Rubrik auswählen
 Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Großer Fahrradaktionstag von Stadt Kassel und Polizeipräsidium Nordhessen am 16. September auf dem Königsplatz

Kassel (ots) -

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche veranstalten die Stadt Kassel und das Polizeipräsidium Nordhessen am Donnerstag, dem 16. September 2021, von 12 bis 19 Uhr, einen Fahrradaktionstag auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt. Neben den beiden Behörden werden viele weitere Institutionen daran teilnehmen, sodass die verschiedensten Themenbereiche rund um das Rad beleuchtet werden. Interessierte aller Altersgruppen sind herzlich eingeladen, die Infostände zu besuchen.

Als Auftaktveranstaltung für die Europäische Mobilitätswoche widmen sich die Stadt Kassel und die Polizei dem alten und doch immer wieder neuen Fortbewegungsmittel "Fahrrad". Momentan erlebt das Fahrrad als Fortbewegungsmittel, Sportobjekt sowie Kinder- und Lastentransportmöglichkeit einen großen Aufschwung. Zahlreiche innovative Produkte helfen den Menschen ihren Alltag auch unter Beachtung des Umweltaspektes zu bewältigen. Unterschiedliche Fahrradhändler und Institutionen werden eine große Bandbreite an verschiedenen Fahrrädern präsentieren, die in einem Fahrradparcours gerne auch getestet werden können. Um 17 Uhr findet am Stand vom Fahrradhof Kassel ein Lastenradtreffen statt. Besitzer von Lastenrädern aller Art sind herzlich eingeladen, ihre Gefährte zu präsentieren und mit weiteren Interessierten ins Gespräch zu kommen.

Hintergrundinfos zur Europäischen Mobilitätswoche und zu den Teilnehmern des Aktionstages

Die Europäische Mobilitätswoche (EMW) ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Jedes Jahr, immer vom 16. bis 22. September, werden innovative Mobilitätslösungen ausprobiert oder mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben: So werden beispielsweise Parkplätze und Straßenraum umgenutzt, neue Fuß und Radwege eingeweiht, ElektroFahrzeuge getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr ⁠Klimaschutz⁠ im Verkehr umgesetzt. Dadurch zeigen Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann.

Beteiligte Institutionen

- Stadt Kassel (Strategische Mobilitätsplanung im Straßenverkehrs-und Tiefbauamt) - Polizeipräsidium Nordhessen Nordhessen (Sachgebiet Kriminal- und Verkehrsprävention, Schutzmann/frau vor Ort Verkehrsdienste der Polizei und Polizeipuppenspieler) - Fa. VELOAD (Schwerlastfahrräder) - Karla LASTENRAD - Mauers BaikShop - Fahrradhof Kassel - Nextbike (Fahrradvermietung Kassel) - ZRK/ Radforum - ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) - Barmer Krankenkasse

Ganz nach dem Motto "Aktiv, gesund und sicher unterwegs!" werden eine Vielzahl an unterschiedlichen Themen aus ganz verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

