Rubrik auswählen
 Heilbronn
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Heilbronn

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Heilbronn los ist.

Seite 1 von 10
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2022 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

    Heilbronn (ots) - Heilbronn: Frontalzusammenstoß - drei Verletzte Bei einem Verkehrsunfall am Montag in Heilbronn stießen zwei Pkws frontal zusammen. Der 20-jährige Fahrer eines Audi A3 war gegen 17 Uhr auf der Kreisstraße 9560 von Bonfeld in Richtung Biberach unterwegs. Auf der schmalen Fahrbahn kam ihm im Kurvenbereich eine 45-Jährige in einem Toyota entgegen. Aus bisher unbekannter Ursache fuhr der junge Mann in Richtung der Fahrbahnmitte, weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Pkw kam. Hierdurch wurden die 45-Jährige sowie ihre im Fahrzeug befindliche 9-Jährige Tochter leicht und der 20-Jährige schwer verletzt. Alle Insassen wurden in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Heilbronn: Lkw mit Holzbalken beschädigt Pkw Einen Schaden von rund 12.000 Euro hinterließ ein Lkw-Fahrer am Montagmorgen in Heilbronn. Der Fahrer war gegen 10.30 Uhr auf der Gerberstraße unterwegs und bog nach links in die Lohtorstraße ein. Aufgrund der Überlänge des Lkws mit Anhänger und der geladenen Holzbalken blieb dieser an dem geparkten Landrover hängen. Dieser wurde stark beschädigt. An der Ladung entstand außerdem ein Schaden von rund 1.000 Euro. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrtenschreiber am Lkw nicht vorschriftsmäßig geführt wurde. Der Mann muss nun mit zwei Anzeigen rechnen. Ellhofen: Zwei Personen bei Unfall verletzt Bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag kollidierten zwei Pkw in Ellhofen. Der Fahrer eines BMWs war gegen 11 Uhr in der Haller Straße in Richtung Weinsberg unterwegs. Auf Höhe der Ampelkreuzung wollte er nach links abbiegen und wartete bis die Ampel auf Grün umschaltete. Anschließend fuhr er los ohne auf den Gegenverkehr zu achten und kollidiert mit einem Mercedes. Die beiden Insassen des Daimlers wurden leicht verletzt und wurden ins Krankenhaus gebracht. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von rund 7.000 Euro. Untergruppenbach: Eine Verletzte und hoher Sachschaden Rund 25.000 Euro Sachschaden und eine verletzte Person sind das Ergebnis eines Unfalls am Montagmorgen bei Löwenstein. Die 28-jährige Fahrerin eines Renaults befuhr gegen 7 Uhr die Landesstraße 1116 von Beilstein in Richtung Löwenstein. Eine 24-Jährige fuhr zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Audi von Stocksberg in Richtung Beilstein auf der dortigen Kreisstraße. An der Einmündung wollte die Audi-Lenkerin nach links abbiegen und übersah vermutlich die Renault-Fahrerin. Trotz einer Gefahrenbremsung durch die 28-Jährige kollidierten beide Autos frontal. Der Renault kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Wegweiser. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die 28-Jährige befand sich gemeinsam mit zwei Kleinkindern im Fahrzeug, diese blieben allesamt unverletzt. Die Audi-Lenkerin wurde leichtverletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1013 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2022 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

    Heilbronn (ots) - Künzelsau-Ohrenbach: Wohnungseinbruch - Zeugen gesucht Einbrecher drangen am Montag in ein Wohnhaus in Künzelsau-Ohrenbach ein. Zwischen 7.45 Uhr und 19 Uhr begaben sich die Unbekannten zu dem Gebäude im Binsenweg und hebelten an der Rückseite des Hauses eine Balkontür auf. Die Einbrecher schafften es die Tür mit Gewalt zu öffnen, wodurch das Glas zerberstete. Anschließend betraten sie das Innere. Ob die Täter etwas entwendet haben, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich beim Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 zu melden. Öhringen: Außenspiegel gestohlen - Zeugen gesucht Einen Außenspiegel weniger hat nun ein Auto, das von Samstag bis Montag auf einem Parkplatz in Öhringen abgestellt war. Der Besitzer des Citroen C1 stellte den Wagen auf dem hinteren Parkplatz eines Einkaufscenters in der Austraße ab. Als dieser am Montag zu dem Wagen zurückkehrte, war der rechte Außenspiegel abmontiert. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, in Verbindung zu setzen. Öhringen: Autos zerkratzt - Zeugen gesucht Unbekannte beschädigten am Montagabend mutwillig einen in Öhringen geparkten Pkw. Zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr begaben sich die Täter zu dem am Straßenrand der Kernstraße abgestellten Auto und zerkratzten den Lack mit einem spitzen Gegenstand. Zeugen, die Angaben zu dem oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1010 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2022 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis

    Heilbronn (ots) - Wertheim: Firmeneinbruch - Zeugen gesucht Einbrecher verschafften sich am vergangenen Wochenende unbemerkt Zutritt zu einer Firma in Wertheim. Zwischen Freitag, gegen 20 Uhr, und Montag, gegen 4 Uhr, begaben sich die Unbekannten zu dem Werksgelände der Richolfstraße und hebelten ein Nebentor des Geländes auf. Die Einbrecher kamen so auf den Hof der Firma und rangierten dort unter anderem einen Gabelstapler. Ob die Täter etwas entwendet haben, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich beim Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1010 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2022 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

