Rubrik auswählen
 Gütersloh
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

ROADPOL Safety Days trifft Aktion Radschlag

RoadpolRadschlag.jpg

Gütersloh (ots) -

Kreis Gütersloh (MK) - Ab Donnerstag (16.09.) finden bis zum kommenden Mittwoch (22.09.) die europaweiten Verkehrssicherheitstage ROADPOL Safety Days unter dem Motto "Stay alive and save lives" statt. Das Land Nordrhein Westfalen führt in dem Zeitraum hierzu eine landesweite Verkehrssicherheitsaktion durch, die durch Maßnahmen der Verkehrsüberwachung und Verkehrsunfallprävention zur Reduzierung der Anzahl von schwerstverletzten Radfahrenden beitragen sollen. Weiterhin sollen im Rahmen der Verkehrssicherheitstage durch verkehrsdidaktische Gespräche alle Verkehrsteilnehmenden für die besonderen Anforderungen rund um den Radverkehr sensibilisiert werden.

Auch mit dem Projekt Aktion Radschlag verfolgt die Polizei Gütersloh seit einigen Jahren genau diese Schwerpunktthemen und beabsichtigt hierdurch den Zahlen der Verkehrsunfälle mit Radfahrenden entgegenzuwirken. Die Zahl der verunglückten Radfahrenden im Kreis Gütersloh ist unverändert zu hoch. Der Anteil verunfallter Radfahrender an der Gesamtzahl der Verkehrsunfälle im Jahr 2020 lag bei ca. 40% (2019: ca. 36%) (2019: VU mit Radfahrenden 806 mit 622 verletzten Personen; 2020: VU 753 mit 561 verletzten Personen).

In den kommenden Tagen wird die Kreispolizeibehörde Gütersloh daher das gemeinsame Ziel der beiden Verkehrssicherheitsprojekte vorantreiben und sich an unterschiedlichen Orten im Kreisgebiet mit Schwerpunktkontrollen rund um das Thema Radverkehr an alle Verkehrsteilnehmenden wenden.

Unterstützend werden die Kontrollen durch Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte für Verkehrsunfallprävention und Opferschutz, die Interessierte mit Informationsständen über relevante Themenfelder informieren. Die Infoveranstaltungen werden an folgenden Terminen angeboten:

- Freitag (17.09., 13.00 Uhr - 16.00 Uhr), Halle (Westf.), Parkplatz Marktkauf, Gartenstraße - Montag (20.09., 13.00 Uhr - 16.00 Uhr), Gütersloh, Einkaufscenter Brockhäger Straße

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizei Gütersloh

Weitere beliebte Themen in Gütersloh