Rubrik auswählen
Gießen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Entblößt in der Parkanlage + Diebe festgenommen + Mehrere Einbrüche in Lindener Ortsteilen + Nach Unfall 1,83 Promille gepustet

terovesalainen / Adobe Stock

Gießen (ots) -

Pressemeldungen vom 28.11.2022:

Gießen: Zeugenaufruf nach Sexualdelikt - Bezug zur Pressemeldung vom 04.11.2022 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/5361966

Wir berichteten Anfang November über ein Sexualdelikt im Seltersweg. In der Fußgängerzone hatte am Dienstag (01.11.2022) gegen 00.45 Uhr ein unbekannter Mann unter den Rock einer 22-jährigen Frau aus Gießen gegriffen. Den Ermittlungen zu Folge lief das Opfer nach dem Übergriff zu einem Taxi/Minicar, welches sich an der Kreuzung im Bereich des "Elefantenklos" befand. Auf dem Taxi befand sich ein blauer Schriftzug. Auf der Rückbank des Transportunternehmens saßen nach Angaben der 22-Jährigen drei Frauen. Nachdem die Studentin den Frauen von der Tat erzählte, liefen zwei der Insassinnen in Richtung des Tatverdächtigen. Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, insbesondere nach dem Taxi-Fahrer und den drei Insassinnen, die als Zeuginnen in Frage kommen. Beschreibung des Tatverdächtigen: Mitte bis Ende 20, etwa 1,80 Meter groß, dunkle kurze Hose, athletische schlanke Figur, Dreitage-Bart, dunklerer Hautteint. Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555 entgegen.

Gießen: Entblößt in der Parkanlage

In einer Parkanlage in der Otto-Behagel-Straße hat sich ein Unbekannter entblößt. Eine 23-Jährige war an einem Sonntag (13. November) in der Anlage unterwegs, als ein Unbekannter mit Geräuschen auf sich aufmerksam machte. Als sich die Frau zu ihm drehte, war er entblößt und hielt seine Hand an sein Geschlechtsteil. Sie drehte sich weg und ging weiter. Beschreibung des Tatverdächtigen: Er ist zwischen 30 bis 40 Jahren alt, hat eine normale Statur und trug eine Übergangsjacke. Er hatte einen dunklen Fahrradhelm dabei.

Gießen: Diebe festgenommen

Die Bundespolizei hat am Freitagmittag (25.11.22) in der Bahnhofstraße drei mutmaßliche Diebe im Alter von 17 und 19 Jahren festgenommen. Gegen 12.40 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei ein junger Mann auf. Er war auf einem E-Scooter unterwegs, an dem sich noch das Ladegerät am Lenker befand. Er fuhr zu dem DB Store und traf in dem Reisezentrum offenbar auf zwei weitere junge Männer. Bei der anschließenden Kontrolle des Trios stellten sie fest, dass der Scooter kurz vorher entwendet worden war. Zudem hatte einer ein gestohlenes Laptop dabei. Zwei Tatverdächtige räumten den Diebstahl ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten das Trio wieder.

Wettenberg: Schränke durchsucht

Einbrecher durchsuchten in einem Wohngebäude in der Straße "Am Gänsberg" in Wißmar offenbar erfolgslos mehrere Schränke. Sie hebelten am Freitag zwischen 17.40 Uhr und 23.55 Uhr ein Fenster auf und kletterten in das Wohngebäude. Nachdem sie nicht fündig wurden, flüchteten sie. Hinweise zu verdächtigen Personen und/oder Fahrzeugen nimmt die Gießener Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555 entgegen.

Gießen: Einbruch in Wohnung

Einbrecher ließen aus einem Mehrfamilienhaus in der Krofdorfer Straße mehrere Hundert Euro Bargeld mitgehen. Sie machten sich am Freitag zwischen 18.00 und 22.20 Uhr an einer Wohnungstür im vierten Obergeschoss zu schaffen. Dabei hinterließen sie Sachschäden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugen, die in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-6555 zu melden.