    Heilbronn (ots) - Osterburken: Ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Sachschaden bei Unfall Leicht verletzt wurde ein 52-Jähriger bei einem Unfall am Montagnachmittag bei Osterburken. Der Mann war mit seinem VW Passat gegen 15.20 Uhr auf der Bundesstraße 292a in Richtung Seckachtalbrücke unterwegs. An der Auffahrt der Landesstraße 519 fuhr ein 31-Jähriger mit seinem BMW auf die Bundesstraße ein und kollidierte mit dem VW des 52-Jährigen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2022 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

    Heilbronn (ots) - Tauberbischofsheim: Trockner brennt - 10.000 Euro Sachschaden Vermutlich ein technischer Defekt war die Ursache eines Brandes am frühen Dienstagmorgen in Tauberbischofsheim-Hochhausen. Gegen 4.20 Uhr geriet die Maschine in dem Wohnhaus in der Schulzengasse in Brand. Ein 33-Jähriger wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und so einen größeren Schaden verhindern. Tauberbischofsheim: Radfahrer stößt mit Auto zusammen Im Verkehrsberuhigten Bereich stieß am Montagabend ein 10-Jähriger mit seinem Fahrrad mit dem Seat eines 21-Jährigen zusammen. Das Kind war aus einem Fußgängerweg auf den Marktplatz eingefahren. Hier wurde er von dem Auto des 21-Jährigen erfasst der den Markplatz über die St.-Lioba-Straße befuhr. Der 10-Jährige wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2022 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald

    Heilbronn (ots) - Osterburken: Ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Sachschaden bei Unfall Leicht verletzt wurde ein 52-Jähriger bei einem Unfall am Montagnachmittag bei Osterburken. Der Mann war mit seinem VW Passat gegen 15.20 Uhr auf der Bundesstraße 292a in Richtung Seckachtalbrücke unterwegs. An der Auffahrt der Landesstraße 519 fuhr ein 31-Jähriger mit seinem BMW auf die Bundesstraße ein und kollidierte mit dem VW des 52-Jährigen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2022 mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis

    Heilbronn (ots) - Bretzfeld: Pkw überschlagen Am Montag, den 23.05.2022, gegen 19.30 Uhr, befuhr der 19-jährige Lenker eines Fiat Punto die L1035 von Eschenau kommend in Richtung Scheppach. Im Bereich einer leichten Rechtskurve berührte der Pkw den rechten Randstein, übersteuerte und kam nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend hatte sich der Pkw bei der dortigen Böschung mehrfach überschlagen und kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Der Fahrer des Fiat wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Am Fiat entstand Totalschaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 10 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.05.2022 mit einem Berichten aus dem Landkreis Heilbronn

    Heilbronn (ots) - Heilbronn: Frontalzusammenstoß - Drei Verletzte Frontal zusammengestoßen sind am Montagnachmittag ein Audi A3 und ein Toyota Verso zwischen Heilbronn-Biberach und Bad Rappenau-Bonfeld. Ein 20-Jähriger befuhr gegen 17.00 Uhr mit seinem Toyota die Kreisstraße 9560 in Richtung Biberach. In einer leichten Kurve kam er aus bislang unbekannter Ursache in auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen entgegenkommenden Audi einer 45-Jährigen. Bei der Kollision wurde der Toyota-Fahrer schwer und die Audi-Fahrerin und ihre 9-jährige Tochter leicht verletzt. Die Verletzten wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten dauern an. Die Fahrbahn ist voll gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.05.2022 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

    Heilbronn (ots) - Mosbach: Hoher Sachschaden bei Unfall auf einem kundenparkplatz Rund 10.000 Euro Sachschaden entstand am Freitagmittag bei einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in Mosbach. Gegen 12.45 Uhr befuhr eine 34-Jährige mit ihrem Opel und eine 45-Jährige mit ihrem Dacia den Parkplatz des Geschäfts in der Neckarelzer Straße. Die beiden Fahrzeuge prallten zusammen, als die Opel-Fahrerin ausparkte und die Dacia-Fahrerin auf den Parkplatz einbog. Verletzt wurde niemand. Es entstand lediglich jeweils an beiden Autos Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Osterburken: Wassertank gestohlen - Zeugen gesucht Vergangene Woche entwendeten Unbekannte einen 1.000 Liter Wassertank aus einem Gartengrundstück in Osterburken. Zwischen Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, und Samstag, gegen 16.15 Uhr, begaben sich die Täter zu dem Grundstück im Sportplatzweg, schnitten den dortigen Maschendrahtzaun auf und machten sich über den Wassertank her. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden. Walldürn: In Bauwagen eingebrochen Unbekannte verschafften sich am Freitag oder Samstag unbemerkt Zutritt zu einem Bauwagen in Walldürn. Zwischen Freitag, gegen 13 Uhr, und Samstag, gegen 13 Uhr, begaben sich die Einbrecher zu dem Wagen auf dem Wiesengelände in der Marsbachstraße, öffneten diesen gewaltsam und stiegen ein. Im Inneren durchsuchten sie das Inventar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen der Tat und Personen, die in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich beim Polizeiposten Walldürn unter der Telefonnummer 06282 926660 zu melden. Adelsheim: E-Scooter entwendet - Zeugen geuscht Am Donnertagabend entwendeten Unbekannte zwei vor dem Schwimmbad in Adelsheim abgestellte E-Scooter. Zwischen 17 Uhr und 20 Uhr standen die Fahrzeuge direkt vor dem Gebäude in der Alte Wemmershöfer Straße. Innerhalb dieses Zeitraums begaben sich die Täter zum Schwimmbad und nahmen die Roller im Wert von mehreren hundert Euro mit. Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291 648770, zu wenden. Hardheim: Auffahrunfall mit hohem Sachschaden Mindestens 22.000 Euro Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Auffahrunfall in Hardheim. Gegen 17.45 Uhr befuhr ein 29-Jähriger mit seinem Toyota die Gerichstetter Straße. An der Einmündung zur Bergstraße musste der Mann mit seinem Wagen verkehrsbedingt halten. Vermutlich übersah diesein 45-Jähriger mit seinem Mercedes und fuhr auf den Toyota auf. Durch den Zusammenprall wurde niemand verletzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1010 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.05.2022 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

