Rubrik auswählen
 Hamm
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Hamm

Seite 1 von 10
  • Metalldiebe auf frischer Tat festgenommen

    Hamm-Rhynern (ots) - Mit Hilfe der Videoüberwachung auf einer Baustelle konnten am Dienstagabend, 24. Mai, zwei Metalldiebe (24,52) auf der Straße Oberster Kamp auf frischer Tat angetroffen werden - beide wurden festgenommen. Gegen 19 Uhr beobachtete ein Mitarbeiter der Baufirma über die Kameras zwei Männer auf dem Gelände. Sie öffneten gewaltsam den Zaun und luden Buntmetall auf die Ladefläche ihres Lkw. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten einen 24-Jährigen noch vor Ort an der Baustelle festnehmen. Sein Komplize versuchte zunächst zu fliehen. Auch er konnte wenig später - in einem dichten Gebüsch - durch Polizisten eingeholt und festgenommen werden. Auf der Ladefläche des Lkw befand sich bereits Diebesgut in vierstelligem Wert. Die beiden Männer mit rumänischer Staatsangehörigkeit haben keinen gemeldeten Wohnsitz in Deutschland und sind bereits einschlägig wegen Eigentumsdelikten bekannt. Sie werden im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt.(mg) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Nach Diebstahl von Energy-Drinks: Mutmaßlicher Ladendieb vorläufig festgenommen

    Hamm-Heessen (ots) - Die Polizei hat einen 39-jährigen mutmaßlichen Ladendieb am Dienstag, 24. Mai, vorläufig festgenommen - er stahl zuvor zahlreiche Dosen eines Energy-Drinks aus einem Supermarkt. Dienstagmittag bemerkte ein 24-jähriger Mitarbeiter des Lebensmittelgeschäfts an der Ahlener Straße anhand von Videoaufzeichnungen: Ein Unbekannter hatte am Abend zuvor als auch am Dienstagmorgen mehrere Dosen des Energy-Drinks entwendet. Wenige Stunden später, gegen 17.30 Uhr, betrat der mutmaßliche Ladendieb erneut das Geschäft. Als er den Supermarkt wieder verließ, sprach der 24-Jährige den Mann an. Daraufhin versuchte er zu flüchten, wurde jedoch vom Mitarbeiter des Lebensmittelgeschäfts festgehalten. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der der Mann in Richtung des Gesichtes des 24-Jährigen schlug. Zusammen mit einem hinzueilenden Zeugen, einem 51 Jahre alten Mann, gelang es, den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Die Einsatzkräfte stellten fest: Der 39-Jährige ohne festen Wohnsitz ist in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getretenen. Er wurde vorläufig festgenommen. Der 24-Jährige wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt, eine ärztliche Behandlung vor Ort war jedoch nicht nötig.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Betrug bei Whatsapp - vierstelliger Betrag überwiesen

    Hamm-Pelkum (ots) - Mit einem Betrug über den Messenger-Dienst Whatsapp haben Unbekannte am Montag, 23. Mai, eine vierstellige Summe von einer 53 Jahre alten Frau aus Hamm erbeutet. Gegen 20 Uhr meldete sich eine unbekannte Rufnummer bei der Frau aus Hamm. Ihre vermeintliche Tochter gab im Chat an, dass ihr altes Handy kaputt ist und sie eine neue Nummer besitzt. Im weiteren Verlauf fragte sie ihre Mutter dann nach zwei Überweisungen. Dieser Bitte kam die 61-Jährige nach. Fast 4.500 Euro überwies die Hammerin in zwei Transaktionen an verschiedene Konten. Erst als die Betrüger am nächsten Tag erneut nach Geld fragten, flog der Betrug auf. Die Polizei rät eindringlich: Wenn sich bei Ihnen unbekannte Telefonnummern melden, sprechen Sie mit Angehörigen oder Bekannten und tätigen Sie keine Überweisungen! Rufen Sie Ihnen bekannte Telefonnummern zurück und versichern Sie sich über die Echtheit. Im Notfall: 110!(mg) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

