Rubrik auswählen
 Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Waghalsige Flucht vor Polizei wegen gestohlener Kennzeichen in Grebenstein: 30-Jähriger in Hann. Münden festgenommen

Kassel (ots) - Grebenstein (Landkreis Kassel): Vermutlich wegen gestohlener Kennzeichen an seinem Wagen trat ein 30-Jähriger aus Grebenstein am gestrigen Mittwochnachmittag die Flucht vor einer Polizeistreife auf der B 83 an. Mit hohen Geschwindigkeiten flüchtete der Fahrer in Richtung Osten. In Hann. Münden konnte der Flüchtende schließlich dank der schnellen länderübergreifenden Zusammenarbeit durch unterstützende Beamte des Polizeikommissariats Hann. Münden gestoppt und festgenommen werden. Dabei zog sich eine an der Festnahme ebenfalls beteiligte Beamtin des Kasseler Polizeireviers Nord Verletzungen am Knie zu, da sie vor dem plötzlich wieder anfahrenden Wagen zur Seite springen musste. Gegen den Festgenommenen wird nun wegen Urkundenfälschung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Gefährdung des Straßenverkehrs und weiterer Verkehrsdelikte ermittelt.

Eine Streife der Polizeistation Hofgeismar hatte den 30-Jährigen gegen 17:15 Uhr auf der B 83 zwischen Grebenstein und Hofgeismar anhalten und eine Verkehrskontrolle durchführen wollen, da dieser sichtbar keinen Gurt angelegt hatte. Sofort gab der Fahrer Vollgas und trat die Flucht an. Bei der Überprüfung der an dem VW Passat angebrachten Hofgeismarer Kennzeichen stellte sich heraus, dass diese eigentlich zu einem Mercedes gehören und im Juli letzten Jahres in Grebenstein gestohlen wurden. Während der Verfolgung des flüchtenden Passats, die sich über Carlsdorf, Reinhardshagen und Fuldatal bis Hann. Münden zog, missachte der Fahrer sämtliche Anhaltesignale der Polizei und erreichte gefährlich hohe Geschwindigkeiten. Glücklicherweise kam dabei niemand zu Schaden. Als die Beamten des PK Hann. Münden den Wagen schließlich im Bereich der Beethovenstraße stoppten und Streifen der Kasseler Polizei hinzukamen, fuhr der Fahrer kurz wieder an, sodass die Beamtin des Reviers Nord zur Seite springen musste und sich verletzte. Sie konnte ihren Dienst noch fortsetzten. Der 30-Jährige wurde schließlich durch die niedersächsischen Polizisten festgenommen. Er wurde anschließend von Beamten der Polizeistation Hofgeismar für die weiteren polizeilichen Maßnahmen zur Dienststelle nach Hofgeismar gebracht. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Kassel