Rubrik auswählen
 Harburg/Schwaben
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Patient aus Klinik abgängig - Suche durch Polizei und Feuerwehr bislang erfolglos

Hanstedt (ots) - Gestern (04.05.2021), wurde der Polizei ein bereits seit Samstagabend (1.5.2021) abgängiger Patient aus der Klinik am Franz-Barca-Weg gemeldet. Der 64-Jährige, der durch eine frische Operation an seinem linken Fuß in seiner Bewegung eingeschränkt sein dürfte, war am Abend des 1. Mai letztmalig auf dem Klinikgelände gesehen wurden. Vermutlich hat er den Bereich zu Fuß verlassen. Da er weder an seiner Wohnanschrift in Hamburg, noch bei Verwandten angetroffen werden konnte, ist nicht auszuschließen, dass er sich aufgrund seiner Bewegungseinschränkung in einer hilflosen Lage befindet. Deswegen hat die Polizei am Dienstagnachmittag mit Unterstützung von rund 70 Feuerwehrleuten aus Hanstedt und den umliegenden Ortsteilen den Bereich um das Klinikum weiträumig abgesucht. Dabei kamen auch Personenspürhunde zum Einsatz. Aufgrund der Wetterlage wurde die Suche gegen 17:30 Uhr unterbrochen. Heute soll sie weiter fortgesetzt werden.

Der Vermisste ist circa 175 cm groß und von normaler Statur. Er hat eine Stirnglatze mit einem Haarkranz aus grauen, hochstehenden Haaren. Er trägt eine blaue Jeans und eine blaue Winterjacke. Aufgrund der Fußoperation dürfte er mit dem linken Bein stark humpeln.

Hinweise bitte an die Notrufnummer 110 oder an jede Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Harburg/Schwaben