    Heilbronn (ots) - Löwenstein: Mehrere Verstöße bei Kontrollen um Löwenstein Auf Kontrollen mit dem Schwerpunkt der technischen Veränderung von Fahrzeugen, Zweirädern und Geschwindigkeit mussten sich Verkehrsteilnehmer am Sonntag um Löwenstein einstellen. Gemeinsam mit Beamten der Reviere Weinsberg und Böckingen führte die Verkehrspolizei zwischen 9.30 Uhr und 16 Uhr auf der Landesstraße 1095 und Hölzern Geschwindigkeitskontrollen durch. In Hirrweiler und Vorhof wurden die Fahrzeuge auf ihre technische Zulässigkeit überprüft. Insgesamt 21 Geschwindigkeitsverstöße stellten die Beamten fest. Einsame Spitze war dabei der Fahrer eines Tesla, der doppelt so schnell wie erlaubt fuhr, nämlich 142 km/h bei Tempolimit 70. Für drei Autofahrer war die Fahrt in der Kontrolle beendet. Ihre Fahrzeuge wurden mit dem Verdacht des Erlöschens der Betriebserlaubnis sichergestellt. Sie werden einer Untersuchungsstelle vorgeführt. Ein Erlöschen der Betriebserlaubnis wurde an acht Fahrzeugen festgestellt, darunter fünf Motorräder. Bad Friedrichshall: Zeugen nach Unfall gesucht Auf der Bundesstraße 27 bei Bad Friedrichshall-Kochendorf verlor ein 20-Jähriger am frühen Samstagmorgen wohl die Kontrolle über seinen VW. Der junge Mann war gegen 5.30 Uhr von Neckarsulm in Richtung Bad Friedrichshall unterwegs, als er mit dem rechten Randstein kollidierte. Der VW kollidierte wohl in der Folge mit dem linken Bordstein, bevor er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Neben der Fahrbahn drehte sich der VW um 180 Grad und wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Am Fahrzeug des jungen Mannes entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Zeugen, die durch den VW gefährdet wurden oder den Unfall gesehen haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710 zu melden. Eppingen: Leitpfosten überfahren - Mann unter Alkoholeinfluss am Steuer Genau 2 Promille zeigte ein Alkoholtest bei einem 60-Jährigen am Samstagmittag bei Eppingen an. Der Mann kam wohl gegen 13.40 Uhr mit seinem VW von der Landesstraße 1110 in Richtung Kleingartach ab und überfuhr einen Leitpfosten. Der VW Sharan war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens ist bislang unbekannt. Weil sich bei dem Fahrer Anzeichen auf Alkoholeinfluss ergaben, die durch einen Alkoholtest bestätigt wurden, musste er mit den Beamten in ein Krankenhaus und eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde ebenfalls beschlagnahmt. Heilbronn: Auto nach dem Unfall auf dem Dach In der Nacht auf Montag wurde ein 23-Jähriger bei einem Unfall in Heilbronn leicht verletzt. Der junge Mann verlor wohl gegen 0.30 Uhr beim Abbiegen auf die Otto-Konz-Brücke von der Neckartalstraße die Kontrolle über seinen Kia Ceed und überfuhr den Grünstreifen links neben der Abbiegespur. Auf der Gegenfahrbahn kam der Kia auf dem Dach zum Liegen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten Anzeichen auf Alkoholeinfluss bei dem 23-Jährigen fest. Ein Alkoholtest ergab über 1,6 Promille. Der Kia-Fahrer musste die Beamten in ein Krankenhaus begleiten und eine Blutprobe abgeben. Seinen Führerschein musste der 23-Jährige bei der Polizei lassen. Am Kia entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Heilbronn: 100.000 Euro Sachschaden und drei Verletzte bei Unfall Bei einem Unfall am Sonntagnachmittag in Heilbronn entstand ein Sachschaden von circa 100.000 Euro. Zudem wurden drei Personen leicht verletzt, die zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus kamen. Gegen 16 Uhr war ein 39-Jähriger mit seinem VW Golf von einem Autohaus auf die Stuttgarter Straße eingefahren. Hier kollidierte der VW mit einem auf der Stuttgarter Straße fahrenden Mercedes-Benz eines 31-Jährigen. Beide Fahrzeugführer und der 10-Jährige Beifahrer des VW Golf wurden leicht verletzt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Heilbronn: Radfahrer angefahren - Polizei sucht Zeugen Weil sie zu eng überholte, touchierte eine unbekannte Person einen 12-jährigen Radfahrer mit ihrem schwarzen PKW, weshalb dieser stürzte. Der Radfahrer war am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr auf der Erwin-Fuchs-Brücke in Heilbronn unterwegs, als er von dem schwarzen Auto überholt wurde. Durch den Kontakt verlor der Radfahrer sein Gleichgewicht und stürzte. Dabei wurde er leicht verletzt. Anstatt anzuhalten und sich um den Unfall zu kümmern oder die Polizei zu rufen, setzte der Fahrer oder die Fahrerin des Unfallautos die Fahrt fort. Ein Zeuge kümmerte sich um den Gestürzten. Das Polizeirevier Heilbronn hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen des Unfalls, besonders den Mann, der dem Jungen nach dessen Sturz geholfen hat. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 74790, zu melden. Heilbronn: Auto zerkratzt - Polizei sucht Zeugen Eine unbekannte Person zerkratzte zwischen 21 Uhr am Donnerstag und 10 Uhr am Freitag ein geparktes Auto in Heilbronn. Ein 65-Jähriger stellte seinen VW in diesem Zeitraum in der Kernerstraße ab. Die Täter zerkratzten die gesamte Außenseite des Fahrzeugs mit einem unbekannten Gegenstand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Zeugen, die die Tat beobachten konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 74790, zu melden. Flein: Zwei Verletzte und 120.000 Euro Schaden bei Brand Zu dem Brand eines Gartenschuppens rückten Feuerwehr und Polizei am Freitagabend in Flein aus. Gegen 17.30 Uhr war der Schuppen auf einem Grundstück im Quellenweg aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Das Feuergriff auf einen Baum, eine Garage und in der Folge auf den Dachstock des angrenzenden Wohnhauses über. Durch die Feuerwehr konnte der Brand eingedämmt und ein vollständiges Übergreifen auf das Wohnhaus sowie weitere angrenzende Garagen verhindert werden. Der Hauseigentümer und ein Besucher wurden bei dem Brand verletzt. Sie kamen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.05.2022

