Rubrik auswählen
 Jena
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Augen auf! (die Koppel)

Jena/Weimar/Saale-Holzland-Kreis/Weimarer Land (ots) - Angriffe auf Pferde, die dabei teils tödlich verletzt wurden, beschäftigte die Kriminalpolizei nach wie vor. In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu massiven Übergriffen auf die Tiere. Egal ob am Tag oder in der schützenden Dunkelheit - die Täter wurden in ihrem Vorgehen immer dreister und skrupelloser. In der jüngeren Vergangenheit gab es erneut einen Angriff auf ein Pony im Weimarer Land. Wodurch das Tier zu Tode kam ist derzeit noch unklar und aktuell Gegenstand der Ermittlungen. Fest steht, dass auch dieses Tier erhebliche Verletzungen aufwies, wodurch diese hervorgerufen wurden, wird derzeit untersucht. Um weitere Taten vielleicht bereits im Vorfeld zu verhindern, bzw.um das Agieren den Tätern zu erschweren, bittet die Polizei um erhöhte Wachsamkeit. Koppelbesitzer, Wanderer, Jagdpächter und Anwohner werden gebeten, Personen, Fahrzeuge und Kennzeichen, die ungewöhnlich erscheinen sollten, bereits im Vorfeld der Polizei zu melden. Zudem wird Pferdebesitzern seitens der Polizei empfohlen, wenn dies umsetzbar ist, erhöhte Vorsicht walten zu lassen und die Tiere eventuell nachts in Stallungen unterzubringen, die Koppeln in häufiger Regelmäßigkeit zu kontrollieren und zu überwachen, oder diese regelmäßig zu wechseln. Ziel sollte sein, die Täter ihrer gerechten Strafe zuzuführen, damit den betroffenen Tieren somit ein wenig Gerechtigkeit gezollt wird.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641- 81 1503 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Jena