Rubrik auswählen
Göttingen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(232/2024) Studierende planen gezielte Präventionsaktion zum Thema "Taschendiebstahl" für Seniorinnen und Senioren in Hann. Münden

Praevention_.jpg

Göttingen (ots) -

HANN. MÜNDEN (wb/jk) - Vor allem lebensältere Bürgerinnen und Bürger, so die Feststellung auch der Polizei in Hann. Münden, werden während des Einkaufens immer wieder Opfer von Taschendieben. Gezielt und bewusst nutzen die Täter auch körperliche Beeinträchtigungen potentieller Opfer für sich aus. Die Diebe stehlen die Portemonnaies bzw. Brieftaschen und gelangen schlimmstenfalls auf diesem Wege an Kredit- oder EC-Karten, um damit unberechtigt Geld vom Konto der Geschädigten abzuheben. Zusätzlich zum finanziellen Schaden geht mit einem Taschendiebstahl aber auch immer eine starke Beeinträchtigung des subjektiven Sicherheitsgefühls der Seniorinnen und Senioren einher.

All dies nahmen drei Studierende (Foto) der Polizeiakademie Hann. Münden, die aktuell im ermittelnden Bereich des Polizeikommissariats tätig sind, Ende Mai zum Anlass, eigenständig eine Präventionsaktion zum Thema "Taschendiebstahl" für Seniorinnen und Senioren zu planen, zu organisieren und mit personeller Unterstützung der Innenstadtwache Hann. Münden sowie des Einsatz- und Streifendienstes durchzuführen. Vor verschiedenen Märkten des Einzelhandels sowie auf dem Hann. Mündener Marktplatz wurden an zwei Tagen Informationsbroschüren verteilt und Interessierte beraten. Zudem boten die Gespräche auch die Möglichkeit, über weitere aktuelle Themen wie z.B. den Enkeltrick u. ä., zu sprechen und ein offenes Ohr für die Belange der Bewohnerinnen und Bewohner Hann. Mündens zu haben.

So schützen Sie sich vor Taschendieben

Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute. Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm. Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse. Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

Weitere sinnvolle Tipps enthält auch das Faltblatt "So schützen Sie sich vor Taschendieben" (siehe https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/taschendiebstahl/).

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jasmin Kaatz Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551/491-2017 Fax: 0551/491-2010 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen
Inhalt melden
Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung
Aktuelle Meldungen in der meinestadt.de App
Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung