Rubrik auswählen
 Hamburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Erste Erkenntnisse - Person mit Schussverletzung in Hamburg-Wilhelmsburg

Hamburg (ots) - Tatzeit: 03.05.2021, 13:10 Uhr

Tatort: Hamburg-Wilhelmsburg, Fährstraße

Nachdem es heute Nachmittag in Wilhelmsburg zu einer gefährlichen Körperverletzung mit Schusswaffe gekommen war, fahndete die Polizei mit diversen Funkstreifenwagen und dem Polizeihubschrauber Libelle nach einem Tatverdächtigen.

Nach ersten Erkenntnissen hat ein bislang unbekannter Mann einen Schuss auf einen 34-Jährigen abgegeben, der hierdurch im Bereich des Oberkörpers nicht lebensgefährlich verletzt wurde.

Der 34-Jährige und sein Begleiter flüchteten und suchten anschließend selbständig ein nahegelegenes Krankenhaus auf.

Der mutmaßliche Schütze entfernte sich unerkannt.

Die durch Zeugen alarmierte Polizei war mit einem Großaufgebot für Fahndungsmaßnahmen, Tatortarbeit und Zeugenbefragungen im Einsatz.

Hintergründe zu der Tat sind derzeit unklar.

Die Ermittlungen hat das für die Region Harburg zuständige Dezernat für Körperverletzungsdelikte (LKA 183) übernommen. Die Fahndungsmaßnahmen nach dem bislang ungekannten Täter dauern an.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Hamburg