Rubrik auswählen
 Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Kommissar Zufall

Aermelabzeichen_BPOL-LAPO.jpg

Gießen (Hessen) (ots) - Zwei 18-jährige Männer fielen am Mittwoch (12.5.), gegen 22 Uhr, in einer Regionalbahn auf, weil sie ohne Fahrschein unterwegs waren. Zur Klärung des Sachverhaltes wurden die Schwarzfahrer zur Bundespolizei nach Gießen gebracht. Kommissar Zufall schlug zu, als fast zeitgleich eine junge Frau das Bundespolizeirevier betrat.

Kurzer Rückblick

Die 24-jährige Deutsche erstattete am Mittwoch (12.5./17 Uhr) über das Onlineportal der Landespolizei Hessen Anzeige gegen zwei unbekannte Täter, die am Bahnhof Gießen versucht hatten, ihre Handtasche zu stehlen. Um alle Möglichkeiten zur Täterergreifung auszuschöpfen, erschien die junge Frau am gleichen Tag, gegen 23 Uhr, bei der Bundespolizei in Gießen und informierte die dortigen Beamten zusätzlich über den Sachverhalt.

Opfer erkennt Straftäter

Während die Polizisten mit der Frau sprachen, erkannte die Gießenerin plötzlich die wartenden Schwarzfahrer und konnte sie zweifelsfrei als Täter des versuchten Diebstahls identifizieren.

Bei der anschließenden Durchsuchung der beiden 18-Jährigen kamen noch weitere Gegenstände aus zuvor begangenen Diebstählen zum Vorschein.

Nun hat nicht nur die Bundespolizei Kassel ein Strafverfahren wegen des Erschleichens von Leistungen eingeleitet, sondern auch die Polizei Gießen ermittelt gegen die beiden Männer wegen Diebstahl und versuchtem Diebstahl.

Die 18-Jährigen konnten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen die Dienststelle verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel Heerstr. 5 34119 Kassel Bernd Kraus Telefon: 0561/81616 - 1010 E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Kassel