Rubrik auswählen
 Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizei Kassel wegen Versammlungen verstärkt an Kasseler Bahnhöfen im Einsatz

Bild-Versammlungslage-Kasseler-Hauptbahnhof.jpg

Kassel (ots) - Wegen verschiedener Versammlungslagen sind bei der Stadt Kassel am kommenden Samstag, den 24. Juli 2021, mehrere Versammlungen im thematischen Kontext der Corona-Pandemie mit erneut größeren Teilnehmerzahlen angemeldet worden, die auch die Bundespolizei beschäftigt.

"Für die Sicherheit der Bahnreisenden, insbesondere in und aus Richtung Kassel, werden wir verstärkt präsent sein!", sagte der Polizeiführer der Bundespolizei, Erster Polizeihauptkommissar Rafael Gorzel.

Unterstützt werden wir dabei von Kräften der Direktion Bundesbereitschaftspolizei. Die Sicherheit des Bahnverkehrs und der Schutz der Versammlungsfreiheit stehen gleichermaßen im Fokus unserer Maßnahmen.

Neben möglichen Einschnitten im ÖPNV, sind auch Einschränkungen im Bereich der Kasseler Bahnhöfe (Kulturbahnhof und IC-Bahnhof), bezüglich der Zu- und Abgänge möglich. Bahnreisende werden daher gebeten, sich frühzeitig zum Bahnhof zu begeben.

Das Parken im Bereich der Bahnhöfe kann aufgrund des Einsatzes eventuell nur eingeschränkt bzw. gar nicht möglich sein. Wir empfehlen hier ggf. auf andere Parkflächen auszuweichen.

Während des Einsatzes ist die Pressestelle der Bundespolizeiinspektion Kassel wie folgt erreichbar.

Ansprechpartner ist Pressesprecher Klaus Arend - Tel. 0175/9028384 oder 0561 / 81616-9010. Einsatzinformationen der Bundespolizei Kassel auch über Twitter @bpol_koblenz - #KS2407

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel Heerstr. 5 34119 Kassel Pressesprecher Klaus Arend Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384 E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_koblenz

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel

Weitere beliebte Themen in Kassel