- Das Straßenverkehrs und Tiefbauamt der Stadt Kassel wird mit einem InfoStand zur EMW vor Ort sein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen gerne zu allen Bereichen der Mobilität mit Ihnen ins Gespräch. Für die kleinsten Bürgerinnen und Bürger wird es Malvorlagen mit Edgar und Edda sowie die Möglichkeit geben, eine eigene Warnweste kostenfrei zu gestalten. - Das Polizeipräsidium Nordhessen gibt Tipps zu Themen wie Sichtbarkeit, Sturzprophylaxe, Schutzkleidung sowie zu rechtlichen Fragen rund um die Mobilität auf dem Fahrrad. Auch die Sicherung des Fahrrads wird aufgrund der steigenden Diebstahlszahlen von höherwertigen Pedelecs / EBikes thematisiert. Informiert wird über Maßnahmen, die helfen können einen Diebstahl zu verhindern beziehungsweise die Chance erhöhen, ein gestohlenes Fahrrad an Betroffene zurückzuführen. Zusätzlich stellt das Polizeipräsidium Nordhessen die Jugendverkehrsschule vor, die regelmäßig in den Ferien Fahrradkurse für Kinder anbieten und weitere Aktionen zum Thema "Verkehr" veranstaltet. Die Polizeipuppenspieler werden mit kleinen Aufführungen Kinderaugen zum Leuchten bringen. - Der Fahrradhof ist ein Inhaber geführter Fachbetrieb für Fahrräder mit einer großen VSFallride qualifizierten Fachwerkstatt. Als Experte für FamilienTransportlösungen steht der Fahrradhof Ihnen mit Informationen und Proberädern, Kinderanhängern und -sitzen sowie Nachläufern und Lastenrädern zum Ausprobieren mit einem Stand bereit. - Mauers Baikschopp Kassel feierte 2020 30-jähriges Jubiläum. Auch sie sind mit einem Stand und einer Vielzahl an verschiedenen Fahrrädern, elektrifiziert sowie ohne EAntrieb, vor Ort. Sie können Fragen stellen und Ausprobieren. Das Team ist gerne für Sie da. - Highlight des Aktionstages wird ein großzügiger FahrradParcours sein. Dieser steht Ihnen offen, um die vor Ort zur Verfügung gestellten Fahrräder und Anhänger zu testen. - Als Kassels Fahrradvermietsystem wird die Firma nextbike GmbH mit den blauen Rädern zum Testen und für Sie als Ansprechpartner zum Thema Fahrradleihe und Registrierung am Aktionstag teilnehmen. Das System ist seit Januar 2018 in Kassel mit 400 Rädern an knapp 60 Stationen aktiv. Als "Goodie" verlost nextbike Tagestickets zur Nutzung der Räder in Kassel. - Veload, ein junges Kasseler Startup, widmet sich der konkreten Lösung der Problematik der Mobilitätswende. Ihre ESchwerlastenräder können Sie auf dem Parcours gerne ausgiebig testen. Eine Besonderheit dieser Schwerlastenräder ist, dass sie sowohl zu zweit als auch allein gefahren werden können. Die Räder sollen für den emissionsfreien Transport auf Kurz und Mittelstrecken dienen und damit eine Alternative zum Auto darstellen. Die Fahrzeuge werden in einer eigenen Manufaktur in Niederkaufungen mit Fokus auf eine nachhaltige Produktion gefertigt. - Das ehrenamtliche Projekt KARLA - KAsseleR LAstenrad ermöglicht die freie Ausleihe von Lastenrädern in Kassel und ist im UmweltHaus angesiedelt. Lassen Sie sich am Stand informieren und steigen Sie auf. Das Ziel des Projekts KARLA ist es, dass in jedem Kasseler Stadtteil ein Lastenrad frei ausleihbar zur Verfügung steht. - Der ADFC Kassel Stadt und Land e.V., auch ein Verband der Vernetzungsstelle UmweltHaus für umweltpolitische und soziale Fragen, ist mit einem Info und Beratungsstand vor Ort. Fahrradcodierungen werden an diesem Tag nach Voranmeldung beim ADFC im Umwelthaus durchgeführt. - Kolleginnen vom Zweckverband Raum Kassel, die gleichzeitig das Radforum Region Kassel vertreten, informieren über gesamtkommunale Entwicklungs, Flächennutzungs und Landschaftsplanung im Verbandsgebiet. Das Radforum Region Kassel fördert den Radverkehr in und um Kassel durch verschiedene Projekte, wie zum Beispiel durch die Planung der Radschnellverbindungen auf den Routen BaunatalKassel, VellmarKassel und HelsaKaufungenKassel. Bei Fragen zu kommunalübergreifenden Radverkehrsverbindungen sind Sie hier richtig. - Das Thema Gesunderhaltung und nachhaltige Gesundheitsprävention ist am Stand der Barmer, eine der größten gesetzlichen Krankenversicherungen Deutschlands, angesiedelt. In einem fiktiven Parcours können Sie hier Ihre Geschicklichkeit im Rennwagen oder als Skifahrer mit der MFT Challenge Disc testen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Weitere beliebte Themen in Kassel