    Heilbronn (ots) - Untergruppenbach: 14 Kilogramm Marihuana in Pkw entdeckt Ein 19-Jähriger wurde wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln auf der A 81 bei Untergruppenbach festgenommen. Am 19. Mai 2022 gegen 14 Uhr wurde der Mann von einer Streife der Autobahnfahndung Weinsberg kontrolliert. Er war auf der Autobahn 81 bei Untergruppenbach in Richtung Würzburg unterwegs. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges konnten im Kofferraum drei schwarze Kunststoffmüllsäcke entdeckt werden. Außerdem roch es im Inneren des Pkw nach Cannabisprodukten. Eine Durchsuchung ergab, dass die Säcke mit 14,5 Kilogramm Marihuana gefüllt waren. Daraufhin erfolgten die Sicherstellung der Betäubungsmittel und die vorläufige Festnahme des Fahrers. Der von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragte Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen wurde am Freitag, den 20. Mai 2022, durch das Amtsgericht Heilbronn erlassen und in Vollzug gesetzt, woraufhin er in eine Justizvollzugsanstalt überstellt wurde. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1010 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.05.2022 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

    Heilbronn (ots) - Künzelsau: Kleinkraftrad beschädigt - Zeugen gesucht Ein Kleinkraftrad der Marke Simson wurde zwischen Freitag, 16.30 Uhr, und Samstag, 9 Uhr, in der Keltergasse in Künzelsau beschädigt. Eine unbekannte Person zerkratzte den vorderen Bereich und verbog das Kupplungspedal sowie den hinteren linken Blinker. Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat. Diese werden gebeten sich beim Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 zu melden. Zweiflingen: Pkw kam von Straße ab - Fahrerlaubnis fehlte Auf der Landesstraße 1050 bei Zweiflingen kam ein Audi-Fahrer in der Nacht auf Samstag ins Schleudern. Der 19-jährige Fahrer war gegen 1.30 Uhr auf der Landesstraße 1050 zwischen Sindringen und Zweiflingen unterwegs. Kurz vor Heiligenhaus kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit mehreren Leitpfosten und schleuderte über die Gegenfahrbahn in die Leitplanke. Bei dem Unfall blieb der Fahrer unverletzt. Der entstandene Sachschaden an dem Audi beläuft sich auf rund 6.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 19-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis hatte. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131/104-1016 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.05.2022 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

    Heilbronn (ots) - Wertheim: Unfallflucht - Zeugen gesucht Auf Sachschaden von rund 2.500 Euro bleibt der Besitzer eines Audi sitzen, wenn nicht geklärt werden kann, wer zwischen Samstag, um circa 15 Uhr, gegen den Wagen gefahren ist. Der Mann hatte das Auto auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in der Straße "Almosenberg" in Wertheim abgestellt. Als er zurückkam, stellte er die Schäden an der linken Fahrzeugseite fest. Eine bislang unbekannte Person war offensichtlich beim Ein- oder Ausparken gegen den Wagen gefahren und hatte sich anschließend von der Unfallstelle entfernt ohne die Polizei Wertheim zu rufen. Diese bittet nun unter der Telefonnummer 09341 91890 um Hinweise. Tauberbischofsheim: Unfall verursacht und geflohen - Zeugen gesucht Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Samstag einen in Tauberbischofsheim geparkten Pkw und floh. Die Person touchierte zwischen 7.15 Uhr und 14.15 Uhr mit ihrem Gefährt einen auf dem Parkplatz in der Pestalozziallee geparkten Seat Ibiza. Der oder die Unbekannte fuhr nach dem Zusammenprall weiter und kümmerte sich nicht um den Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden. Grünsfeld-Zimmern: Einbruch in Lagerhalle - Zeugen gesucht Unbekannte verschafften sich in der Nacht auf Freitag unbemerkt Zutritt zu einer Lagerhalle einer Firma in Grünsfeld-Zimmer. Zwischen Donnerstag, gegen 17.30 Uhr, und Freitag, gegen 10.45 Uhr, begaben sich die Einbrecher zu der Halle in der Lagerhausstraße, öffneten gewaltsam ein Fenster und stiegen ein. Im Inneren durchsuchten sie das Inventar. Letztendlich entwendeten die Täter mehrere Gegenstände und flohen unerkannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen der Tat und Personen, die in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden. Bad Mergentheim: Randale im Club Ein 20-Jähriger verletzte in der Nacht auf Samstag zwei Personen in einer Diskothek in Bad Mergentheim. Gegen 3.30 Uhr kam es zu einer verbalen Streitigkeit in der Lokalität in der Straße "Im Braunstall". Im Verlauf der Auseinandersetzung warf der Mann ein Glas auf den Boden, das dadurch zersplitterte, und eine Glasflasche willkürlich in den Innenraum des Clubs und traf einen Mann am Kopf. Ein weiterer wurde durch Glasscherben im Gesicht getroffen. Der Mann, der die Glasflasche gegen den Kopf bekommen hatte, musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1010 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.05.2022

