Rubrik auswählen
 Hamburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Teilaufklärung nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg-Wandsbek

Hamburg (ots) - Tatzeit: 13.03.2021, 01:00 Uhr

Tatort: Hamburg-Wandsbek, Lesserstraße

Umfangreiche Ermittlungen der Mordkommission sowie eine Öffentlichkeitsfahndung führten dazu, dass sich gestern zwei der drei Tatverdächtigen gestellt haben.

Wie bereits berichtet, kam es Mitte März am Bahnhof Wandsbek-Gartenstadt zunächst zu einem Streit und im weiteren Verlauf in der Lesserstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe mit einem 19-Jährigen, dem späteren Geschädigten, und drei unbekannten Jugendlichen / Heranwachsenden. Einer der Täter stach anschließend zweimal mit einem Messer auf den Geschädigten ein und fügte ihm dadurch lebensgefährliche Verletzungen zu (siehe hierzu auch Pressemitteilung 210314-1.).

Die Polizei Hamburg fahndete in Folge dessen Ende März öffentlich mit Lichtbildern aus Überwachungskameras nach drei Tatverdächtigen (siehe hierzu auch Pressemitteilung 210329-1.).

Die in der Öffentlichkeitsfahndung beschriebenen und gezeigten Täter 1 und 2 suchten gestern in Begleitung ihrer Rechtsanwälte das Polizeipräsidium auf. Die beiden 20- und 18-jährigen Deutschen wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung dem Amtsgericht Hamburg zugeführt. In beiden Fällen wurde heute Haftbefehle erlassen.

Die Öffentlichkeitsfahndung (PM 210329-1.) nach dem dritten, bislang noch nicht identifizierten Täter, dauert an.

Dieser wird wie folgt beschrieben: - männlich - 18-20 Jahre - 170-180 cm - "nordafrikanisches" Erscheinungsbild - normale Statur - kurze Dreadlocks

Es werden weiterhin Hinweise zu der in der Öffentlichkeitsfahndung gezeigten Person unter der Rufnummer 040/4286-56789 des Hinweistelefons der Polizei Hamburg oder an jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-58888 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Hamburg