Rubrik auswählen
Gifhorn
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Geschwindigkeitsverstöße festgestellt

bibiphoto / Adobe Stock

Gifhorn (ots) -

Beamte der Verfügungseinheit der Polizei Gifhorn kontrollierten am vergangenen Freitag die Geschwindigkeit der Autofahrerinnen und Autofahrer an drei Stellen in Gifhorn.

Am Morgen fand die erste Kontrolle vor einer Schule an der Oldaustraße statt. Dort gilt zu Schulzeiten eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Die 75-minütige Messung ergab, dass etwa jede zehnte Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit stattfand. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 52 km/h, auf die Fahrerin kommt ein Bußgeld in Höhe von 115 Euro sowie ein Punkt zu.

Die zweite Kontrolle führten die Beamten am Vormittag auf der Bundesstraße 4 bei Gamsen durch. Dort beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 80 km/h. In zwei Stunden wurden 31 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, drei Fahrerinnen und Fahrer müssen sich auf ein Fahrverbot einstellen. Darunter auch der Fahrer eines Dodge, der mit 140 km/h gemessen wurde. Neben dem einmonatigen Fahrverbot bedeutet dies ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro und zwei Punkte.

Am Nachmittag fand eine dritte Kontrolle auf dem Eyßelheideweg statt. Bei der einstündigen Messung wurden keine Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Christoph Nowak Telefon: 05371 980-104 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn


Weitere beliebte Themen in Gifhorn