Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Carsten Schlipköter in den Ruhestand verabschiedet

Schlipkoeter1.jpeg

Haan (ots) -

Im Rahmen einer Feierstunde in der Aula des Gymnasiums ist am Samstagabend der langjährige Leiter der Feuer- und Rettungswache und Leiter der Feuerwehr, Carsten Schlipköter, in den Ruhestand verabschiedet worden. Mehr als 21 Jahre stand er den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Kräften vor, als Wachleiter war der 60-Jährige sogar seit 1998 bei der Feuerwehr tätig. Mit Erreichen der Altersgrenze scheidet er nun hauptamtlich bei der Stadt Haan aus, wird sich aber weiter ehrenamtlich in "seinem" Löschzug in Gruiten engagieren.

In verschiedenen Redebeiträgen wurde das langjährige Wirken und Engagement Schlipköters gewürdigt. Der war bereits acht Jahre ehrenamtlich in der Feuerwehr Haan tätig, als er sein Ingenieursstudium abschloss und 1991 die hauptberufliche Laufbahn bei der Feuerwehr Duisburg begann. "Was mir besonders in Erinnerung bleiben wird, ist vor allem Ihr großes Engagement und Ihre Leidenschaft, mit der Sie Ihren Beruf ausgeübt haben", sagte Bürgermeisterin Dr. Bettina Warnecke. Dass Schlipköter noch im vergangenen Jahr in einem Interview geschwärmt habe, dies sei für ihn der schönste Beruf der Welt, zeuge davon, dass man hier tatsächlich von einer "Berufung" sprechen könne.

Die Bürgermeisterin erinnerte daran, dass die letzten Dienstjahre Schlipköters von Krisen geprägt waren und insbesondere für die Feuerwehr eine große Herausforderung dargestellt hätten. In der Corona-Pandemie habe sie mit dem Feuerwehrchef ständig einen kurzen Draht gepflegt, dabei sei dieser immer der Fels in der Brandung gewesen. "Mit Ruhe und Gelassenheit haben Sie uns beraten, obwohl Sie selbst mit der Wache vor der großen Herausforderung standen, wie Sie den Dienstbetrieb in Corona-Zeiten aufrechterhalten können." Schließlich die Überflutungen im Sommer 2021 mit gravierenden Auswirkungen in Haan und Gruiten. 170 Einsätze seien damals bewältigt worden.

Kreisbrandmeister Torsten Schams bezeichnete Schlipköter als in der Feuerwehr-Kreisgemeinschaft nicht wegzudenkende Persönlichkeit. In den gemeinsamen Dienstbesprechungen der Leiter der Feuerwehren im Kreis Mettmann habe Schlipköter sich stets engagiert eingebracht und darauf geachtet, dass komplexe Themen ausreichend durchdacht wurden. Schams skizzierte zahlreiche Projekte, die der Wehrleiter umgesetzt habe und welche eng mit seinem Namen verbunden seien. "Bei allen Bestrebungen der Weiterentwicklung hat Carsten Schlipköter jederzeit das Ehrenamt als wichtiges Element der Feuerwehr Haan in den Mittelpunkt gestellt und konnte immer auf sein hochmotiviertes ehrenamtliches Team setzen."

In Beiträgen stellten die Kinder- und die Jugendfeuerwehr den beruflichen Werdegang Schlipköters dar. In Videos wurden Grußbotschaften von langjährigen Wegbegleitern übermittelt, außerdem stellte Martin Walter für die Beschäftigten der Feuer- und Rettungswache in einem launigen Wortbeitrag den Wachalltag mit Carsten Schlipköter dar. Der stellvertretende Wehrleiter Stefan Longerich überreichte dem scheidenden Chef einen Pizzaofen als Geschenk der Feuerwehr, mit welchem er die künftige zusätzliche Freizeit in seinem Garten kulinarisch verbringen könne.

Der 60-Jährige selbst zeigte sich ergriffen und richtete zum Abschied Worte des Dankes an die vielen Menschen, die ihn in seinem beruflichen Leben begleitet haben.

Für Schlipköter überraschend, wurde ihm zum Abschluss der Festveranstaltung für "herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens" durch Bezirksbrandmeister Mirko Braunheim das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber überreicht.

Zum Nachfolger als Leiter der Feuer- und Rettungswache ist im Mai Ulf Dalkmann ernannt worden. Über die künftige Bestellung der Wehrleitung wird der Rat der Stadt Haan am 2. Juli entscheiden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Haan Dr. Joachim Schultes Telefon 02129 34678-6201 Fax 02129 34678-645 E-Mail: pressestelle@feuerwehr-haan.de www.feuerwehr-haan.de

Original-Content von: Feuerwehr Haan
Inhalt melden

Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung