Rubrik auswählen
Heilbronn
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 10.07.2024 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) -

A81/ Großrinderfeld: Unter Drogeneinfluss am Steuer

Die Fahrt eines 26-Jährigen wurde am Dienstagnachmittag auf einem Parkplatz an der Autobahn 81 bei Großrinderfeld beendet, weil er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ein Fahrzeug steuerte. Der Mann war gegen 15 Uhr in seinem Opel auf der Autobahn in Richtung Würzburg unterwegs, als er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Weil sich dabei die Anzeichen mehrten, dass er unter Drogeneinfluss stehen könnte, wurde ein Test durchgeführt. Dieser verlief positiv auf THC, weshalb der 26-Jährige seine Fahrt abbrechen und eine Blutprobe abgeben musste. Auf ihn kommen nun eine Anzeige und Konsequenzen für seinen Führerschein zu.

Werbach: Auto bringt Garagenwand zum Einsturz

In Werbach-Gamburg stürzte am Dienstagvormittag eine Garage teilweise ein, nachdem eine Autofahrerin mit der Rückwand kollidiert war. Vermutlich weil die Frau die Pedale ihres Automatikwagens verwechselte, prallte sie gegen 10 Uhr mit ihrem Opel frontal gegen die Rückwand des Unterstellplatzes im Ölbergweg. Die 77-Jährige konnte sich nicht selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und musste schließlich von der Feuerwehr aus ihrem Auto geholt werden. Sie wurde zur Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Schäden an der teilweise eingestürzten Garage belaufen sich ersten Schätzungen nach auf rund 15.000 Euro. Der Schaden am Auto wird mit rund 5.000 Euro beziffert.

Wertheim: Geschwindigkeitskontrollen führen zu Fahrverbot

Beamte des Polizeireviers Wertheim überprüften am Dienstagvormittag die Geschwindigkeit von über 70 Autofahrern. An der Kontrollstelle an der Kreisstraße 2824 auf Höhe der Kreuzung Kembacher Weg/ Höhefelder Straße wurden zwischen 10.15 Uhr und 11.30 Uhr Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die allermeisten Autofahrer hielten sich an die hier erlaubten 50 Kilometer pro Stunde, lediglich acht Fahrzeugführer waren zu schnell. Ein Autofahrer muss nun mit einem Fahrverbot rechnen, er war mehr als doppelt so schnell unterwegs, als erlaubt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: +49 (0) 7131 104-1010 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
Inhalt melden
Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung
Aktuelle Meldungen in der meinestadt.de App
Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung