Rubrik auswählen
 Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Folgemeldung zum Fund von mutmaßlichem Diebesgut bei Wickenrode: Gegenstände stammen aus Einbruch in Waldkappel

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere am Mittwoch unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4979997 veröffentlichte Meldung sowie zum Einbruch in Waldkappel die Pressemitteilung der Polizeidirektion Werra-Meißner vom 21.07.21 unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4974305.)

Helsa-Wickenrode / Waldkappel (Nordhessen): Die Herkunft der am Sonntag im Wald bei Wickenrode aufgefundenen Gegenstände, ein Pedelec und eine Blechdose mit Schmuckstücken, konnte durch die Veröffentlichung von Fotos und dank eines Hinweises geklärt werden. Es handelt sich um Diebesgut aus einem Wohnungseinbruch in Waldkappel. Das Einbruchsopfer hat die sichergestellten Gegenstände am heutigen Tag nun zweifelsfrei als sein Eigentum identifiziert. Das Pedelec sowie der Schmuck wird dem rechtmäßigen Eigentümer nun wieder ausgehändigt.

Die Ermittlungen der Kripo in Eschwege zu dem Wohnungseinbruch und die Suche nach dem bislang unbekannten Täter dauern weiterhin an. Die Tat hatte sich zwischen dem 06.07. und dem 20.07.21 im Finkenweg im Ortsteil Rodebach ereignet. In diesem Zeitraum brachen unbekannte Einbrecher das Vorhängeschloss eines Werkstattgebäudes auf und entwendeten daraus das Pedelec und einen Rasenmäher. Weiterhin wurde die Hauseingangstür aufgehebelt und das Wohnhaus durchsucht. Dabei erbeuteten der oder die Täter eine digitale Spiegelreflexkamera, zwei Stühle und etwas Schmuck. Der Gesamtschaden wird mit ca. 3000 EUR angegeben.

Zeugen, die den Ermittlern der Kripo Eschwege Hinweise auf die Täter geben können oder die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Zurücklassen des Diebesguts im Wald oberhalb von Helsa-Wickenrode gemacht haben, melden sich bitte unter Tel. 05651 - 9250 bei der Polizei in Eschwege.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Weitere beliebte Themen in Kassel