    Hamm-Westen (ots) - Bei einem Verkehrsunfall wurden am Dienstag, gegen 13.40 Uhr, auf der Hafenstraße zwei Menschen leicht verletzt. Ein 21-Jähriger befuhr die Hafenstraße mit einem VW Passat in westliche Richtung. Er beabsichtigte die Radbodstraße geradeaus zu überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr ein 58-Jähriger die Radbodstraße mit einem VW Sharan in südliche Richtung. Er beabsichtigte die Hafenstraße geradeaus zu überqueren. Die Fahrzeuge stießen in der Folge im Kreuzungsbereich zusammen. Der 58-Jährige und seine 56-jährige Beifahrerin wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Sie mussten mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsstörungen. Polizeibeamte regelten den Verkehr. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15000 Euro. (ag) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Schwer verletzter Pedelecfahrer nach Unfall

    Hamm-Uentrop (ots) - Ein 45-Jähriger wurde am Dienstagmorgen, 24. Mai, bei einem Unfall auf dem Hohefeldweg Ecke Soester Straße schwer verletzt. Der Hammer war gegen 5.40 Uhr auf seinem Pedelec auf dem Hohefeldweg in Richtung Norden unterwegs. Im Kreuzungsbereich kam es dann zu einer Kollision zwischen dem Pedelecfahrer und einem Audi. Der Fahrer des Audi, ein 39 Jahre alter Mann aus Hamm, war auf der Soester Straße in Richtung Osten unterwegs und wollte an der Kreuzung nach links auf den Hohefeldweg abbiegen. Der 45-Jährige verletzte sich schwer, ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Er wird aktuell stationär behandelt. Der Sachschaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Drei Kupferdiebe gestellt

    Hamm-Mitte (ots) - Die Polizei Hamm konnte am Samstag, 21. Mai, und Montag, 23. Mai, auf einem Recyclinghof am Ortsgüterbahnhof drei mutmaßliche Kupferdiebe stellen. Ein 39-Jähriger alarmierte am Samstag gegen 10.40 Uhr die Polizei, als er auf der Alleestraße zwei Männer bemerkte. Sie beluden ihre Fahrräder mit zahlreichen Taschen voll Kupfer und fuhren in Richtung eines Recyclingbetriebes davon. Auf dem Hof des Betriebes trafen Polizisten anschließend einen der Männer, einen 55 Jahre alten Mann aus Hamm, an - er hatte nur wenige Minuten zuvor insgesamt 56 kg Kupferreste, vermutlich aus Kabeln, eingelöst. Ein Kradfahrer der Polizei stellte wenig später an der Kreuzung Alleestraße / Östingstraße dann die zweite Person, einen 41-jährigen Hammer. Beide Männer wurden mit zur Polizeiwache genommen, die Kupferreste wurden sichergestellt. Zwei Tage später alarmierte ein Mitarbeiter des gleichen Recyclingbetriebes gegen 11.25 Uhr die Polizei. Der 41-Jährige wurde misstrauisch, als ein Mann erneut rund 25 kg Kupferreste aus Kabeln verkaufen wollte, dessen Herkunft er nicht erklären konnte. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 52 Jahre alten Mann aus Hamm. Das Kupfer wurde auch hier sichergestellt.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Einbruch in Wohnung - Zeugin beobachtet drei Männer

    Hamm-Bockum-Hövel (ots) - Drei Männer sind am Montag, 23. Mai, 10.30 Uhr, in eine Wohnung auf der Tannhäuserstraße eingebrochen - eine Nachbarin bemerkte sie bei der Tat. Die Unbekannten hebelten die Eingangstür der Wohnung auf und durchwühlten zahlreiche Schränke. Der 58-Jährigen fiel im Hausflur zunächst ein Mann auf, der vor der Wohnungstür der angegangenen Wohnung stand. Kurze Zeit später verließen zwei weitere Männer die Wohnung, alle drei flüchteten zu Fuß in Richtung Berliner Straße. Nach Angaben der Zeugin sind alle drei Männer geschätzt zwischen 30 und 40 Jahre alt. Einer von ihnen ist zirka 1,75 Meter groß, hat eine stabile Statur sowie eine Glatze. Er trug unter anderem ein helles Hemd. Der zweite Mann ist zirka 1,80 Meter groß, hat lockige Haare und war mit einem roten, karierten Hemd bekleidet. Bei dem dritten Unbekannten handelt es sich um einen etwa 1,70 Meter großen Mann mit dunklen, kurzen Haaren, der eine beige Jacke trug. Angaben zu möglichem Diebesgut können derzeit noch nicht gemacht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro. Hinweise zu dem Einbruch sowie den drei Männern nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 oder unter hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Nach Unfall: Radfahrerin leicht verletzt

