Rubrik auswählen
Gießen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Auseinandersetzung vor Hungener Gaststätte - Ermittlung wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen

Gießen (ots) -

Hungen:

Die Polizei bittet nach einer Auseinandersetzung im August vor einer Gaststätte in der Straße "Am Bahndamm" um Mithilfe aus der Bevölkerung. Ein 32-Jähriger trug eine schwerere Kopfverletzung davon. Die Staatsanwaltschaft Gießen und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen.

Am Samstag (27. August) während des "Schäfer Fest" in Hungen meldeten Zeugen eine Schlägerei vor einer Gaststätte. Polizisten trafen dort zunächst auf einen verletzten 32-Jährigen und mehrere Zeugen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Verletzte zuvor mit drei Personen in einem Taxi saß, als ein Mann an das Fahrzeug herantrat. Die Fahrgäste gerieten mit ihm in einen Streit. Plötzlich öffnete der Mann die Tür und zog den 32-jährigen Fahrgast aus dem Taxi. Anschließend schlugen drei Männer auf ihn ein. Dabei soll das Opfer auch mit einem festen Gegenstand geschlagen worden sein. Nachdem das Opfer benommen zu Boden fiel, soll einer der Angreifer den bewusstlosen 32-Jährigen mehrfach gegen den Kopf getreten haben. Aufgrund von hinzukommenden Zeugen, die versuchten in das Geschehen einzugreifen, ließen die Männer von ihm ab und flüchteten in Richtung Marktplatz.

Der Verletzte kam mit Prellungen und mit dem Verdacht eines Jochbeinbruchs in eine Klinik.

Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet?

Wer hat Bildaufnahmen vom Geschehen und den Tatverdächtigen gemacht?

In welchem Taxi befanden sich vor der Auseinandersetzung die vier Insassen?

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat oder Bildaufnahmen gemacht haben, sich mit der Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555 oder unter dem nachfolgenden Link: https://he.hinweisportal.de/citybar in Verbindung zu setzen.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Gießen

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Gießen und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Gießen