Rubrik auswählen
 Kaiserslautern
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Unfall mit 3 Verletzten auf der A6

IMG_7131.JPG

Enkenbach-Alsenborn (ots) -

Am Dienstag Mittag kam es auf der A6 in Richtung Mannheim zu einem Unfall mit 3 Verletzten und erheblichem Sachschaden. Alle am Unfall beteiligten Fahrzeuge fuhren etwa in Höhe Enkenbach-Alsenborn. Die 65-jährige Fahrerin eines Toyota befuhr den rechten Fahrstreifen. Auf der linken Spur fuhr zeitgleich ein 50-jähriger Mann mit einem Mercedes, als in der Mitte plötzlich ein augenscheinlich zu schneller BMW von hinten herankam und ihn rechts überholte. Die Toyota-Fahrerin wollte nun ihrerseits einen LKW überholen, wechselte dazu den Fahrstreifen nach links und übersah hierbei den verbotswidrig überholenden BMW. Es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Aufprall löste sich eine Radfeder des Toyota und wurde und auf den Mercedes geschleudert. Nach dem Zusammenstoß blieb der BMW auf dem linken Fahrstreifen stehen und der Toyota wurde gegen die Fahrtrichtung auf die Standspur geschleudert. Der Fahrer des Mercedes konnte sein Fahrzeug auf dem Standstreifen abstellen. Ein weiterer PKW fuhr anschließend in die noch nicht gesicherte Unfallstelle. Auch dieses Fahrzeug war danach nicht mehr fahrbereit und blieb auf dem linken Fahrstreifen stehen. Alle Fahrzeuge waren mit jeweils einer Person besetzt. Alle außer dem Mercedes-Fahrer wurden durch den Unfall verletzt und in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Bei dem Unfall wurden die eingesetzten Beamten der Autobahnpolizei Kaiserslautern durch die Berufsfeuerwehr der Stadt Kaiserslautern und der Autobahnmeisterei Wattenheim unterstützt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro, darunter auch 7 Leitplanken. Die Autobahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern Polizeiautobahnstation Kaiserslautern Telefon: 0631 3534-0 www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern

Weitere beliebte Themen in Kaiserslautern