Rubrik auswählen
Heilbronn
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.06.2022 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) -

Bad Mergentheim: Mann belästigt Frau, randaliert und leistet Widerstand gegen Polizei

In den Gewahrsamseinrichtungen der Polizei endete die Nacht auf Sonntag für einen 27-Jährigen in Bad Mergentheim. Der Mann hatte auf einer Firmenfeier in Drillberg wohl stark dem Alkohol zugesprochen und war gegenüber einer weiblichen Besucherin aufdringlich geworden. Als der 27-Jährige gegen 2.30 Uhr aufgefordert wurde die Feier zu verlassen, weigerte er sich und soll randaliert haben. Beim Eintreffen der Polizei stand der Mann sichtlich unter Alkoholeinfluss. Da er keinen Ausweis bei sich hatte, musste er bis zur Klärung seiner Identität mit auf das Polizeirevier. Vor dem Transport sperrte der Mann sich gegen die Polizisten und beleidigte diese. Bei dem Gerangel wurden zwei Beamte leicht verletzt. Der Mann muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Lauda-Königshofen: Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Auf einen vor ihm stehenden BMW fuhr ein 53-Jähriger am Samstagabend in Lauda-Königshofen mit seinem VW auf. Der 31-jährige Fahrer hatte gegen 19.15 Uhr verkehrsbedingt mit seinem BMW an der Ampelanlage an der Kreuzung der Bürgermeister-Kolb-Straße mit der Wagnerstraße gehalten. Vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit fuhr der 53-Jährige mit seinem Golf auf den BMW auf. Durch die Kollision wurden der 31-jährige Fahrer und dessen 63-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Der Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 9.000 Euro.

Niederstetten: Einbruch in Geschäft - Zeugen gesucht

In einen Barbershop brachen Unbekannte in der Nacht auf Samstag in Niederstetten ein. Vermutlich über ein Fenster gelangten die Täter in das Geschäft in der "Langen Gasse". Im Inneren entwendeten die Einbrecher Bargeld. Der Polizeiposten Weikersheim hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugen, die die Tat beobachten konnten. Wer hat etwas Verdächtiges gesehen oder kann Hinweise auf die Täter geben? Hinweise werden unter der Telefonnummer 07934 99470, entgegengenommen.

Weikersheim: Polizei beleidigt und angegriffen

Wegen einer Rangelei war die Polizei in der Nacht auf Samstag in Weikersheim im Einsatz. Bei der Abklärung des Vorfalls gegen 23.45 Uhr in der Bismarckstraße, beleidigte eine 23-Jährige die Beamten und trat gegen den Streifenwagen. In der Folge griff die Frau die Polizisten an und trat, kratze, biss und versuchte die Beamten mit Kopfstößen zu treffen. Hierbei wurde eine Beamtin verletzt. Die 23-Jährige wurde fixiert bis sie sich beruhigt hatte und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Sie muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Igersheim: Steinewerfer auf Brücke

Vermutlich ein etwa 10-jähriges Kind warf am Donnerstagnachmittag einen Stein von einer Brücke auf die Bundesstraße 19. Eine 61-Jährige war gegen 15 Uhr mit ihrem Fahrzeug von Igersheim in Richtung Bad Mergentheim unterwegs, als ein Stein die Windschutzscheibe des Autos traf. Die Frau wurde nicht verletzt. Der Sachschaden an der Windschutzscheibe beträgt etwa 500 Euro. Die Polizei appelliert an die Bevölkerung und besonders Eltern, auch die eigenen Kinder darauf hinzuweisen, dass Steine werfen kein Spiel ist, sondern für betroffene Autofahrer mitunter auch tödlich ausgehen kann. Das Polizeirevier Bad Mergentheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die die Tat beobachten konnten, sich unter der Telefonnummer 07931 54990 zu melden.

Lauda-Königshofen: Mülltonne brennt

Vermutlich unsachgemäß entsorgte Grillasche war die Ursache eines Mülleimerbrandes am Sonntagvormittag in Lauda-Königshofen. Gegen 11 Uhr hatte eine Mülltonne im Turnhallenweg in Königshofen Feuer gefangen. Die Feuerwehr konnte den Brandherd schnell löschen, sodass kein Schaden außer der beschädigten Mülltonne entstand.

Tauberbischofsheim: Mofafahrer bei Unfall leicht verletzt

Beim Überholen kollidierte eine 33-Jährige am Samstagmittag bei Tauberbischofsheim mit ihrem Land Rover mit einem 24-jährigen Mofafahrer. Die Frau hatte gegen 13.30 Uhr auf der Landesstraße 506 von Impfingen kommend eine fünfköpfige Kolonne an Mofafahrern überholt, als Sie aufgrund von Gegenverkehr wieder auf ihre Spur einscherte. Hierbei touchierte sie einen der Mofafahrer, der mit seiner Zündapp stürzte. Der junge Mann wurde leicht verletzt und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. An seinem Mofa entstand Totalschaden. Hinzu kommt ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro am Land Rover der Frau.

Weikersheim: Beim Überholen von der Fahrbahn abgekommen

Schwer verletzt wurde ein 28-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen bei Weikersheim. Der Mann war gegen 8 Uhr mit seinem Opel Corsa auf der Landesstraße 1003 von Niederrimbach in Richtung Creglingen unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam. Der Opel Lenker war wohl dabei ein weiteres Fahrzeug zu überholen, als Gegenverkehr kam. Um eine Kollision zu vermeiden, lenkte der Opel-Fahrer nach links und die Frau im Gegenverkehr bremste ihr Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Der 28-Jährige kam mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und kam in einem Hang zum Stehen. Er musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Corsa war nichtmehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Landesstraße 1003 war für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten für etwa zwei Stunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon 07131 104 1012 E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Heilbronn und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Heilbronn