Rubrik auswählen
Herford
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Auseinandersetzung in Diskothek- Personengruppe geht Polizeibeamte an

U. J. Alexander / Adobe Stock

Herford (ots) -

(sls) In der Nacht zu Samstag (6.8.) kam es in einer Diskothek an der Wittekindstraße in Herford zunächst zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Inneren der Diskothek. Nach ersten Ermittlungen wurde gegen 02.45 Uhr durch eine bislang unbekannte Person eine Glasflasche geworfen, wodurch vier Personen im Alter von 16 bis 21 Jahren durch Glasscherben im Gesichts- und Handbereich verletzt wurden. Die alkoholisierten Verletzten wurden durch eine Rettungswagenbesatzung ärztlich versorgt und zwei Geschädigte auch zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die zwei vor Ort verbliebenen verletzten Geschädigten aus Hamm reagierten vor der Diskothek weiterhin äußerst aggressiv und verhielten sich unkooperativ gegenüber den Rettungskräften, dem Sicherheitspersonal und den eingesetzten Polizeibeamten.

Im Rahmen der weiteren Sachverhaltsklärung bildete sich zunächst eine größere Personengruppe im Bereich der Geschädigten, die sich Zutritt zur Diskothek verschaffen wollte. Um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern, musste allen Personen mehrfach ein Platzverweis erteilt werden, dem sie nur widerwillig nachkamen.

Die Personengruppe versammelte sich im Anschluss der Platzverweise auf dem Bahnhofsvorplatz und beabsichtigte wieder den Weg in Richtung Diskothek zu gehen. Hierzu bewaffneten sich einige Gruppenmitglieder augenscheinlich mit Glasflaschen. Um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern wurde der Gruppe erneut ein Platzverweis erteilt. Ein vermeintlicher 17-Jähriger Wortführer wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten zunächst in Gewahrsam genommen. Unbeeindruckt von den polizeilichen Maßnahmen begab sich die Gruppe in die Bahnhofshalle und reagierte weiterhin aggressiv auf die Polizeibeamten. Einige Personen warfen mit Flaschen und anderen Gegenständen in Richtung Polizeibeamte.

Nur durch die Hinzuziehung weiterer Polizeikräfte aus den Bereichen Minden-Lübbecke, Lippe, Bielefeld, der Bundespolizei und dem Einsatz von Pfefferspray konnte letztendlich die Situation gegen 4.40 Uhr unter Kontrolle gebracht und beruhigt werden. Es wurden entsprechende Personalien der tatverdächtigen Randalierer aufgenommen und ihnen jeweils ein Platzverweis ausgesprochen. Die Auswertung von Videomaterial zur strafrechtlichen Bewertung dauert noch an. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Herford und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Herford