Rubrik auswählen
 Goslar
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Absuche eines Waldgebietes im Vermisstenfall Karsten Manczak blieb erfolglos

Goslar (ots) - Wie bereits berichtet, wurde am 30.04.21 durch die bei der Polizei Goslar eingerichtete Ermittlungsgruppe "Fortuna", mit Unterstützung von mehreren Spürhunden aus dem gesamten Land Niedersachsen, Waldstücke längs der Bundesstraße 242 zwischen Sonnenberg und Dammhaus nach dem seit dem 13.04.21 vermissten Karsten Manczak (51) abgesucht.

Die Ermittlungsgruppe ging hierbei einem Hinweis aus der Bevölkerung nach. Die Absuche des Geländes führte jedoch nicht zum Auffinden fallrelevanter Hinweise.

Bei dem mehrstündigen Einsatz musste die B 242 gesperrt werden. Die Polizei Goslar dankt im Nachhinein den überwiegend mit Verständnis reagierenden Verkehrsteilnehmern.

Von Herrn Manczak fehlt weiterhin jede Spur. Die Ermittlungen werden nach wie vor mit Hochdruck geführt.

Diese Pressemeldung ergeht in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig. Sämtliche Anfragen in dem Zusammenhang sind über die dortige Pressestelle zu richten.

Lüdke, KHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Goslar