Rubrik auswählen
Göttingen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(522/2022) Erneute Kollision am Bahnübergang: Personenzug erfasst Pkw in Emmenhausen - Keine Verletzten

001.1.jpg

Göttingen (ots) -

Bovenden, OT Emmenhausen, Berghofstraße

Montag, 5. Dezember 2022, gegen 08:25 Uhr

EMMENHAUSEN (as) - Am Montagvormittag (05.12.22) kam es gegen 08:25 Uhr im Bovender Ortsteil Emmenhausen (Landkreis Göttingen) zu einem Verkehrsunfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in der Berghofstraße. Ein Nahverkehrszug kollidierte hier mit einem auf den Gleisen befindlichen Pkw. Der Autofahrer, sein Beifahrer sowie die Lokführerin und ihre Fahrgäste blieben bei dem Unfall unverletzt.

Erst vor rund zwei Wochen ereignete sich im nahegelegenen Lenglern ein ähnliches Unglück (siehe Pressemeldung 498/2022, https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/119508/5377953). Auch hier wurde ein Pkw von einem Güterzug mit glimpflichen Ausgang erfasst.

Nach bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 26-Jähriger mit seinem 28-jährigen Beifahrer in einem Skoda die Berghofstraße in Richtung Harster Straße. In Höhe des Bahnübergangs sieht er aus bislang ungeklärter Ursache den aus Richtung Lenglern kommenden Nahverkehrszug zu spät. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung der 26Jährige seinen Pkw bei winterlichen Straßenverhältnissen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und kollidiert seitlich mit dem Triebwagen des Personenzuges. Der Zug erfasste den Pkw im Frontbereich, ließ diesen abprallen und drehte ihn um 90°. Unmittelbar neben dem Bahnübergang kam er schließlich stark beschädigt zum Stehen.

In dem Zug befanden sich zum Unfallzeitpunkt die Lokführerin und ihre sechs Fahrgäste. Diese blieben, genau wie die Insassen des Pkw, glücklicherweise unverletzt. An Triebwagen und Pkw entstand ein Gesamtschaden von rund 6.000 EUR.

Im Einsatz waren neben Beamten des ESD 2 der PI Göttingen, zwei Rettungswagen, ein zufällig vorbeikommender Krankenwagen sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Lenglern, Bovenden und Emmenhausen. Durch die Deutsche Bahn wurde ein Notfallmanager zum Unfallort entsandt.

Die Bahnstrecke samt Bahnübergang blieb für die Unfallaufnahme gesperrt und konnte gegen 14:30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit André Sikulski Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551 / 491-2032 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Göttingen

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Göttingen und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Göttingen