Rubrik auswählen
Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Zwei Einbrüche in Kleintransporter in Kassel: Polizei sucht Zeugen

Tobias Arhelger / Adobe Stock

Kassel (ots) -

Kassel-Nord und Wesertor: In den vergangenen zwei Nächten kam es jeweils zu Einbrüchen in geparkte Kleintransporter in Kassel. In der Nacht zum Montag hatte ein Unbekannter den Wagen einer Firma in der Hartwigstraße aufgebrochen und Werkzeug entwendet. In der Nacht zum heutigen Dienstag wurde ein Anwohner in der Quellhofstraße auf den Einbruch in einen dort abgestellten Kleintransporter aufmerksam und verjagte den Täter anschließend. In beiden Fällen sucht die Polizei nun nach weiteren Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Der Einbruch in der Nacht zum Montag hatte sich offenbar um 2:30 Uhr ereignet. Ein Anwohner hatte zu dieser eine verdächtige Person im Bereich des betroffenen Fahrzeugs gesehen und ordnete diese Beobachtung später dem Einbruch zu. Der Unbekannte hatte eine Scheibe des Kleintransporters eingeschlagen und anschließend verschiedenes Bauwerkzeug gestohlen. Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen ca. 1,85 Meter großen, etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann mit mitteleuropäischem Aussehen gehandelt haben, der schwarze Kleidung trug.

Bei dem Fall in der vergangenen Nacht hatte der Täter gegen Mitternacht versucht, mit einem Werkzeug die Beifahrertür des in der Quellhofstraße abgestellten Wagens aufzuhebeln. Als der Anwohner auf den Einbruch in den Kleintransporter aufmerksam wurde und durch lautes Rufen auf sich aufmerksam machte, ergriff der Unbekannte die Flucht. Es soll sich um einen ca. 16 bis 22 Jahre alten Mann mit schlanker Statur und südosteuropäischem Aussehen gehandelt haben, der eine dünne dunkle Jacke mit aufgesetzter Kapuze sowie eine dunkle Hose trug. Zudem führte er einen dunklen Rucksack mit sich.

Die weiteren Ermittlungen zu beiden Fällen werden bei der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei geführt. Zeugen, die Hinweise auf einen Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Kassel und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Kassel