Rubrik auswählen
Gütersloh
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Zwei Übergaben im Kreis Gütersloh - Falsche Polizeibeamte erbeuten Bargeld und Goldbarren

Rainer Fuhrmann / Adobe Stock

Gütersloh (ots) -

Kreis Gütersloh (MK) - Die Fälle perfider Betrugsdelikte im Kreis Gütersloh reißen nicht ab. Falsche Polizeibeamte betreiben derzeitig ihre telefonische Betrugsmasche auf Hochtouren. Nahezu täglich, so auch wieder am heutigen Montag (28.11.), wird die Polizei Gütersloh von blitzgescheiten Bürgerinnen und Bürgern über die miesen Anrufe informiert.

Am vergangenen Freitag (25.11.) erbeuteten die Telefonbetrüger abermals einen Geldbetrag bei einem arglosen 82-jährigen Mann aus dem Kreisgebiet. Unter dem Vorwand des Themas Geldwäschebekämpfung meldete sich ein vermeintlicher Polizeibeamter bei dem Senior. Nach einigen Telefonaten mit hohem Überzeugungsgeschick hob der 82-Jährige einen niedrigen fünfstelligen Geldbetrag bei der Bank ab und hinterlegte das Geld an einem zuvor vereinbarten Ort. Zu einem Täterkontakt kam es in diesem Fall nicht.

Bereits einen Tag zuvor (24.11.) gelang es den Betrügern eine 78-jährige Frau aus Gütersloh zu überzeugen, ihre deponierten Werte vor eine Diebesbande in Sicherheit zu bringen. Die Betrüger gaben sich über Stunden in mehreren Telefonaten als immer unterschiedliche Polizeibeamte und Staatsanwälte aus. Alles hörte sich im höchsten Maß authentisch und professionell an. Schlussendlich kam es im Bereich der Viktoriastraße zu einer Übergabe von Goldbarren.

Der unbekannte Abholer konnte wie folgt beschrieben werden: Ca. 25 Jahre alt und etwa 1,85 Meter groß mit schlanker Statur und schwarzen Haaren und Seitenscheitel. Der Mann hatte helle Haut sah eher konservativ aus. Bekleidet war er mit einem Shirt und einem Blouson. Er sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat am Donnerstag (24.11.) im Bereich der Viktoriastraße verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise auf die beschriebene Person geben? Angaben und Hinweise dazu nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869-2271 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Gütersloh und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Gütersloh