Heuchelheim/Lahn: Schmuck und Modetaschen erbeutet

Ungebetene Gäste suchten zwischen Freitag (25.November) 16.00 Uhr und Sonntag (27.November) 21.00 Uhr ein Einfamilienhaus in der Straße "Auf dem Geiersberg" auf. Sie versuchten ein Fenster aufzuhebeln, welches zunächst standhielt. Mit Gewalt beschädigten sie die Scheibe und stiegen hinein. Zudem öffneten sie ein weiteres Fenster. Die Einbrecher durchsuchten das gesamte Wohnhaus und entwendeten daraus Schmuck und Modetaschen. Der Wert der gestohlenen Sachen wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Hinweise zum Tatverlauf oder dem Täter erbittet die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Mehrere Einbrüche in Lindener Ortsteilen

Zu mindestens drei Einbrüchen kam es am vergangenen Freitag (25. November) in zwei Lindener Ortsteilen. Unbekannte hebelten zwischen 14.00 und 19.10 Uhr in der Brüder-Grimm-Straße in Großen-Linden das Fenster eines Einfamilienhauses auf. Im Gebäude durchsuchten die Einbrecher mehrere Räume und entwendeten Bargeld und Schmuck. Im Tannenweg in Großen-Linden ließen Einbrecher zwischen 17.00 und 19.50 Uhr Bargeld aus einem Einfamilienhaus mitgehen. In diesem Fall hebelten sie eine Terrassentür auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Ohne Beute flüchteten Unbekannte nach einem Einbruch in der Albert-Schweitzer-Straße in Leihgestern. Zwischen 17.20 und 19.50 Uhr hebelten sie die Terrassentür des Einfamilienhauses aus und durchsuchten mehrere Räume. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 300 Euro. Hinweise zu den Einbrüchen erbittet die Gießener Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555.

Reiskirchen: In Jugendzentrum eingebrochen

Auf Bargeld, Leergut und Getränke hatten es Einbrecher in einem Jugendzentrum in der Schulstraße abgesehen. Die Unbekannten brachen zwischen 17.00 Uhr am Dienstag (22. November) und 18.50 Uhr am Freitag (25. November) eine Außentür der Einrichtung auf. Mit einer Geldkassette, Leergut und Getränke machten sie sich anschließend aus dem Staub. Hinweise zu den Dieben nimmt die Gießener Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555 entgegen.

Fernwald: Einbruch in Apotheke

In der Straße "An der Kirche" in Steinbach geriet in der Nacht von Donnerstag (24. November) und Freitag (25. November) in den Fokus von Einbrechern. Zwischen 18.45 und 07.40 Uhr brachen sie eine Tür auf. Aus einer Kasse sowie einem Tresor entwendeten sie Bargeld. Über ein Fenster flüchteten sie. Wer hat dort im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise erbittet die Gießener Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555.

Gießen: Parfum aus PKW gestohlen

Auf einem Parkplatz im Röderring brachen Unbekannte zwischen 18.00 Uhr am Freitag und 10.30 Uhr Samstag einen geparkten VW auf. Aus dem blauen Auto fehlt eine Flasche Parfum. Hinweise zu den Dieben nimmt die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 entgegen.

Gießen: Kopfplatzwunde nach Flaschenschlag

Eine Kopfplatzwunde erlitt ein 32-jähriger, nachdem ein Unbekannter ihm zweimal mit einer Flasche auf den Kopf schlug. Am Samstag gegen 03.50 informierte ein Zeugen die Rettungsleitstelle über eine auf der Straße liegende blutende Person. Rettungskräfte nahmen den alkoholisierten Mann mit in die Klinik. Ersten Erkenntnissen zu Folge hatte ein Unbekannter ihn offenbar mit einer Flasche traktiert. Wem ist dort am Samstag vor 03.50 Uhr etwas aufgefallen? Wer hat den Übergriff beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 entgegen.

Pohlheim: Einbruch in Garbenteich

In der Straße "Solweg" in Garbenteich kam es am Montag (21.November) zwischen 8.00 Uhr und 12.30 Uhr zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Die Unbekannten hebelten ein Fenster des Hauses auf. Nach dem sie ins Haus einstiegen, durchsuchten sie mehrere Räume. Nach ersten Erkenntnissen fehlen aus dem Gebäude Sammlermünzen. Der Sachschaden wird auf rund 300 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Laubach: Scheibe eingeworfen

Während die Bewohner Samstagnachmittag auf dem Weihnachtsmarkt waren, brachen Unbekannte im Eichenweg in dessen Einfamilienhaus ein. Nachdem die Unbekannten zwischen 16.40 und 19.00 Uhr mit ihren Hebelversuchen scheiterten, warfen sie ein Fenster mit einem Stein ein. Sie durchsuchten mehrere Zimmer und entwendeten Schmuck. Wer hat dort im fraglichen Zeitpunkt etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-6555.

