Rubrik auswählen
 Kiel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Kiel: Polizei sucht Zeugen nach schwerem Raub auf Kiosk

Kiel (ots) - Heute Vormittag erbeutete ein unbekannter Täter bei einem Überfall auf einen Kiosk in der Teplitzer Allee einen mittleren dreistelligen Geldbetrag. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Gegen 10:10 Uhr betrat der männliche Täter den Kiosk in der Teplitzer Allee 14, bedrohte den 52-jährigen Betreiber mit einem Messer und entnahm einen mittleren dreistelligen Geldbetrag aus der Kasse. Es gelang dem Geschädigten daraufhin den Täter mit seiner Krücke zu vertreiben. Der Mann flüchtete aus dem Kiosk in unbekannte Richtung. Der 52-Jährige wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

In einer ersten Vernehmung gab der Geschädigte an, dass der Täter zunächst aus Richtung Fördesparkasse kommend an dem Kiosk vorbeigegangen sei. Kurz darauf habe er dann aus entgegengesetzter Richtung kommend den Kiosk betreten.

Der Mann soll ca. 160 bis 165 cm groß und schlank gewesen sein und habe ein südosteuropäisches Erscheinungsbild gehabt. Er habe weiße Turnschuhe, einen blauen Kapuzenpullover, blaue Einweghandschuhe und einen blauen Mundschutz getragen.

Das Kommissariat 13 der Bezirkskriminalinspektion Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise zu dem Täter geben können. Die Beamten sind unter der Telefonnummer 0431-160 3333 zu erreichen.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Kiel