    Heilbronn (ots) - Landkreis Heilbronn Bad Rappenau: Zigarettenautomat aufgeflext - Zwei Jugendliche erwischt In der Nacht von Samstag auf Sonntag machten sich gegen 02.30 Uhr mehrere Jugendliche an einem Zigarettenautomaten in Bad Rappenau-Grombach zu schaffen. Mit einer Flex versuchten sie den beim Sportplatz befindlichen Automaten zu öffnen. Da sie sich offensichtlich beobachtet fühlten, flüchteten sie. Die sofortigen Fahndungsmaßnahmen der Polizei mit mehreren Streifen verliefen zunächst ergebnislos. Als sich gegen 04.20 Uhr wieder mehrere Jugendliche mit einer Flex an dem Automaten zu schaffen machten, wurde dies von einem Zeugen beobachtet. Die wiederum schnell mit mehreren Streifen der umliegenden Polizeireviere eintreffenden Kräfte der Polizei konnten im Ortsgebiet zwei 16-jährige Jugendliche vorläufig festnehmen, die an dem versuchten Aufbruch beteiligt waren. Die Ermittlungen dauern an. Lauffen: Zusammenstoß zwischen Radfahrern - Zeugen gesucht Am Samstagmittag, gegen 14.55 Uhr, war ein 54-jähriger Rennradfahrer auf dem Radweg entlang der Nordheimer Straße in Lauffen in Richtung Nordheim unterwegs. Im Bereich der Steigungsstrecke kam ihm ein 61 Jahre alter Mountainbike-Lenker entgegen. Die beiden Radfahrer berührten sich, stürzten und wurden dadurch verletzt. Während der Rennradfahrer Schürfwunden davontrug, erlitt der 61-Jährige eine Gehirnerschütterung und war auch kurzzeitig ohne Bewusstsein. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei in Lauffen, Tel. 07133 2090, nun Zeugen, die den Zusammenstoß beobachtet haben. Main-Tauber-Kreis Wertheim: Unachtsam abgebogen - drei Verletzte Am Samstagmittag, gegen 13.55 Uhr, war ein 83-jähriger Opel Astra-Fahrer auf der Neuen Vockenroter Steige in Richtung Wertheim unterwegs. An der Einmündung des Berliner Rings bog er nach links ab. Dabei übersah er jedoch einen entgegenkommenden BMW, der in Richtung Nassig unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß im Einmündungsbereich wurden sowohl der Opel-Fahrer und dessen Beifahrerin als auch die 41-jährige BMW-Lenkerin leicht verletzt. Während der Schaden an dem Opel auf ca. 5 000 Euro geschätzt wird, liegt die Schadenshöhe an dem BMW bei ca. 50 000 Euro. Hohenlohekreis Bretzfeld: Nachbarschaftsstreit endete mit Messerattacke Ein bereits schon seit Längerem anhaltender Streit zwischen zwei Nachbarn in Bretzfeld-Waldbach spitzte sich am Samstagnachmittag zu. Gegen 16.00 Uhr gerieten die beiden 54 und 43 Jahre alten Männer in einen verbalen Streit. Dies veranlasste den 54-Jährigen dazu, sich wenig später zum Haus des Kontrahenten zu begeben. Dort verletzte er den 43-Jährigen mit einem Messer an einer Hand. Den Angreifer erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Neckar-Odenwald-Kreis Osterburken: Während der Fahrt telefoniert - Unfall mit verletzter Fahrerin Mit einem Unfall endete für eine 19-jährige Ford Fiesta-Lenkerin ein unerlaubtes Telefonat mit einem Handy. Sie war in der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 03.20 Uhr, mit ihrem Auto in der Industriestraße in Osterburken, aus Richtung Adelsheim kommend, unterwegs. An der Einmündung zur Hagerstraße verlor sie nach den bisherigen Ermittlungen, aufgrund der Handynutzung, in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam nach links von der Straße ab, prallte gegen einen Baum, eine Straßenlaterne sowie einen Verteilerkasten. Die junge Frau erlitt bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. An ihrem Auto entstand ein Totalschaden. Die Höhe des Gesamtschadens bei dem Unfall ist noch nicht bekannt. Werner Lösch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-3333 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemeldung des Polizeipräsidium Heilbronn mit einem Bericht aus dem Rhein-Neckar-Kreis / BAB 6

