Rubrik auswählen
Güstrow
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Extreme Überschreitung des Gesamtgewichts bei polnischem Transporter

Christian-P. Worring / Adobe Stock

Güstrow (ots) -

Durch Beamte des Autobahnpolizeireviers Dummerstorf wurde bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Rostocker Überseehafen in den Morgenstunden des 09.08.2022 ein polnischer Kleinlastwagen angehalten. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers, einem 25jährigen Polen, sowie des von ihm geführten Fahrzeugs gab es für die Beamten erste Anhaltspunkte für eine deutliche Überladung des Fahrzeugs. Um sich Gewissheit zu verschaffen, wurde das Fahrzeug zu einer LKW-Waage im Überseehafen eskortiert.

Der IVECO-Kleinlaster hat laut Zulassung ein zulässiges Gesamtgewicht von 3500 kg. Auf der Waage gab es dann die Überraschung: Nach Abzug der Toleranz ergab sich für die Beamten ein vorwerfbarer Wert von 7460 kg. Das entspricht einer Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichtes um 113 Prozent. Sowohl Fahrzeugführer, als auch das Fuhrunternehmen selbst erwarten nun hohe Bußgelder. Die Beamten untersagten dem Fahrer die Weiterfahrt, bis das Gesamtgewicht des Fahrzeuges auf den zulässigen Wert erleichtert wurde.

Für die Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers, die täglich mit ähnlichen Verkehrsverstößen zu tun haben, ist dieser Wert aber schon rekordverdächtig.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow Florian Müller Telefon: 03843/266-302 Fax: 03843/266-306 E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps? https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow


Weitere beliebte Themen in Güstrow