    Hamm-Heessen (ots) - Eine 60-Jährige wurde bei einem Unfall auf dem Dasbecker Weg Ecke Im Landwehrwinkel am Montag, 23. Mai, 5.50 Uhr, leicht verletzt. Die Hammerin war auf ihrem Fahrrad auf dem Dasbecker Weg in Richtung Norden unterwegs. Im Kreuzungsbereich kam es dann zu einer Kollision mit einer 59-jährigen Hyundai-Fahrerin, die auf der Straße Im Landwehrwinkle in Richtung Westen fuhr. Die 60-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, in dem sie ambulant behandelt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Festnahme auf Bahnhofsvorplatz - Diverse Betäubungsmittel sichergestellt

    Festnahme_Bahnhofstraße

    Hamm-Mitte (ots) - Polizisten haben am Sonntag, 22. Mai, auf der Bahnhofstraße einen 43-Jährigen festgenommen - er hatte diverse Betäubungsmittel bei sich. Gegen 17.20 Uhr wurden Einsatzkräfte der Polizei auf den Hammer aufmerksam. Beim Ansprechen des Mannes ging von ihm starker Marihuanageruch aus - daraufhin durchsuchten die Polizisten den 43-Jährigen aus Hamm. Das Ergebnis: Diverse Betäubungsmittel, unter anderem Marihuana und Kokain, fertig verpackt in Verkaufseinheiten, dazu Bargeld sowie zwei Mobiltelefone. Alle Gegenstände wurden sichergestellt und der Hammer festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Brand in Wohnhaus

    Hamm-Uentrop (ots) - In einem Einfamilienhaus auf der Jägerallee kam es am Freitag, 20. Mai, zu einem Brand. Gegen 12 Uhr bemerkte eine 45-Jährige, die sich in dem Haus befand, Brandgeruch und aus dem Keller aufsteigenden Qualm. Sie alarmierte die Feuerwehr, die anschließend eine brennende Sauna löschte, die sich im Keller des Wohnhauses befand. Die 45-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Es entstand Sachschaden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Wohnungseinbruchsradar Hamm für die Woche vom 16. bis 22. Mai 2022

    Wohnungseinbruchsradar 16.-22.05.2022

    Hamm (ots) - In der Woche vom 16. bis 22. Mai 2022 gab es im Stadtgebiet drei vollendete und drei versuchte Einbruchsdelikte. Das zeigt das "Wohnungseinbruchsradar" der Polizei Hamm. Die genauen Hausnummern der Tatorte sind in der Übersichtskarte aus Datenschutzgründen nicht zu erkennen. Wichtig ist es, aufmerksam zu sein und schon bei geringen Verdachtsmomenten in der Nachbarschaft umgehend den Notruf 110 zu wählen. Weiterhin sollte man seine Wohnung oder sein Haus gegen ungebetenen Besuch sichern. Dazu bietet die Polizei Hamm eine kostenlose Beratung an, die über die Rufnummer 02381 916-3300 vereinbart werden kann.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Betrunkene Autofahrerin stößt mit zwei Fahrzeugen zusammen

    Hamm-Herringen (ots) - Eine 41-Jährige ist am Samstag, 21. Mai, auf der Ostfeldstraße mit zwei geparkten Autos kollidiert - die Frau stand unter Alkoholeinfluss. Die Hammerin war in einem BMW gegen 0.50 Uhr in Richtung Osten unterwegs, als sie die Kontrolle über ihr Auto verlor und in einen am Fahrbahnrand geparkten Opel prallte. Danach geriet die BMW-Fahrerin zunächst wieder auf die Fahrbahn, kollidierte jedoch kurz darauf mit einem weiteren geparkten Opel. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest zeigte: Die 41-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. Im Anschluss musste sie in einem Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Der Führerschein der Hammerin wurde sichergestellt, der BMW abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 14000 Euro.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Einbruch in Wohnung

