Rubrik auswählen
 Heilbronn
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 13.04.2021 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Heilbronn-Neckargartach: Scheibe an Fahrzeug eingeschlagen - Zeugen gesucht

Ein Unbekannter schlug am Montagmorgen in Heilbronn-Neckargartach die Scheibe eines Opels ein und stahl daraus einen Ausweis. Im Zeitraum zwischen 5 und 9 Uhr machte sich die Person an der Scheibe der Fahrertüre des Wagens, der in der Straße "Am Gesundbrunnen" parkte, zu schaffen und zerstörte diese. Aus dem Fahrzeuginneren entwendete der Täter einen Behindertenausweis, der zum Parken berechtigt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Zeugen, die die Tat beobachten konnten oder Hinweise auf den Dieb geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 204060 beim Polizeirevier Böckingen zu melden.

Heilbronn: Zeugen nach Unfallfluchten gesucht

Das Polizeirevier Heilbronn sucht nach zwei Unfällen am Montag, nach denen sich die Verursacher nicht bei den Unfallgegnern oder der Polizei meldeten, nach Zeugen. Ein unbekannter Autofahrer beschädigte in der Badener Straße einen VW Golf. Der Volkswagen stand von 7 bis 16 Uhr am Fahrbahnrand. In diesem Zeitraum blieb der bislang nicht bekannte Fahrzeuglenker an dem Golf hängen und verursachte Schäden in Höhe von rund 4.000 Euro. Am Nachmittag kam es auf dem Parkplatz eines Heimwerkermarktes in der Lise-Meitner-Straße ebenfalls zu einem Unfall. Hier beschädigte eine unbekannte Person einen dort geparkten Audi A4 vermutlich mit einem Einkaufswagen. Auch hier wurde der Schaden in Höhe von knapp 1.000 Euro nicht vom Verursacher oder der Verursacherin gemeldet. Da die Besitzer der Autos auf den Reparaturkosten sitzen bleiben werden, wenn die Verursacher nicht ermittelt werden können, hofft die Polizei auf Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 1042500 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Bad Friedrichshall: Betrunken am Steuer

Mit fast zwei Promille wurde ein 37-jähriger Autofahrer am Montagabend in Bad Friedrichshall kontrolliert. Zeugen hatten die Polizei informiert, dass ein Audi in Schlangenlinien über die B27 fahre und dabei auch schon eine rote Ampel ignoriert hätte. Eine Streife des Polizeireviers Neckarsulm konnte den Wagen schließlich an der Ausfahrt nach Bad Friedrichshall-Kochendorf anhalten und den Fahrer einer Kontrolle unterziehen. Dabei stellte sich schnell heraus warum der 37-Jährige so auffällig gefahren war. Ein Atemalkoholtest zeigte bei dem Mann einen Wert von 1,98 Promille. Er musste die Beamten in ein Krankenhaus zu Blutentnahme begleiten und nun mit einem Bußgeld und Konsequenzen für seinen Führerschein rechnen.

Neckarsulm-Amorbach: Schlüssel bei Polizei abgegeben

Ehrliche Finder brachten am Sonntag einen Schlüsselbund zum Polizeirevier Neckarsulm. Der Schlüsselbund, an dem sich ein auffälliger "Barcelona"-Schlüsselanhänger befindet, wurde am Sonntag auf einem Parkplatz in der Lautenbacher Straße in Neckarsulm-Amorbach gefunden. Der Verlierer wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

Neckarsulm: Renitenter Ladendieb übernachtet in Gewahrsamszelle

Ein 33-Jähriger, der am Montagnachmittag als Ladendieb in einem großen Supermarkt auffiel, musste die Nacht auf Dienstag in einer Gewahrsamszelle des Polizeireviers Neckarsulm verbringen. Der Mann hatte am späten Nachmittag versucht eine Drei-Liter-Flasche Schnaps aus einem Supermarkt in der Rötelstraße zu stehlen. Nachdem er von Mitarbeitern auf seine Tat angesprochen wurde, wurde der Mann aggressiv, zerschlug eine Bierflasche, die er zuvor bezahlt hatte und bedrohte damit Teile der Belegschaft und Kunden, die den Angestellten zu Hilfe gekommen waren. Eine eintreffende Streife wollte die Personalien des Mannes feststellen, doch er bedrohte auch die Beamten mit einer Flasche. Weil der 33-Jährige immer aggressiver wurde und zudem unberechenbar agierte, wurde ihm der Gewahrsam zunächst angedroht und schließlich erklärt. Der Mann sperrte sich dagegen mit Händen und Füßen, sodass er, nachdem ihm Handschellen angelegt worden waren, zum Streifenwagen getragen werden musste. Es kam zu einem weiteren Gerangel mit den Polizeibeamten, bei denen sowohl der 33-Jährige als auch drei Beamte leicht verletzt wurden. Der Ladendieb wurde schließlich in die Gewahrsamszelle des Polizeireviers gebracht. Auf ihn kommen nun verschiedene Anzeigen zu.

Ellhofen: Fallrohr gestohlen - Zeugen gesucht

Bereits vor einigen Wochen wurde in Ellhofen das Kupferfallrohr einer Pumpstation gestohlen. Im Zeitraum zwischen Mittwoch, 17. März, und Samstag, 27. März, machten sich der oder die unbekannten Täter an dem Gebäude in der Frankenstraße zu schaffen und schraubten das Kupferfallrohr, welches auf der Gebäuderückseite angebracht war, ab und nahmen es mit. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07134 9920 vom Polizeirevier Weinsberg entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1014 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Heilbronn