins Visier der Polizeibeamten, die bei der Kontrolle von Mitarbeitern des Landkreises und der Stadt Gießen unterstützt wurden, geriet am Montagabend dann eine Wettannahmestelle in der Marburger Straße in Gießen. In dem Laden konnten neben einem Angestellten, der einen verbotenen Teleskopschlagstock mitführte, drei weitere Personen angetroffen werden. Ein 21 - jähriger Besucher hatte kleinere Mengen an Drogen dabei. Auf die beiden Personen kommen Verfahren zu. In der Wettannahmestelle machten die Kontrolleure dann Feststellungen, die dazu führten, dass von Seiten der zuständigen Behörden der Stadt und des Landkreises eine Schließungsverfügung für die Wettannahmestelle erteilt wurde. Ein Verfahren wegen illegalem Glücksspiel wurde darüber hinaus eingeleitet, da dort sieben illegal aufgestellte Wettterminals sowie ein Spieltisch und eine Lostrommel betrieben wurden. Neben diesen Geräten wurden fast 4.000 Euro sichergestellt.

Buseck: Aus dem Auto gelockt und bestohlen

In der Mollner Straße in Großen-Buseck kam es am späten Montagvormittag zu einem Trickdiebstahl. Eine Autofahrerin wurde gegen 11.50 Uhr von einem Fußgänger angesprochen und darauf aufmerksam gemacht, dass an dem Autoreifen etwas kaputt sei. Die ahnungslose Frau stieg aus und schaute nach dem Reifen. Der unbekannte Mann nutzte den Moment aus und stahl vom Beifahrersitz die Geldbörse der Frau. Anschließend rannte er in unbekannte Richtung davon. Er soll etwa 20 Jahre alt und auffällig schmal sein. Er soll, so die Zeugin, gebrochenes und undeutliches Deutsch gesprochen haben und dunkle kurze nach oben gegelte Haare haben. Getragen habe er eine schwarze Bomberjacke und eine helle Jeans. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Gartenhütte aufgebrochen

Auf dem Krohplatz in Wieseck haben Langfinger in der Nacht zum Montag eine Gartenhütte aufgebrochen. Die Täter hatten daraus einiges an Werkzeug entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen. Aufeinander eingeschlagen

Vor der Galerie Neustädter Tor haben sich zwei Personen in die Haare bekommen. Zwei Asylbewerber aus Guinea hatten sich offenbar wegen einer Zigarette gestritten und anschließend aufeinander eingeschlagen. Dabei wurde der 17 - Jährige am Kopf verletzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Unbekannter verletzt Person mit Messer

Am Kirchenplatz kam es am Samstag, gegen 22.00 Uhr, zu einem Angriff auf einen 30 - Jährigen. Der Mann war dort zu Fuß unterwegs, als ihm ein Unbekannter entgegenkam und eine Wodkaflasche zerschlug. Mit der abgebrochenen Flasche in der einen und einem Messer in der anderen Hand schlug der unbekannte dann auf den 30 - Jährigen ein. Um den Angriff abzuwehren, nahm dieser dann die Hände nach oben. Er wurde dabei verletzt und musste behandelt werden. Der Unbekannte konnte unerkannt entkommen in Richtung Lindenplatz. Er soll etwa 35 Jahre alt und ca. 175 bis 180 Zentimeter groß sein. Neben einer schmalen Figur soll er einen dunklen Teint haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbrüche in Neubauten

In der Aubach in Allendorf kam es zwischen Montagabend und Dienstagmorgen zu einem Diebstahl aus einem Neubau. Unbekannte hatten eine Tür aufgebrochen und neben einer Kabeltrommel auch einen Laser, einen Baustrahler und mehrere kleine Werkzeuge entwendet. Unweit von diesem Haus kam es im selben Zeitraum zu einem ähnlichen Diebstahl. Die Unbekannten entwendeten in diesem Fall eine Kabeltrommel. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mehrere Türen und Fenster beschädigt

Sachen im Wert von etwa 5.000 Euro hat ein 40 - Jähriger am Dienstagvormittag im Anneröder Weg beschädigt. In einem Mehrfamilienhaus soll der Mann mehrere Türen und Fenster beschädigt haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Schaden durch Feuerlöscher

Einen Schaden von mehreren hundert Euro haben Unbekannte am Dienstagabend in einem Park- und einem Treppenhaus hinterlassen. Die Täter hatten gegen 18.50 Uhr zwei Feuerlöschbehältnisse aufgebrochen und dann die Feuerlöscher entleert. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Auto in der Nordanlage aufgebrochen

In der Gießener Nordanlage haben Unbekannte zwischen Freitag und Dienstag aus einem dort geparkten Mazda 2 ein Handy und eine Sonnenbrille entwendet. Die Täter schlugen die Scheibe ein und griffen in den Innenraum. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Biebertal: Unfallflucht in der Burgstraße