    Hamm-Mitte (ots) - Eine Wohnung auf der Feidikstraße war zwischen Mittwoch, 18. Mai, 18.15 Uhr und Freitag, 20. Mai, 18.15 Uhr, das Ziel von Einbrechern. Der oder die Täter hebelten die Eingangstür der Wohnung auf und durchwühlten die Räume. Angaben zu möglichem Diebesgut können derzeit noch nicht gemacht werden. Es entstand Sachschaden. Hinweise zu dem Täter werden telefonisch unter 02381 916-0 oder als Email an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegengenommen. (hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Radfahrerin stößt mit Autotür zusammen

    Hamm-Bockum-Hövel (ots) - Eine 56-jährige Radfahrerin wurde bei einem Unfall auf dem Bockumer Weg am Sonntag, 22. Mai, 17.55 Uhr, leicht verletzt. Die Hammerin war auf dem Radweg in nordöstliche Richtung unterwegs, als sie mit einer geöffneten Autotür eines geparkten Hyundais kollidierte und stürzte. Eine 22-Jährige, ebenfalls aus Hamm, hatte die Tür unmittelbar davor geöffnet. Ein Krankenwagen brachte die 56-Jährige in ein Krankenhaus, in dem sie ambulant behandelt wurde. Der Sachschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Pedelecfahrerin nach Verkehrsunfall leicht verletzt

    Hamm-Bockum-Hövel (ots) - Am Freitagnachmittag (20. Mai) kam es auf der Rautenstrauchstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 62-jährige Pedelecfahrerin leicht verletzt wurde. Diese befuhr gegen 14.50 Uhr die Rautentstrauchstraße in Richtung stadtauswärts, als sie mit der geöffneteten Fahrertür des Opels einer 48-Jährigen zusammenstieß. Der Corsa hatte zu diesem Zeitpunkt am Fahrbahnrand gehalten. Die Zweiradfahrerin wurde einem Hammer Krankenhaus zugeführt, von wo sie nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnte. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf etwa 750 Euro geschätzt. Beide Unfallbeteiligte stammen aus Hamm.(es) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • 10-Jähriger von Polo erfasst

    Hamm-Herringen (ots) - Am Freitagnachmittag (20. Mai) kam es auf der Langestraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 10-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde. Gegen 15.30 Uhr überquerte der Junge die Fahrbahn in Höhe einer Verkehrsinsel, als er vom Polo eines 28-Jährigen erfasst wurde. Dieser hatte die Langestraße zuvor in Fahrtrichtung stadtauswärts befahren. Das Kind wurde mit einem Rettungswagen in ein Hammer Krankenhaus gebracht, von wo es nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf etwa 2500 Euro geschätzt. Beide Unfallbeteiligte stammen aus Hamm.(es) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Berauschter E-Scooter-Fahrer kontrolliert

    Hamm-Mitte (ots) - Ein 49-Jähriger wurde am Freitag, 20. Mai, um 8.15 Uhr, mit seinem E-Scooter am Richard-Matthaei-Platz von einer Radstreife der Polizei angehalten und überprüft. Die Kontrolle ergab, dass der Hammer seinen elektrischen Roller unter dem Einfluss von Drogen steuerte. Dem 49-Jährigen aus Bönen wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Doch damit nicht genug - Im Eingangsbereich der Polizeiwache beschädigte der uneinsichtige Scooter-Fahrer mutwillig eine automatische Schiebetür. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet. (ds) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Kontrolltag der Polizei Hamm

