Rubrik auswählen
 Homberg/Westerwald
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Schwalm-Eder-Kreis: Enkeltrick-Betrüger melden sich in vier Fällen und gelangen teilweise an Geld

Homberg (ots) -

Schwalm-Eder-Kreis

Betrügerische Anrufe oder Nachrichten Tatzeit: 18. und 19.05.2022 Seit gestern Mittag wurden der Polizei im Schwalm-Eder-Kreis insgesamt vier Anrufe bzw. Kontaktaufnahmen von Betrügern gemeldet. Bei zwei Kontaktaufnahmen über WhatsApp gelang es den Tätern Geld zu erlangen. In Schwalmstadt und Fritzlar erhielten Senioren Anrufe von angeblichen Polizisten, welche eine Kaution für den Sohn der Angerufenen einfordern wollten, da der Sohn ansonsten eine Haftstrafe bekommen würde. Die beiden Senioren fielen nicht darauf herein und beendeten die Gespräche. Es wurden keine Zahlungen vorgenommen. Bereits gestern wurden eine Seniorin in Schwalmstadt und ein Senior in Spangenberg durch eine Textnachricht über WhatsApp kontaktiert und um Bezahlung von Rechnungen für ihre angeblichen Kinder aufgefordert. Die Senioren fielen auf den Trick herein und bezahlten die angeblichen Rechnungen. Später stellte sich heraus, dass sie Betrügern aufgesessen waren.

Tipps Ihrer Polizei gegen den Enkeltrick Seien Sie misstrauisch, wenn sich Anrufer am Telefon nicht selber mit Namen melden. Raten Sie nicht, wer anruft, sondern fordern Sie Anrufer grundsätzlich dazu auf, ihren Namen selbst zu nennen. Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis. Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen. Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen. Rufen Sie die jeweilige Person unter der Ihnen lange bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen von Ihnen fordert: Besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen nahestehende Personen. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen. Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren Sie unverzüglich die Polizei unter der Nummer 110. Sind Sie bereits Opfer eines Enkeltricks geworden, zeigen Sie die Tat unbedingt bei der Polizei an. Markus Brettschneider, PHK -Pressesprecher-

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Schwalm-Eder August-Vilmar-Str. 20 34576 Homberg Pressestelle Telefon: 05681/774 130 E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Homberg


Weitere beliebte Themen in Homberg/Westerwald