    Heilbronn (ots) - BAB 6 - Gemarkung Sinsheim: Auffahrunfall am Stauende - Zeugenaufruf Am heutigen Samstag morgen, kurz vor acht Uhr, ereignete sich auf der Autobahn 6 in Fahrtrichtung Mannheim, kurz vor der Anschlussstelle Sinsheim-Steinsfurt, ein schwerer Verkehrsunfall am Stauende. Vermutlich in Folge von Unachtsamkeit fuhr ein Pkw Renault Megane, mit französischer Zulassung, auf einen am Stauende wartenden Lkw von hinten auf. Zuvor beschädigte er noch durch Streifvorgänge beim Vorbeifahren zwei weitere Pkw, einen Audi sowie einen Mazda. Im Renault sollen sich zum Unfallzeitpunkt 3 Personen befunden haben, wobei zwei Männer erheblich verletzt wurden. Ein Mann musste auf Grund seiner schwerwiegenden Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ludwigshafen geflogen werden musste. Angeblich soll sich in dem Pkw zusätzlich eine weibliche Person befunden haben, die sich jedoch kurz nach dem Unfall sofort von der Unfallstelle zu Fuß entfernt haben soll. Im Renault wurden Damenschuhe und eine Damenhandtasche gefunden, die dafürspre-chen, dass es sich um eine Frau gehandelt haben muss. Die beiden verletzten Insassen des Renault machen hierzu widersprüchliche Angaben. Durch die Aufnahme des Unfalles musste die A6 bis ca. 10.20 Uhr voll gesperrt werden, da-nach konnte der linke Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Es entstand hierbei ein Rück-stau von 7 km. Zur Suche nach der geflüchteten Person wurden Feuerwehrkräfte und eine Drohne der Poli-zei eingesetzt. Bis jetzt ist die Person jedoch unauffindbar. Der Gesamtsachschaden liegt voraussichtlich über 10.000 Euro. Die Rettungsdienste aus Heilbronn und Sinsheim waren mit insgesamt einem leitenden Not-arzt, einem weiteren Notarzt, einem Rettungshubschrauber, vier Rettungswagen und einem Krankentransportwagen im Einsatz. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Hinweise auf die fehlende Person geben können. Hinweise werden an die Verkehrspolizei in Weinsberg unter 07134/5130 erbeten. Michael Phillipp Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-9 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemeldung des Polizeipräsidium Heilbronn mit einem Bericht aus dem Landkreis Heilbronn

    Heilbronn (ots) - Landkreis Heilbronn Flein: Gartenschuppen und Hausfassade stehen in Flammen Am gestrigen Freitagabend, gegen 17.00 Uhr, entstand aus bislang unbekannter Ursache ein Brand in einem Gartenschuppen im Quellenweg. Der Schuppen befand sich hinter einer Garage eines Wohnhauses, er brannte vollständig nieder. Im Verlauf des Brandes griffen die Flammen auf die Garage über und anschließend auf den Dachstuhl des Wohnhauses. Hierbei wurde die Fassade mit Verkleidung stark in Mitleidenschaft gezogen. Das in der Garage abgestellte Auto wurde ebenfalls durch die Flammeneinwirkung beschädigt. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich im Wohnhaus zwei Senioren, die durch Rauchgase und Hitzeeinwirkung leicht verletzt wurden. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht. Zwei angrenzende Garagen wurden durch den Löschwassereinsatz leicht beschädigt. Durch das Brandgeschehen entstand Sachschaden von über 100.000 Euro. Glücklicherweise ist das betroffene Haus noch bewohnbar. Die Ursache des Brandes ist noch völlig unklar, die beiden verletzen älteren Personen konnten noch nicht ausführlich befragt werden. Die Feuerwehren aus Flein und Heilbronn waren mit insgesamt 8 Fahrzeugen und über 30 Einsatzkräften vor Ort. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-9 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.05.2022

    Heilbronn (ots) - Landkreis Heilbronn Untergruppenbach: Suche nach flüchtigem Pkw-Lenker Am Freitag, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein VW-Lenker die A 81 in Fahrtrichtung Würzburg. In Höhe Untergruppenbach streifte er beim Überholen einen Lkw mit Anhänger, geriet ins Schleudern und stieß anschließend mit seinem Fahrzeug gegen das Gespann. Dadurch wurde der VW-Golf erheblich beschädigt. Der 39-jährige entfernte sich danach zu Fuß vom Unfallort. Da nicht auszuschließen war, dass der Mann sich erheblich verletzt haben könnte, wurde mit mehreren Polizeistreifen nach ihm gesucht. Für die Suche wurden auch ein Hubschrauber sowie Rettungssuchhunde eingesetzt. Schließlich konnte der Mann in der Nähe der Autobahn angetroffen werden. Er war wohlauf. Der 39-jährige ist nicht Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Weiter stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Verkehrsdienst Weinsberg die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: +49 (0)7131 104-0 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressebericht des Polizeipräsidium Heilbronn mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

    Heilbronn (ots) - Neckargerach: Garage mit Sammlerfahrzeugen brennt aus Eine Vielzahl von Notrufern meldeten dem Polizeipräsidium Heilbronn und der Feuerwehr gegen 15.45 Uhr den Brand einer Garage mit Holzschuppen in der Bahnhofstraße. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand die Baulichkeit schon in Vollbrand. In der Garage befanden sich mehrere Sammlerfahrzeuge die gänzlich ein Raub der Flammen wurden. Erste Ermittlungen ergaben, dass das Feuer offenbar im Bereich des Holzschuppens ausgebrochen war. Durch rasches Eingreifen konnte eine Brandausdehnung in Richtung des Wohnhauses ver-hindert werden. Der bisherige Schaden wird auf ca. 160.000 Euro geschätzt, Verletzte gab es nicht. Die Brandursache ist noch völlig ungeklärt, die Ermittlungen der Polizei laufen in alle Rich-tungen. Zeugen und Hinweisgeber, die sachdienliche Angaben zu dem Brand machen können, wer-den gebeten sich beim Polizeirevier Mosbach unter 06261/8090 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-9 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.05.2022 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

