Rubrik auswählen
 Hagen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Hund beißt 17-Jährigem ins Gesicht und verletzt ihn schwer - Polizei sucht Zeugen

Hagen-Wehringhausen (ots) -

Bereits am vergangenen Donnerstagvormittag (09.09.2021) wurde ein 17-jähriger durch einen Hundebiss schwer im Gesicht verletzt und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Der Vorfall wurde erst am Montag (13.09.2021) bei der Polizei angezeigt. Der Hagener hielt sich gegen 11.35 Uhr zusammen mit einer Mitschülerin in seiner Schulpause in der Eugen-Richter-Straße auf. Dort ist er auf eine Frau getroffen, die einen angeleinten Hund mitgeführt hat. Der Jugendliche fragte die Frau, ob er den Hund streicheln dürfe. Dies bejahte die Unbekannte mit dem Hinweis, dass der Vierbeiner zubeißen könnte. Trotz dieser Warnung versuchte der 17-Jährige den Hund zu streicheln. Dieser biss allerdings sofort zu und verletzte den jungen Hagener schwer im Gesicht. Er musste sich im Anschluss stationär im Krankenhaus behandeln lassen. Die unbekannte Frau lief nach dem Vorfall mit ihrem Hund weg, ohne sich weiter um den Jugendlichen zu kümmern. Bei dem Hund soll es sich um einen schäferhundgroßen Boxer-Mischling mit grau-braun gestromtem Fell gehandelt haben. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung. Wer hat die Tat beobachtet bzw. kann sachdienliche Angaben zum Hund bzw. zur Hundehalterin machen? Hinweise bitte an die Polizei unter der 02331 - 986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizei Hagen

Weitere beliebte Themen in Hagen