Rabenau: Einbruch in Londorf

Auf Bargeld und Schmuck hatten es Unbekannte in der Rainer-Maria-Rilke-Straße in Londorf abgesehen. Die Unbekannten brachen am Samstag zwischen 14.30 und 19.45 Uhr ein Fenster und eine Balkontür eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten die Räume. Die Einbrecher hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Hinweise zu den Dieben nimmt die Gießener Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555 entgegen

Gießen: In drei Reifen gestochen

900 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines Golfs, nachdem Unbekannte mit einem spitzen Gegenstand in drei Reifen des grauen Kombis stachen. Das Auto stand zwischen 19.15 Uhr und 09.00 Uhr am Sonntag auf einem Grundstück in der Straße "Zur Kastanie". Wem ist dort im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfälle:

Hungen: Nach Unfall 1,83 Promille gepustet

Nach einem Unfall in der Kaiserstraße pustete ein 24-Jährger Autofahrer 1,83 Promille. Der im Landkreis Gießen lebende Mann war am Freitag gegen 21.10 Uhr unterwegs, als er an der Kreuzung Kaiserstraße/Obertorstraße nach links von der Fahrbahn abkam. Er prallte gegen ein Verkehrsschild und flüchtete anschließend. Durch den Aufprall verlor der zunächst Unbekannte Fahrzeugteile. Die Ermittlungen führten dann zu dem 24-Jährigen. Eine Polizeistreife konnte den Mann wenig später festnehmen und stellten bei ihm fest, dass er unter dem Einfluss von Alkohol stand.

Gießen: Nach Spiegelschaden geflüchtet

Einen Spiegelschaden beklagt der Besitzer eines Golf, nachdem ein unbekannter Verkehrsteilnehmer das weiße Auto in der Alten-Busecker-Straße streifte. Der Golf stand dort am Freitag zwischen 22.00 und 23.00 Uhr. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Beim Vorbeifahren Audi beschädigt

In der Licher Straße touchierte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer offenbar beim Vorbeifahren einen geparkten Audi. Das schwarze Fahrzeug stand dort am Samstag zwischen 08.30 und 14.30 Uhr. Hinweise zu dem Verursacher des etwa 400 Euro teuren Sachschadens nimmt die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 entgegen.

Lollar: Passat beschädigt

Trotz 3.000 Euro Sachschaden an einem Passat fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer nach einem Unfall im Rothweg einfach weiter. Der Verursacher touchierte auf dem Parkplatz eines Sonderpostengeschäftes am Samstag zwischen 14.00 und 14.30 Uhr den geparkten schwarzen VW. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 entgegen.

Gießen: Beim Vorbeifahren Tesla gestreift

Ein Unbekannter streifte offenbar beim Vorbeifahren am Samstag (26.November) zwischen 14.00 Uhr und 15.05 Uhr in der Südanlage einen am Fahrbahnrand geparkten grauen Tesla Model 3. Vermutlich wurde der Schaden durch einen Mini Cooper verursacht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 5.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 03641/7006-3755 entgegen.

Gießen: Bei Parkmanöver VW touchiert

Auf einem Parkplatz in der Karl-Glöckner-Straße touchierte ein Unbekannter am Mittwoch (23.November) zwischen 8.05 Uhr und 15.20 Uhr bei einem Parkmanöver einen geparkten VW. Als die Besitzerin zu ihrem schwarzen Polo zurückkam, war dieser an der Fahrertür beschädigt. Der Unbekannte fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Unfallflucht in der Karlsbader Straße

Zwischen Sonntag (20.November) 18.00 Uhr und Montag (21.November) 0.30 Uhr beschädigte ein bislang Unbekannter in der Karslbader Straße einen geparkten roten Mercedes A250. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 750 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Lollar: VW beschädigt

Ein bislang Unbekannter beschädigte am Freitag (25.November) zwischen 8.00 Uhr und 19.00 Uhr in der Straße "Sandweg" einen in Höhe der Hausnummer 9 geparkten grauen VW Touran. Anschließend fuhr er weiter, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Fernwald: Mercedes touchiert

1.500 Euro Sachschaden beklagt der Besitzer eines Mercedes nach einer Unfallflucht zwischen Dienstag (15.November) 19.00 Uhr und Mittwoch (16.November) 9.00 Uhr im Dahlienweg in Annerod. Ein Unbekannter touchierte den grauen 245G auf der hinteren, linken Seite und fuhr davon. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555 entgegen.

Pohlheim: Seat gestreift

Vermutlich beim Vorbeifahren streifte ein Unbekannter am Freitag (25.November) zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr in der Straße "An den Gärten" einen am Fahrbahnrand geparkten Seat. Als die Besitzerin zu ihrem schwarzen Exeo zurückkam, war dieser auf der linken Seite beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 6.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Opel im Leimenkauter Weg beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Sonntag (27.November) im Leimenkauter Weg einen geparkten schwarzen Opel Vectra an der rechten, hinteren Seite und fuhr anschließend davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 2.000 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Staufenberg: Von der Fahrbahn abgekommen

Ein 31-Jähriger befuhr Sonntagfrüh (27.November) gegen 6.30 Uhr die Landstraße 3146 von Staufenberg-Mainzlar in Richtung Treis. Im Bereich einer Kreuzung geriet er von der Fahrbahn ab, rutschte in den Straßengraben und entfernte sich zunächst vom Unfallort. Nach einiger Zeit kam er 31-Jährige zurück und gab das Fahren unter dem Einfluss von Alkohol zu. Bei einem freiwilligen Atemalkoholtest pustete er 1,37 Promille. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755 entgegen.

Biebertal: Unfall im Begegnungsverkehr

Sonntagabend (27.November) gegen 21.10 Uhr befuhr ein 31-jähriger Mann in einem Bus die Lindenstraße von Krumbach in Richtung Frankenbach. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Daimler einer 60-Jährigen, die in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Der Busfahrer entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, konnte jedoch aufgrund von Zeugenhinweisen ermittelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

A5/Grünberg: BMW geriet in Brand

Ein 43-jähriger Mann in einem BMW befuhr am Sonntag (27.November) gegen 10.15 Uhr die Bundesautobahn 5 in Richtung Kassel. Aus unbekannter Ursache geriet der BMW in Brand und der 43-Jährige stellte den PKW auf dem Seitenstreifen ab. Durch eine Verpuffung entstand Sachschaden an dem LKW eines vorbeifahrenden 47-Jährigen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 25.350 Euro.

B3/Staufenberg: LKW touchiert VW

Am Freitag (25.November) gegen 17.15 Uhr befuhr ein 18-Jähriger in einem VW die Auffahrt Staufenberg Nord zur Bundesstraße 3 auf dem rechten Fahrstreifen und ein unbekannter LKW befuhr den linken Fahrstreifen. Nach circa 50 Metern geriet der Unbekannte nach rechts und touchierte den VW des 18-Jährigen. Der LKW-Fahrer fuhr weiter, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Vermutlich handelt es sich um einen weiß-blauen Sattelzug. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

A485/Linden: Kontrolle verloren

Ein zunächst Unbekannter befuhr am Sonntag (27.November) gegen 15.20 Uhr die Tangente Bergwerkswald der Bundesautobahn 485 aus Marburg kommend in Richtung Bundesstraße 49. Im Kurvenbereich verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen zwei Warnbaken, fuhr anschließend in den Grünstreifen und beschädigte dabei einen Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild. Anschließend flüchtete der Unbekannte von der Unfallstelle. Der Sachschaden wird auf insgesamt 3.000 Euro geschätzt. Aufgrund eines verlorenen Nummernschildes führten die Ermittlungen zu einem 57-Jährigen aus dem Landkreis Gießen, der offenbar unter dem Einfluss von Alkohol stand. Bei einem freiwilligen Atemalkoholtest pustete er 2,55 Promille. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010 entgegen.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Gießen

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Gießen und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Gießen