Rubrik auswählen
 Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Folgemeldung 2 zum Brand mit tödlich verletzter Person: Derzeit keine Hinweise auf Fremdverschulden

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere heute, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 veröffentlichten Pressemitteilungen).

Ahnatal (Landkreis Kassel):

Nachdem es am heutigen Donnerstagmorgen zu einem Brand in der Ahnataler Oberstraße gekommen war, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde, haben die Beamten des für Brände zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo die weiteren Ermittlungen übernommen. Wie sie berichten, ist die Identität der verstorbenen Person noch ungeklärt. Die betroffene Doppelhaushälfte wurde von einer Frau bewohnt. Ob es sich bei der verstorbenen Person um die alleinige Bewohnerin handelt, muss durch eine Obduktion geklärt werden, die nun von der Staatsanwaltschaft bei Gericht beantragt wird.

Bei den Ermittlungen zur Brandursache haben sich bislang keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben. Die genaue Ursache für das Feuer ist noch nicht bekannt. Die Brandstelle ist weiterhin beschlagnahmt. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 100.000 Euro. Die Ermittlungen dauern dementsprechend an. An der angrenzenden Haushälfte ist nach bisherigem Kenntnisstand kein Schaden entstanden. Die Bewohner hatten das Haus rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt.

Ulrike Schaake

Pressesprecherin Tel.: 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Weitere beliebte Themen in Kassel