Rubrik auswählen
 Kaiserslautern
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

E-Scooter flüchtet vor Kontrolle

E-Scooter-mitWaZ.jpg

Kaiserslautern (ots) -

Weil er einen Elektroroller der "besonderen Art" fuhr, hat ein Mann am Montagnachmittag im östlichen Stadtgebiet die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich gezogen. Kurz nach halb 6 war den Beamten das "Gefährt" in der Ebertstraße aufgefallen - es handelte sich um eine Art E-Scooter, allerdings mit dicken Reifen und einer Sitzmöglichkeit, ähnlich einem Fahrradsitz. Ein Kennzeichen war nicht zu erkennen.

Als der Fahrer deshalb gestoppt werden sollte, gab er Gas und flüchtete entgegen der Fahrtrichtung durch die Donnersbergstraße in die Entersweilerstraße, weiter über die Bismarck-, Apfel-, Papiermühl-, Gas- und Karpfenstraße bis zur Badstraße. Dort riss der Sichtkontakt ab. Unterwegs hatte der Rollerfahrer Geschwindigkeiten bis zu 70 - 80 Kilometer pro Stunde erreicht.

Während der Verfolgung hatten die Beamten allerdings den Fahrer erkannt und konnten ihn identifizieren. Nach Rücksprache mit der Justiz stattete die Streife deshalb dem mutmaßlichen Verantwortlichen wenig später zu Hause einen Besuch ab. Weil der 31-Jährige die Tür nicht öffnete, wurde die Feuerwehr hinzugezogen, die den Beamten den Zutritt ermöglichte.

Der gesuchte 31-Jährige war zu Hause und wurde zum Urintest gebeten - dieser reagierte positiv auf die Stoffgruppen Amphetamin und Kokain. Und bei einer Durchsuchung der Räume wurden weitere Drogen sowie der auffällige E-Scooter gefunden. Die Sachen wurden sichergestellt und zusammen mit dem Tatverdächtigen zur Dienststelle gebracht, wo dem Mann noch eine Blutprobe entnommen wurde.

Auf den 31-Jährigen kommt ein Strafverfahren zu; gegen ihn wird wegen der Flucht vor der Polizeistreife, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter Drogeneinfluss, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz Pressestelle Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Kaiserslautern und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Kaiserslautern