Rubrik auswählen
Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Vermeintliche Dachdecker bestehlen Seniorin: Polizei warnt vor Trickdieben und bittet um Hinweise

benjaminnolte / Adobe Stock

Kassel (ots) -

Kassel-Harleshausen: Vermeintliche Dachdecker haben am gestrigen Montagmittag eine Seniorin aus dem Stadtteil Harleshausen bestohlen. Aus diesem Grund warnt die Polizei aktuell vor Trickdieben, die sich als Handwerker ausgeben. Drei Männer waren gestern gegen 11:30 Uhr unangekündigt am Haus der hochbetagten Frau in der Straße "Weg in der Aue" erschienen und hatten ihr angeboten, ihre Regenrinnen für einen geringen Betrag zu reinigen. Die Seniorin willigte zunächst ein. Im weiteren Verlauf gaben die vermeintlichen Handwerker jedoch vor, dass viele Dachziegeln lose seien und dringend repariert werden müssten. Auch hierzu machten die Männer ein Angebot. Als die Frau in ihrem Haus Geld für die Bezahlung der scheinbar erforderlichen Arbeiten holte, folgten die Täter und lenkten sie mit weiteren Verhandlungen über den Preis ab. Einer der drei Trickdiebe suchte währenddessen unbemerkt das Schlafzimmer der Rentnerin auf und klaute dort Bargeld und Schmuck im Gesamtwert eines vierstelligen Betrages. Anschließend gaben die Männer plötzlich vor, die Arbeiten seien für diesen Tag beendet und verließen das Haus der Frau. Sie musste wenig später das Fehlen ihrer Wertsachen feststellen und rief die Polizei.

Bei den drei Tätern soll es sich um Männer im Alter zwischen 25 und 40 Jahren mit zurückgegelten, dunklen Haaren gehandelt haben, die Deutsch ohne Akzent sprachen und ein südosteuropäisches Aussehen hatten. Sie sollen mit einem weißen Sprinter unterwegs gewesen sein.

Die weiteren Ermittlungen zu diesem Trickdiebstahl führen die Ermittler der EG SÄM der Kasseler Kripo, die für Vermögensstraftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind. Zeugen, die Hinweise auf die drei Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Kassel und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Kassel