Rubrik auswählen
 Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Folgemeldung zum Unfall am August-Bebel-Platz: Drei Verletzte, jedoch keine Lebensgefahr; Sperrungen aufgehoben

Kassel (ots) -

(Beachten Sie bitte auch die heute, um 17:25 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/5025369 veröffentlichte Erstmeldung zu dem Unfall.)

Kassel-Vorderer Westen: Wie die am Unfallort am August-Bebel-Platz eingesetzten Streifen berichten, sind bei dem Unfall neben dem Fahrer des VW Mini-SUV zwei Passanten verletzt worden, einer von ihnen schwer. Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Erkenntnissen für keinen der Verletzten. Alle drei sind von Rettungskräften in Kasseler Krankenhäuser gebracht worden.

Nach ersten Ermittlungen zum Unfallhergang war der 83-Jährige aus Kassel gegen 16:40 Uhr rückwärts aus einer Parklücke gefahren und dabei zunächst gegen einen anderen Pkw gestoßen. Unmittelbar danach setzte er mit seinem Wagen wieder vor und fuhr offenbar unkontrolliert die beiden Passanten an, die im Bereich des Gehwegs auf Stühlen vor einem dortigen Restaurant gesessen hatten. Die eingesetzten Beamten haben den Führerschein des Fahrers vorläufig sichergestellt. Der VW wurde abgeschleppt. Inzwischen sind die Sperrungen an der Unfallstelle aufgehoben worden, der Verkehr läuft wieder. Die weiteren Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0173 - 6596466

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Weitere beliebte Themen in Kassel