2.500 Euro Schaden beklagt die Besitzerin eines Ford nach einer Unfallflucht zwischen Sonntag (21.Februar) 22.00 Uhr und Montag (22.Februar) 18.45 Uhr in der Burgstraße. Der Ford parkte am Fahrbahnrand in Höhe der Hausnummer 43. Als die Besitzerin zu ihrem silberfarbenen Focus zurückkam, war dieser an der hinteren, linken Seite beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr, davon ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Staufenberg: Beim Rangieren Opel touchiert

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte am Montag (22.Februar) auf einem Parkplatz in der Friedhofstraße einen geparkten Opel. Vermutlich beim Rangieren touchierte der Unbekannte den schwarzen Astra zwischen 07.00 Uhr und 15.00 Uhr. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Grünberg: BMW auf Parkplatz beschädigt

Nur 15 Minuten parkte ein BMW am Montag (22.Februar) auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße "Hegweg". Vermutlich beim Ein- bzw. Aussteigen beschädigte ein unbekannter mit seiner Tür zwischen 18.20 Uhr und 18.35 Uhr einen schwarzen 1er BMW und entfernte sich anschließend. Es entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Opel rollte weiter

Am Montag (22.Februar) gegen 18.00 Uhr parkte ein 26-jähriger Mann aus Gießen seinen Opel in der Straße "Sternmark". Offenbar verließ der Gießener sein Fahrzeug, ohne es gegen Weiterrollen abzusichern. Es rollte auf einen dahinter geparkten Ford. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 110 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Bremsvorgang zu spät bemerkt

Eine 23-jährige Frau aus Wettenberg in einem Ford und eine 24-jährige Frau aus Gießen in einem VW befuhren Montagnachmittag (22.Februar) gegen 15.50 Uhr die Licher Straße stadteinwärts. Offenbar bemerkte die VW-Fahrerin den Bremsvorgang der Wettenbergerin zu spät und fuhr auf den Ford auf. Dabei verletzte sich die 23-Jährige leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Radfahrerin stürzt

Eine 49-jährige Frau aus Biebertal beabsichtigte am Montag (16.Februar) gegen 16.00 Uhr von dem Gelände einer Tankstelle nach rechts auf die Rodheimer Straße einzubiegen. Dabei übersah die Biebertalerin vermutlich eine 52-jährige Radfahrerin, die den Fahrradweg befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich die Radlerin schwere Verletzungen zu zog und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Fernwald: Vorfahrt missachtet

Am Montag (22.Februar) gegen 14.20 Uhr befuhr ein 85-jähriger Mann aus Fernwald in einem Ford die Röntgenstraße und beabsichtigte nach links in die Straße "Am Lindenberg" abzubiegen. Vermutlich übersah der Ford-Fahrer einen entgegenkommenden 61-jährigen Mann aus Buseck in einem VW. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich glücklicherweise niemand verletzte. Der Sachschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Pohlheim: Wellbleche von Anhänger verloren

Am Dienstag (23.Februar) gegen 10.40 Uhr befuhr ein 68-jähriger Mann aus Pohlheim in einem PKW mit Anhänger die Alte-Gießener-Straße in Richtung Gießen. Der Anhänger war mit ungesicherten Wellblechen beladen. In Höhe der Hausnummer 20 kamen die Wellbleche ins Rutschen, fielen herunter und verletzten ein Jungen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Drei Leichtverletzte nach Zusammenstoß

Ein 33-jähriger Mann aus Gießen befuhr in einem Peugeot die Bundesstraße 49 von der Rödgener Straße in Richtung Eichgärtenallee. An der Auffahrt zur Autobahn 485 missachtete der Gießener offenbar beim Linksabbiegen die Vorfahrt einer entgegenkommenden 63-jährigen Frau aus Gießen in einem Renault. Es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Aufprall wurde der Peugeot des Gießeners herumgeschleudert und touchierten den VW einer 25-jährigen Frau aus Stadtallendorf. Alle drei Unfallbeteiligte verletzten sich leicht und wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 14.800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Linden: Gas- und Bremspedal verwechselt

Eine Schwerverletzte und 42.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Unfalls von Dienstag (23.Februar) gegen 10.15 Uhr in Großen-Linden. Eine 72-jährige Frau aus Gießen beabsichtigte vorwärts auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Carl-Benz-Straße einzuparken. Vermutlich verwechselte die Mercedes-Fahrerin Gas- und Bremspedal und fuhr durch eine Hecke über die Siemensstraße auf ein Grundstück. Dort fuhr die 72-Jährige durch eine weitere Hecke, querte die Gottlieb-Daimler-Straße auf ein anderes Grundstück, kreuzte wieder die Siemensstraße und blieb in einer Hecke stehen. Die Unfallverursacherin verletzte sich dabei schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Gießen