    Heilbronn (ots) - Heilbronn: Frau bei Auffahrunfall leicht verletzt Eine Leichtverletzte und etwa 6.000 Euro Sachschaden waren die Folge eines Unfalls am Donnerstagnachmittag in Heilbronn. Eine 41-Jährige fuhr mit ihrem VW Touran gegen 16.20 Uhr auf der Kreisstraße 9560, als sie zwischen den Abzweigungen in die Wannenäckerstraße und Hätzenbergstraße verkehrsbedingt halten musste. Ein hinter dem Touran fahrender 40-Jähriger kollidierte mit seinem Opel Meriva mit diesem. Durch den Aufprall wurde die VW-Fahrerin leicht verletzt. Der Opel-Fahrer sowie die beiden 12 und 5 Jahre alten Kinder der 40-Jährigen wurden nicht verletzt. Der Opel war nichtmehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Heilbronn: Von Sonne geblendet - Kind von Autofahrer erfasst Weil er wohl von der Sonne geblendet wurde, kollidierte ein 61-jähriger Autofahrer am Donnerstagnachmittag mit einer 9-Jährigen in Heilbronn. Das Mädchen war gegen 17.45 Uhr in der Heidelberger Straße über einen Zebrastreifen gegangen. Der Mann stieß mit seinem Opel gegen das Kind und verletzte dieses leicht. Die 9-Jährige wurde mit ihren Eltern zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Heilbronn: Zeugen nach Unfallflucht gesucht Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat eine unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug einen Nissan in Heilbronn beschädigt. Zwischen 12 Uhr am Dienstag und 10 Uhr am Mittwoch war der Nissan X-Trail einer 49-Jährigen auf einem Parkplatz in der Güglinger Straße abgestellt. In diesem Zeitraum beschädigte der oder die Unbekannte das Auto und fuhr davon, ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro zu kümmern oder die Polizei zu rufen. Das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Unfall beobachten konnten, oder Hinweise auf den Verursacher oder die Verursacherin geben können, sich unter der Telefonnummer 07131 204060, zu melden. Neckarsulm: Unfall an Ampel - Fahrer mit über 1,4 Promille Über 1,4 Promille zeigte ein Alkoholtest bei einem 38-Jährigen am späten Donnerstagabend in Neckarsulm. Der Mann war gegen 22.30 Uhr an der Ampelanlage der Kreuzung der Kanalstraße mit der Brückenstraße mit seinem Mercedes in Richtung Obereisesheim abgebogen. Im Kreuzungsbereich kollidierte der Mercedes-Fahrer mit dem Toyota eines 59-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 38-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Er musste die Polizisten in ein Krankenhaus begleiten und eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein blieb bei den Beamten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 8.000 Euro. Heilbronn: Auto von LKW mitgeschleift Vermutlich übersehen hat ein LKW-Fahrer den Fiat einer 66-Jährigen am Donnerstagvormittag beim Fahrtstreifenwechsel in Heilbronn. Der 25-Jährige war mit seinem Sattelgespann auf dem linken der zwei Fahrtstreifen der Karl-Wüst-Straße in Richtung Bundesstraße 27 unterwegs. Nach der Kreuzung mit der Austraße wechselte der 25-Jährige auf den rechten Fahrtstreifen und erfasste den auf dem Fahrtstreifen fahrenden Fiat 500L der Frau. Der Sattelzug klemmte den PKW ein und zog diesen mehrere Meter mit sich, bis dieser an einer Straßenlaterne hängenblieb. Die 66-Jährige wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Der Fiat war nichtmehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Leingarten: Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen Auf dem Parkplatz eines Discounters in Leingarten beschädigte eine unbekannte Person am Donnerstagmorgen mit ihrem Fahrzeug einen geparkten VW. Eine halbe Stunde, zwischen 10 Uhr und 10.30 Uhr, hatte ein 69-Jähriger seinen Golf auf dem Parkplatz in der Eppinger Straße abgestellt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam entdeckte er den Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Verursacher oder die Verursacherin fuhr davon, ohne sich um den Unfall zu kümmern oder die Polizei zu rufen. Das Polizeirevier Lauffen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Unfall beobachten konnten oder Hinweise auf den oder die Unbekannte geben können. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133 2090, zu melden. Neckarsulm: Grasbrand bei Bahnhaltestelle Vermutlich selbst entzündet hat sich frisch gemähtes Gras in der Nacht auf Freitag in der Nähe einer Bahnhaltestelle in Neckarsulm. Gegen 23.30 Uhr brannte der Grünschnitt in der Rötelstraße. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Für die Löscharbeiten wurde der angrenzende Kreisverkehr kurzzeitig gesperrt. Ein Sachschaden entstand nicht. Neudenau: Rollerfahrer stürzt- Zeugen gesucht Vermutlich weil er zu schnell war stürzte ein Rollerfahrer am Donnerstagabend bei Neudenau. Auf einem Gemeindeverbindungsweg zwischen dem Freibad Neudenau und dem örtlichen Sportplatz stürzte ein 18-Jähriger gegen 20 Uhr mit einem Roller. Durch den Sturz wurde der Fahrer, der keinen Helm trug, schwer und sein 15-jähriger Beifahrer, mit Helm, leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich für die Polizisten Anzeichen auf technische Veränderungen an dem Roller, dieser soll wohl schneller als zulässig gefahren sein. Hinzu kam, dass der Rollerfahrer wohl unter Alkohol- sowie Drogeneinfluss stand, wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte. Der 18-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Seinen Führerschein konnte er nicht abgeben, da er keinen besitzt. Das Polizeirevier Neckarsulm hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, besonders Fußgänger an denen der Rollerfahrer kurz vor dem Unfall vorbeigefahren sein soll, sich unter der Telefonnummer 07132 93710, zu melden. Abstatt: Auffahrunfall - zwei Leichtverletzte Auf einen stehenden Audi eines 29-Jährigen fuhr ein 33-Jähriger mit seinem Opel am Donnerstagabend bei Abstatt auf. Der Audi-Fahrer stand an einer Ampel auf der Landesstraße 1111 in Fahrtrichtung Happenbach, als der 33-Jährige mit seinem Transporter auf sein Auto auffuhr und dieses wiederum auf einen davorstehenden Kia schob. Durch die Kollision wurden der 29-Jährige und seine ebenfalls 29-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Die beiden wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 19.000 Euro geschätzt. Ilsfeld: 10-jährige Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt Eine 10-Jährige stieß am Donnerstagabend in Ilsfeld mit ihrem Fahrrad mit dem VW eines 19-Jährigen zusammen. Das Mädchen war gegen 17.30 Uhr auf dem Gehweg der Hauptstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Vermutlich weil sie sich erschreckt hatte, wechselte Sie auf die Hauptstraße und kollidierte dort mit dem Fahrzeug des VW-Fahrers. Die 10-Jährige wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Abstatt: Schmorbrand in PKW Rauch aus einem geparkten VW hatte am Donnerstagmorgen in Abstatt einen Einsatz von Feuerwehr und die Polizei zur Folge. Gegen 9 Uhr rauchte es aus dem Motorraum des auf einem Parkplatz in der Robert-Bosch-Allee abgestellten Autos. Die Feuerwehr löschte den Schmorbrand, der vermutlich aufgrund eines Tierbisses ausgebrochen war. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang unbekannt. Neuenstadt am Kocher: Ein Leichtverletzter bei Unfall Ein Leichtverletzter und 8.000 Euro Sachschaden waren die Folge eines Unfalls am Donnerstagmorgen in Neuenstadt am Kocher. Ein 56-Jähriger war gegen 8 Uhr mit seinem Transporter in der Einmündung der Karl-Hüfner-Straße in die Hermann-Lang-Straße mit einem bevorrechtigten VW Golf eines 41-Jährigen kollidiert. Der Golf-Fahrer wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Gundelsheim: Zweifach gesichert - Pedelec gestohlen Unbekannte entwendeten am Donnerstagnachmittag ein abgeschlossenes Pedelec in Gundelsheim. Der Besitzer sicherte sein Fahrrad gegen 16 Uhr am Parkplatz eines Supermarktes in der Obergriesheimer Straße mit zwei Schlössern. Als er nach circa fünf Minuten zu seinem Fahrzeug der Marke Cude in silber-anthrazit zurückkehrten wollte, war dieses weg. Unbekannte haben das Pedelec im Wert von rund 2.800 Euro vermutlich weggetragen oder in einem Fahrzeug abtransportiert. Daher sucht der Polizeiposten Gundelsheim nach Zeugen, die Hinweise zum Diebstahl oder der Täterschaft geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06269 4100 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.05.2022 mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis

