Rubrik auswählen
 Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Fußgänger auf Autobahn löst Polizeieinsatz aus: Noch unbekannter Mann greift Polizisten an und wird festgenommen; Zeugen gesucht

Kassel (ots) -

Autobahn 7 (Landkreis Kassel): Um heutigen Donnerstagmorgen, gegen 9 Uhr, meldeten sich mehrere Verkehrsteilnehmer von der Autobahn 7 bei der Polizei, da sich zwischen Kassel-Nord und Lutterberg ein Fußgänger im Bereich der Fahrbahn aufhalten solle. Neben einer sofort veranlassten Rundfunkwarnmeldung eilten Streifen der Polizeiautobahnstation Baunatal zu der Gefahrenstelle, etwa drei Kilometer nördlich der Anschlussstelle Kassel-Nord. Dort trafen sie auf den von den Anrufern beschriebenen Mann, der sich ohne ein Fahrzeug offenbar zu Fuß im Bereich des Standstreifens bewegte. Auf Ansprache griff der Unbekannte die Beamten jedoch sofort mit einem Stock an, wobei ein Polizist getroffen wurde und eine Kopfplatzwunde erlitt. Anschließend flüchtete der Mann trotz fließenden Verkehrs über die Autobahn, woraufhin vorsorglich eine Vollsperrung der A 7 in beide Richtungen durch die Polizei veranlasst wurde. Die Beamten konnten den Flüchtenden wenige Augenblicke später auf dem Standstreifen der Fahrbahn in Richtung Nord unter Gegenwehr festnehmen.

Bei dem Festgenommenen mussten durch die eingesetzten Polizisten und einen angeforderten Notarzt Erste-Hilfe-Maßnahmen geleistet werden, da dieser zwischenzeitlich nicht mehr ansprechbar war. Nachdem die Erste Hilfe erfolgreich verlaufen und der Mann wieder zu sich gekommen war, verhielt er sich im Rettungswagen erneut aggressiv und musste schließlich in Begleitung mehrerer Polizisten in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden. Der am Kopf und Knie verletzte Beamte wurde zunächst vor Ort von Rettungskräften und später ebenfalls in einem Krankenhaus versorgt. Die Identität des festgenommenen Mannes ist momentan noch nicht bekannt, genauso wie die möglichen Gründe für den Vorfall und sein Verhalten. Da der Verdacht besteht, dass der Festgenommene unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stehen könnte, wurde zur Klärung dieser Frage eine Blutentnahme bei ihm angeordnet. Die Ermittlungen im Krankenhaus dauern derzeit an.

Zur weiteren Aufklärung des Falls sucht die Polizei nun nach Zeugen. Verkehrsteilnehmer, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Vorfall gemacht oder durch den Fußgänger auf der Autobahn möglicherweise gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Ebenso bitten die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal um weitere Hinweise von Personen, denen der Mann, der mit einem langen weißen Gewand bekleidet war und einen längeren Stock mitführte, heute Morgen nahe der Autobahn aufgefallen war. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel. 0561 - 9100 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel


Weitere beliebte Themen in Kassel