    Kontrolle

    Hamm (ots) - Polizeibeamte kontrollierten am Donnerstag, 18. Mai, Personen und Objekte sowie mögliche Aufenthalts- und Rückzugsorte von Kriminellen. Der Schwerpunkt des Einsatzes lag auf der Bekämpfung der Eigentumskriminalität sowie der Erkenntnisgewinnung zu Straftätern. In der Zeit von 6 Uhr bis 14 Uhr wurden diverse Personen kontrolliert und mehrere Wohnungen durchsucht, für die im Vorfeld Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt wurden. Hierbei standen insbesondere die Deliktsfelder der Eigentums- und Betäubungsmittelkriminalität im Fokus der Kontrollen und Durchsuchungen. Dabei wurden im innerstädtischen Gebiet unter anderem im Bereich der Nordring-Parkanlage mehrere Personen kontrolliert. Bei den Wohnungsdurchsuchungen kam es zur Beschlagnahme von Betäubungsmitteln und Bargeld. Bei einer Durchsuchung gegen 08:15 Uhr fanden die Polizisten in der Wohnung eines 24- jährigen Mannes in Hamm-Herringen gleich ein ganzes Repertoire an illegalen Substanzen und Bargeld. Neben kleinen Mengen Amphetamin, Tilidin, Oxycodon und Xanax beschlagnahmten die Polizisten auch knapp 1,1 kg Marihuana. Besonderes Augenmerk wurde ebenfalls auf die Sicherheit von Rad- und Pedelecfahrern gelegt. Diesbezüglich wurden in der Zeit von 10 Uhr bis 18 Uhr insgesamt rund 140 Fahrzeuge kontrolliert - davon mehr als 90 Rad- und Pedelecfahrende. Bei den Zweiradfahrerinnen und -fahrern wurden insgesamt 94 Verstöße geahndet. Durch anschließende Gespräche mit den Verkehrsteilnehmern konnte eine Sensibilisierung für sicheres Fahren geschaffen werden. Auch am Nordenstiftsweg, in Höhe der Unterführung, ein Gefahrenpunkt für Radfahrende, machten die Polizisten Verkehrsteilnehmer auf ihr Fehlverhalten aufmerksam und sensibilisierten dadurch für sicheres Fahren. Zusätzlich konnten durch die Polizisten bei einer Kontrolle gleich zwei, als gestohlen gemeldete, Fahrräder sichergestellt werden. Gegen einen 34- jährigen Mann aus Hamm wird nun wegen Fahrraddiebstahls ermittelt. Vier weitere Verkehrsteilnehmer wurden auf Grund des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln aus dem Verkehr gezogen. Gleich drei Verkehrsteilnehmer waren hierbei auf E-Scootern unterwegs. Neben der Entnahme einer Blutprobe auf der Polizeiwache wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt. Die Sicherheit und die Stärkung des Sicherheitsgefühls der Bürgerinnen und Bürger hat für die Polizei Hamm oberste Priorität. Aus diesem Grund muss auch außerhalb dieser konzentrierten Einsätze überall im Stadtgebiet und zu jeder Zeit mit Kontrollen gerechnet werden. (ds) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Drei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

    BMW

    Hamm-Rhynern (ots) - Auf der Werler Straße Ecke Liafhardweg kam es am Donnerstag, 19. Mai, zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Mann aus Hannover befuhr mit seinem BMW gegen 11.10 Uhr die Werler Straße in Richtung Norden. Auf gerader Strecke verlor er die Kontrolle über sein Auto, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Heck eines LKW eines 50-jährigen Mann aus Hamm. In Folge der Kollision geriet der BMW-Fahrer mit seinem Auto in einen Graben und stieß dort seitlich gegen einen Baum. Sowohl der 23-Jährige als auch sein gleichaltriger Beifahrer konnten sich eigenständig aus dem Auto befreien. Beide Fahrzeugführer sowie der Beifahrer wurden leicht verletzt - Sie wurden alle mit einem Rettungswagen in ein Hammer Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf zirka 18500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. (ds) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Volkswagen bei Verkehrsunfall beschädigt

    Hamm-Herringen (ots) - Ein geparkter Volkswagen wurde zwischen Mittwoch, 18. Mai, 21.20 Uhr und Donnerstag, 19. Mai, 9.48 Uhr, auf einem Parkplatz an der August-Bebel-Straße Ecke Fritz-Geisler-Straße beschädigt. Der Verursacher flüchtete. Der weiße Wagen wurde im Bereich der rechten Fahrzeugfront beschädigt - der Sachschaden liegt geschätzt im vierstelligen Bereich. Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug werden telefonisch unter 02381 916-0 oder als Email an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegengenommen. (ds) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Hamm

Stadt in Nordrhein-Westfalen

  • Einwohner: 181.783
  • Fläche: 226.24 km²
  • Postleitzahl: 59065
  • Kennzeichen: HAM
  • Vorwahlen: 02307, 02388, 02385, 02384, 02383, 02381
  • Höhe ü. NN: 63 m
  • Information: Stadtplan Hamm

Das aktuelle Wetter in Hamm

Aktuell
13°
Temperatur
11°/19°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Hamm