    Heilbronn (ots) - A6 / Neuenstein: Schwerlastkontrolle auf der Autobahn - Bei allen Fahrzeugen Mängel! Die Verkehrspolizei Weinsberg führte in der Nacht auf Donnerstag an der Tank- und Rastanlage Hohenlohe Süd Schwerlastkontrollen durch. In der Zeit zwischen 20 Uhr am Mittwoch und 1 Uhr am Donnerstag wurden durch die geschulten Beamtinnen und Beamten gezielt Fahrzeugtransporter einer Kontrolle unterzogen. Insgesamt wurden mit drei Kontrollteams sechs Fahrzeugtransporter aufwendig vermessen und verwogen. Bei allen Fahrzeugen wurden Mängel festgestellt und diese zur Anzeige gebracht. Gründe waren die Nichteinhaltung zulässiger Fahrzeug- und Ladungsmaße, das nicht Vorliegen notwendiger Erlaubnisse und Genehmigungen, die Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichts und Verstöße gegen Sozialvorschriften. Allen Fahrern musste die Weiterfahrt untersagt werden. Einige mussten die von ihnen transportierten Fahrzeuge abladen. Ein Fahrer, der gleichzeitig der verantwortliche Unternehmer war, wurde einer Straftat überführt, da er im Fahrtenschreiber die Fahrerkarte eines anderen Kollegen im Einsatz hatte. Er musste vor Ort eine Kaution in Höhe von 1.000 EUR hinterlegen. Insgesamt wurden Sicherheitsleistungen in Höhe von 2.300 EUR erhoben. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1013 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Heilbronn

Stadt in Baden-Württemberg

  • Einwohner: 122.879
  • Fläche: 99.88 km²
  • Postleitzahl: 74072
  • Kennzeichen: HN
  • Vorwahlen: 07066, 07131
  • Höhe ü. NN: 157 m
  • Information: Stadtplan Heilbronn

Das aktuelle Wetter in Heilbronn

Aktuell
14°
Temperatur
11°/22°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Heilbronn